WSUS.DE
Windows Server Update Services >> Installation und Konfiguration >> Erfahrungswerte Performance? Leitungsbelastung?
http://www.wsus.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1193822922

Beitrag begonnen von PatPowerMan am 31.10.07 um 10:28:41

Titel: Erfahrungswerte Performance? Leitungsbelastung?
Beitrag von PatPowerMan am 31.10.07 um 10:28:41
Habt Ihr Erfahrungswerte, wieviele PC's Ihr maximal zusammen updaten könnt? Gibt es 'Pi x Handgelenk'-Werte wie z.B. max '50 PCs pro Verteil-Gruppe' oder 'für ServicePacks weniger PCs pro Gruppe als für übliche Updates'?

Wie stark ist das von der verfügbaren Bandbreite auf andere Standorte abhängig?

Ist das ganze eh kein grosses Thema, weil BITS das "selbständig" regelt? (Wenn ja, was genau wird beim Datentransfer von wem kontrolliert/beachtet/geregelt?)

Titel: Re: Erfahrungswerte Performance? Leitungsbelastung
Beitrag von Sunny am 31.10.07 um 12:38:05

PatPowerMan schrieb am 31.10.07 um 10:28:41:

Habt Ihr Erfahrungswerte, wieviele PC's Ihr maximal zusammen updaten könnt? Gibt es 'Pi x Handgelenk'-Werte wie z.B. max '50 PCs pro Verteil-Gruppe' oder 'für ServicePacks weniger PCs pro Gruppe als für übliche Updates'?


Servicepacks installiere ich lieber via GPO im AD. Da kann ich das ganze IMHO besser steuern. Bei unserem GBit Lan hab ich noch keinerlei Einschränkungen feststellen können.


PatPowerMan schrieb am 31.10.07 um 10:28:41:

Wie stark ist das von der verfügbaren Bandbreite auf andere Standorte abhängig?


Der BITS regelt das ganze. Der BITS nimmt sich per default 10 % der zur Verfügung stehenden Bandbreite, für das deownloaden der Updates. Je nach Größe der Standorte (Anzahl der Clients) und Volumen der WAN-Anbindung sollte man einen zusätzlichen WSUS im Standort installieren. Die Synchronisierung bedient sich auch dem BITS, somit werden die freigegeben Updates also nur einmalig an den Standort übertragen. Von diesem WSUS, sofern die GPO korrekt gesetzt ist, holen sie die Clients vor Ort die Updates. Bei einem 100 MBit LAN spürt man das AFAIK nicht.


PatPowerMan schrieb am 31.10.07 um 10:28:41:

Ist das ganze eh kein grosses Thema, weil BITS das "selbständig" regelt? (Wenn ja, was genau wird beim Datentransfer von wem kontrolliert/beachtet/geregelt?)


BITS regelt viel, aber sicherlich nicht alles. Das Design mußt Du schon selbst vornehmen. Du kannst dir das ja alles mal mit WinBITS ansehen:
  (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren  

Titel: Re: Erfahrungswerte Performance? Leitungsbelastung
Beitrag von PatPowerMan am 31.10.07 um 13:03:56
Danke für Deine schnellen Antworten. Ich werde BITS mal genauer ansehen. (Einen WSUS-Server in alle Standorte zu setzen dürfte ziemlich aufwändig werden... )

Titel: Re: Erfahrungswerte Performance? Leitungsbelastung
Beitrag von Sunny am 31.10.07 um 14:28:34

PatPowerMan schrieb am 31.10.07 um 13:03:56:

(Einen WSUS-Server in alle Standorte zu setzen dürfte ziemlich aufwändig werden... )


Weshalb? Welchen Grund hast Du dafür? Überleg dir wieviele Clients Du in jedem Standort hast und wieviel Bandbreite die Clients jeweils für den Kontakt zum WSUS brauchen. Und die Leitungskapazität mußt Du auch wissen, sowie auch die evtl. restlichen Anwendungen, Internet, E-Mail etc. Hast Du einen Server vor Ort, der noch ein paar Resourcen hat, rentiert sich das natürlich. Oder Du installierst einen virtuellen Server, fällt der virtuelle WSUS mal aus, geht die Welt nicht unter, bei einem Mailserver sieht das schon wieder ganz anders aus.

Titel: Re: Erfahrungswerte Performance? Leitungsbelastung
Beitrag von Deckard99 am 31.10.07 um 20:08:04

PatPowerMan schrieb am 31.10.07 um 10:28:41:
Habt Ihr Erfahrungswerte, wieviele PC's Ihr maximal zusammen updaten könnt? Gibt es 'Pi x Handgelenk'-Werte wie z.B. max '50 PCs pro Verteil-Gruppe' oder 'für ServicePacks weniger PCs pro Gruppe als für übliche Updates'?


Ja hab ich. :)


Zitat:

Wie stark ist das von der verfügbaren Bandbreite auf andere Standorte abhängig?


Das ist ja nur die eine Seite die Interessant ist. ;) wenn du einen zentralen Standort hast, mußt du schon alle Aussenstandorte mit ihrer Bandbreite mal zusammenziehen und schauen, wieweit die Überlappung ist. ;) Also wenn du 3 Aussenstandorte mit ADSL 3000 hast und die Zentrale hat SDSL mit 4MBit, dann wirds schon knapp. Kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen sobald mal ein Update wie der Mediaplayer usw. kommt. Aber andererseits kommts eben auch auf die Gruppierung im WSUS an. Ich habe bei einigen Kunden pro Standort eine Gruppe im WSUS und kann größere Updates pro Standort genehmigen. Derzeitiger Stand ist bspw. ein zentraler WSUS mit ca. 30 Aussenstandorten mit insgesamt 280PCs. Und das funktioniert normalerweise ohne Probleme.



Zitat:

Ist das ganze eh kein grosses Thema, weil BITS das "selbständig" regelt? (Wenn ja, was genau wird beim Datentransfer von wem kontrolliert/beachtet/geregelt?)


Naja der Bits beachtet afaik nur die lokale Bandbreite des Clients. Also wenn du 100Mbit/s am Client hast und der WSUS ist über DSL 3000 erreichbar, dann sind auch 10% von 100Mbit noch zuviel ;) Schau dir mal die GPOs zum BITS an, da kann man schon ganz gute Einstellungen treffen. Oftmals hilft es auch, die Zeiten entsprechend zu definieren und den MItarbeitern zu erklären, dass sie bspw. am Donnerstag Abend die PCs nicht ausschalten. Dann funktioniert das eigentlich ganz gut.

HTH

Titel: Re: Erfahrungswerte Performance? Leitungsbelastung
Beitrag von Sunny am 31.10.07 um 20:25:56

NorbertFe schrieb am 31.10.07 um 20:08:04:

Naja der Bits beachtet afaik nur die lokale Bandbreite des Clients. Also wenn du 100Mbit/s am Client hast und der WSUS ist über DSL 3000 erreichbar, dann sind auch 10% von 100Mbit noch zuviel ;)


Hmm, ist der BITS wirklich so dumm? Ich könnte mir vorstellen, der BITS sieht die gesamte Bandbreite bis zum WSUS, und da sollte er erkennen, daß der WSUS nur mit 2 od. 2 MBit zu erreichen ist. Dann wärs egal, er kriegt ja nur die 10% von den 2 oder 3 MBIt.

Titel: Re: Erfahrungswerte Performance? Leitungsbelastung
Beitrag von Deckard99 am 31.10.07 um 20:32:10

Sunny schrieb am 31.10.07 um 20:25:56:

Hmm, ist der BITS wirklich so dumm? Ich könnte mir vorstellen, der BITS sieht die gesamte Bandbreite bis zum WSUS, und da sollte er erkennen, daß der WSUS nur mit 2 od. 2 MBit zu erreichen ist. Dann wärs egal, er kriegt ja nur die 10% von den 2 oder 3 MBIt.


Nö, der ist wirklich so dumm. :)
[url]   (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren
[/url]
Zitat: BITS is only aware of the network conditions on the client computer; BITS is not aware of network conditions beyond the client. If there are no applications running on the client that use the network, BITS consumes most of the available bandwidth.

Bye

Titel: Re: Erfahrungswerte Performance? Leitungsbelastung
Beitrag von Sunny am 31.10.07 um 21:05:42

NorbertFe schrieb am 31.10.07 um 20:32:10:

Nö, der ist wirklich so dumm. :)
[url]   (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren
[/url]
Zitat: BITS is only aware of the network conditions on the client computer; BITS is not aware of network conditions beyond the client. If there are no applications running on the client that use the network, BITS consumes most of the available bandwidth.


Ah, ok, Danke. Dann wärs also hilfreich, den BITS für die entsprechenden Clients via GPO anzupassen.

Titel: Re: Erfahrungswerte Performance? Leitungsbelastung
Beitrag von Deckard99 am 31.10.07 um 21:22:25

Sunny schrieb am 31.10.07 um 21:05:42:
Ah, ok, Danke. Dann wärs also hilfreich, den BITS für die entsprechenden Clients via GPO anzupassen.


Jupp, das ist auch das normale Procedere bei mir. Auf 10-20Kb einstellen und ab 17Uhr volle Bandbreite.

WSUS.DE » Powered by YaBB 2.6.11!
YaBB Forum Software © 2000-2016. Alle Rechte vorbehalten.