WSUS.DE
Windows Server Update Services >> Troubleshooting >> Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
http://www.wsus.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1200916860

Beitrag begonnen von Globalplayer am 21.01.08 um 13:00:59

Titel: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Globalplayer am 21.01.08 um 13:00:59
Office Xp „1706“ Error – Service Pack fordert CD



Hiho Forum!

Nach langem Mitlesen melden wir uns nun nach Installation unseres eigenen WSUS 3.0 mit unserer ersten Frage in die Runde:

Unsere Umgebung vorweg:

WSUS 3.0, ganz frisch und knackig
W2k3 Domäne mit ca. 1500 Windows XP Clients und Office XP, Visio, Project „im Feld“
Windows und Office werden per Image ausgerollt; Quellen im System also jeweils „CD“

Zum Problem:

In unserem Unternehmen setzen wir flächendeckend Office XP, Visio XP und Project XP ein. Geplant sind daher neben den reinen XP Patches auch das Ausrollen der Patches und Servicepacks für Office XP.

Bei unseren ersten Tests mit Office, Visio und Project kommt es nun zu einem Problem, welches Microsoft sogar in einem KB Artikel „zugibt“:

Bei der WSUS – SP Installation auf dem User PC im Hintergrund erscheint plötzlich eine Fehlermeldung „1706“, die auf ein fehlendes Installationsmedium hinweist.
Die Servicepacks wollen tatsächlich die Original-CD. Vornehmlich passiert uns dies bei Visio und Projekt, beim Office bisher selten bis gar nicht.

Microsoft sagt hierzu grundlegend „Ist so“:   (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Nun zur Frage:

Einfachste Lösung zu diesem Thema ist aus unserer Sicht eine Group Policy über die Domäne, welche die Installationsquellen für jeden User „Ins Netz“ legt. Wir haben hierfür nun schon Freigaben gebaut, welche dann die untersch. CDs als Verzeichnisse enthalten.

Aber wie nun welche GPO bauen?
Es müsste ja für jedes Paket wie Visio oder Projekt eine eigene Richtlinie geben, welche das Directory verändert?! Gibt es dazu einzelne ADM Files?

Gibt es unter Euch jemanden, der sich schon mit dieser Thematik beschäftigt hat? Gibt es evtl. schon Lösungen?

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Sunny am 21.01.08 um 17:19:18
Sind die Installationsmedien komplett ohne Servicepacks? Wenn ja, könnt ihr evtl. das von einem administrativen Installationspunkt aus nochmal drüber installieren?

Nein, ich hab mich damit noch nicht beschäftigt, wir haben noch Office 2000 im Einsatz.

Die andere Möglichkeit wäre es per Regimport zu lösen. Muß aber als Computerstartupscript laufen, ansonsten fehlen die Rechte.

Ich weiß, das ist alles nur Mist, eine wirkliche Lösung hab ich keine.  :(

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Globalplayer am 23.01.08 um 10:10:06
Hmm, eine "Drüberinstallation" kommt aus unserer Sicht nicht in Frage, da wir sehr individuell ca. 1500 User anfassen müssten.
Ein Regimport könnte evtl. helfen, ist aber natürlich schwierig, da nicht jeder alle Pakete wie Project oder Visio auch wirklich hat...

Gibt es denn keine ADM Templates für dieses Thema?


Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Sunny am 23.01.08 um 10:38:52
Ich wüßte nicht daß es dafür ein ADM-Template gibt, Du könntest aber probieren, dir selbst eins zu schreiben.

Aber vielleicht kommt ja noch eine Lösung.

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Deckard99 am 23.01.08 um 10:54:11

Globalplayer schrieb am 23.01.08 um 10:10:06:
Gibt es denn keine ADM Templates für dieses Thema?



Klar. Und wenn nicht, kann man die sich immer noch selber bauen. Ich geb dir mal ein Beispiel. Mußt du natürlich auf die von dir verwendeten Produkte anpassen.

Code (]Class Machine
     CATEGORY "Office Installationsoptionen"

           CATEGORY "Microsoft Office 2003"

                 CATEGORY "Installationsquellen definieren"

                       POLICY "Office 2003 Professional"
                             #IF VERSION  >=  4
                                   SUPPORTED !!Supported_O12pro

                             #ENDIF

                             EXPLAIN !!SmartSourceDir_Hlp
                             KEYNAME
"SOFTWARE\Microsoft\Office\11.0\Registration\{90110407-6000-11D3-8CFE-015004
8383C9}"

                             PART "Installationsquelle festlegen"
Combobox
                                   VALUENAME "SmartSourceDir"

                                   SUGGESTIONS
                                         "\\ad.domain.de\DFS"

                                   END SUGGESTIONS
                                   DEFAULT "\\ad.domain.de\DFS"

                             END PART

                       END POLICY ;Office 2003 Professional

                       POLICY "Visio 2003"
                             #IF VERSION  >=  4
                                   SUPPORTED
!!Supported_Visio12
                             #ENDIF

                             EXPLAIN !!SmartSourceDir_Hlp
                             KEYNAME
"SOFTWARE\Microsoft\Office\11.0\Registration\{90510407-6000-11D3-8CFE-015004
8383C9}"

                             PART "Installationsquelle festlegen"
Combobox
                                   VALUENAME "SmartSourceDir"

                                   SUGGESTIONS
                                         "\\ad.domain.de\DFS"

                                   END SUGGESTIONS
                                   DEFAULT "\\ad.domain.de\DFS"

                             END PART

                       END POLICY ;Visio 2003

                 END CATEGORY ;Installationsquellen definieren

           END CATEGORY ;Microsoft Office 2003

     END CATEGORY;  Office Installationsoptionen


[STRINGS):



SmartSourceDir_Hlp="Allgemein Servershare\n\nAuf Berechtigungen achten"
Supported_O12pro="Office 2003 Professional"
Supported_Visio12="Visio 2003"


Wenn noch Fragen sind...

Bye
Norbert

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Deckard99 am 23.01.08 um 10:54:52

Sunny schrieb am 23.01.08 um 10:38:52:
Ich wüßte nicht daß es dafür ein ADM-Template gibt, Du könntest aber probieren, dir selbst eins zu schreiben.

Aber vielleicht kommt ja noch eine Lösung.


Aber immer doch... ;)

Bye
Norbert

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Sunny am 23.01.08 um 11:08:52

NorbertFe schrieb am 23.01.08 um 10:54:52:

Aber immer doch... ;)


Wußte ich doch, daß man sich auf Dich verlassen kann. ;)

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Deckard99 am 23.01.08 um 11:14:42
Jetzt nur noch schauen, ob es dem OP auch hilft. :D

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Globalplayer am 30.01.08 um 15:54:23
Heydiho!

Mal eine kleine Wasserstandsmeldung: Wenns in Bremen weiter regnet bald Land unter! ;)

Im Ernst:

Wir arbeiten immo an einer Lösung per Regimport Script, welches dann per GPO in die User gepumpt wird. Details folgen wenns soweit ist.
Wir versuchen hierbei gleich alle Office Versionen zu berücksichtigen. Die ersten Tests waren ganz Okay ... aber nun mal schauen.

Meldung folgt!

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Sunny am 30.01.08 um 16:01:28

Globalplayer schrieb am 30.01.08 um 15:54:23:

Wir arbeiten immo an einer Lösung per Regimport Script, welches dann per GPO in die User gepumpt wird. Details folgen wenns soweit ist.
Wir versuchen hierbei gleich alle Office Versionen zu berücksichtigen. Die ersten Tests waren ganz Okay ... aber nun mal schauen.


Das ADM-Template von Norbert hilft dir nicht weiter?

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Globalplayer am 01.02.08 um 13:40:34
Doch, doch ... wir testen auch damit ... leider noch nicht so erfolgreich...

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Sunny am 01.02.08 um 14:24:33
Norbert ist ein absoluter GPO-Spezialist, wenn damit was nicht in Ordnung ist, dann mußt Du das schon sagen. Auch hat er die Lösung bereits erfolgreich im Einsatz. Es liegt jetzt also an dir, ihn/uns mit Input zu versorgen, ansonsten kann dir nicht geholfen werden.

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Globalplayer am 05.02.08 um 11:24:10
Hey Ho!

Also, für Office und Visio funzt die ADM. (Lustigerweise machte unser Script das selbe, nur etwas weniger  ;), daher haben wir die ADM dann übernommen)
Nur ist es derzeit Project, was sich leider weiter wehrt, die Pfade anzuwenden.

Zunächst erstmal DANKE! an Norbert für die ADM, die quasi nun als neuer Startpunkt dient. Ein Kollege hat heute noch ein paar Regkeys gefunden, die wir grad mal testen.
Wenn da irgendwas funzt, erfahrt Ihr es als Erste!

Grüße!

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Sunny am 05.02.08 um 13:55:15

Globalplayer schrieb am 05.02.08 um 11:24:10:

Nur ist es derzeit Project, was sich leider weiter wehrt, die Pfade anzuwenden.



Evtl. wirst Du eine eigene ADM verwenden müssen. Zeig doch mal die genauen Pfade an, die in der Registry für Project hinterlegt sind.

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von finishlast am 05.02.08 um 16:22:38
Oder du ballerst die Keys in die Registry mit GPO Regimport.
CDs in ein NetworkShare und die Pfade unten anpassen.
Sollte mit den jeweiligen Productkeys auch mit all den anderen Office Versionen gehen... ganz ohne SmartSourceDir.

OfficeXP

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040820900063D11C8EF00054038389C\InstallProperties]
"InstallSource"="\\\\Servername\\Freigabe\\office\\"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Installer\Products\7040820900063D11C8EF00054038389C\SourceList\net]
"1"="\\\\Servername\\Freigabe\\office\\"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Installer\Products\7040820900063D11C8EF00054038389C\SourceList]
"PackageName"="PROPLUS.MSI"
"InstallSource"="\\\\Servername\\Freigabe\\office\\"


--------------------------------------------------------------------------------
Project 2002 Reg-File

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040B30900063D11C8EF00054038389C\InstallProperties]
"InstallSource"="\\\\Servername\\Freigabe\\project\\"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Installer\Products\7040B30900063D11C8EF00054038389C\SourceList\net]
"1"="\\\\Servername\\Freigabe\\project\\"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Installer\Products\7040B30900063D11C8EF00054038389C\SourceList]
"PackageName"="PRJPROE.MSI"
"InstallSource"="\\\\Servername\\Freigabe\\project\\"


--------------------------------------------------------------------------------
Visio 2002 Reg-File

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040150945D64D11EB3E000CF4993045\InstallProperties]
"InstallSource"="\\\\Servername\\Freigabe\\visio\\"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Installer\Products\7040150945D64D11EB3E000CF4993045\SourceList\net]
"1"="\\\\Servername\\Freigabe\\visio\\"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Installer\Products\7040150945D64D11EB3E000CF4993045\SourceList]
"PackageName"="Visio.MSI"
"InstallSource"="\\\\Servername\\Freigabe\\visio\\"



  (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Deckard99 am 05.02.08 um 17:59:04

Globalplayer schrieb am 05.02.08 um 11:24:10:
Also, für Office und Visio funzt die ADM. (Lustigerweise machte unser Script das selbe, nur etwas weniger  ;), daher haben wir die ADM dann übernommen)
Nur ist es derzeit Project, was sich leider weiter wehrt, die Pfade anzuwenden.

Naja die adm war ja auch nur für Office und Visio. ;)


Zitat:

Zunächst erstmal DANKE! an Norbert für die ADM, die quasi nun als neuer Startpunkt dient. Ein Kollege hat heute noch ein paar Regkeys gefunden, die wir grad mal testen.
Wenn da irgendwas funzt, erfahrt Ihr es als Erste!

Gut. Freut mich, dass es soweit schon funktioniert hat. Infos gerne hier abladen. :)

Bye
Norbert

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von finishlast am 02.03.08 um 12:40:57
Office haben wir in unserer Firma (damals VOR dem Enterprise Agreement) noch mittels gekaufter Einzelversionen installiert, diese haben in der Registry einen Key für Office und einen für Frontpage einzeln, daher passen die geposteten keys nur für Office XP Professional mit Frontpage.

Soll auch die andere Office Version mit dem anderen Produkt Key, also "Office XP Professional" versorgt werden, so reicht es für dieses Produkt die Keys anzupassen, oder die Keys für beide Arten zu importieren, was wir bei uns jetzt so machenh und was auch funktioniert.

Hier der Key für beide Versionen:


Code (]
Office XP Reg-File

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040820900063D11C8EF00054038389C\InstallProperties):


"InstallSource"="\\\\Servername\\Freigabe\\office\\"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Installer\Products\7040820900063D11C8EF00054038389C\SourceList\net]
"1"="\\\\Servername\\Freigabe\\office\\"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Installer\Products\7040820900063D11C8EF00054038389C\SourceList]
"PackageName"="PROPLUS.MSI"
"InstallSource"="\\\\Servername\\Freigabe\\office\\"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Installer\Products\7040110900063D11C8EF00054038389C\SourceList]
"PackageName"="PRO.MSI"
"InstallSource"="\\\\Servername\\Freigabe\\office\\"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Installer\Products\7040110900063D11C8EF00054038389C\SourceList\Net]

"1"="\\\\Servername\\Freigabe\\office\\"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040110900063D11C8EF00054038389C\InstallProperties]
"InstallSource"="\\\\Servername\\Freigabe\\office\\"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Installer\Products\7040710900063D11C8EF00054038389C\SourceList]
"PackageName"="FP.MSI"
"InstallSource"="\\\\Servername\\Freigabe\\office\\"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Installer\Products\7040710900063D11C8EF00054038389C\SourceList\Net]
"1"="\\\\Servername\\Freigabe\\office\\"

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040710900063D11C8EF00054038389C\InstallProperties]
"InstallSource"="\\\\Servername\\Freigabe\\office\\"


--------------------------------------------------------------------------------
Project 2002 Reg-File

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040B30900063D11C8EF00054038389C\InstallProperties]
"InstallSource"="\\\\Servername\\Freigabe\\project\\"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Installer\Products\7040B30900063D11C8EF00054038389C\SourceList\net]
"1"="\\\\Servername\\Freigabe\\project\\"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Installer\Products\7040B30900063D11C8EF00054038389C\SourceList]
"PackageName"="PRJPROE.MSI"
"InstallSource"="\\\\Servername\\Freigabe\\project\\"


--------------------------------------------------------------------------------
Visio 2002 Reg-File

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040150945D64D11EB3E000CF4993045\InstallProperties]
"InstallSource"="\\\\Servername\\Freigabe\\visio\\"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Installer\Products\7040150945D64D11EB3E000CF4993045\SourceList\net]
"1"="\\\\Servername\\Freigabe\\visio\\"

[HKEY_CLASSES_ROOT\Installer\Products\7040150945D64D11EB3E000CF4993045\SourceList]
"PackageName"="Visio.MSI"
"InstallSource"="\\\\Servername\\Freigabe\\visio\\"


Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Deckard99 am 04.03.08 um 14:47:40

finishlast schrieb am 02.03.08 um 12:40:57:
Office haben wir in unserer Firma (damals VOR dem Enterprise Agreement) noch mittels gekaufter Einzelversionen installiert, diese haben in der Registry einen Key für Office und einen für Frontpage einzeln, daher passen die geposteten keys nur für Office XP Professional mit Frontpage.


Ich kenne auch kein office XP Professional ohne Frontpage. ;)


Zitat:

Soll auch die andere Office Version mit dem anderen Produkt Key, also "Office XP Professional" versorgt werden, so reicht es für dieses Produkt die Keys anzupassen, oder die Keys für beide Arten zu importieren, was wir bei uns jetzt so machenh und was auch funktioniert.

Warum erledigt ihr das per skript, und wie fangt ihr das ab, damit es nicht jedesmal ausgeführt wird?

Bye
Norbert

PS: Ja, ich finde eine adm besser. :p

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von finishlast am 04.03.08 um 16:21:07
Wir haben outgesourced...
... und haben nichts mehr im direkten Zugriff.

Das Projekt WSUS darf nichts Kosten, der Dienstleister verlangt für sowas als Projekt natürlich Geld.

Man will alles und darf nichts kosten...

Das ist das einfachste und kostensparenste was sich anbot, außerdem veränderte sich die LogonZeit nicht merklich.

Also was soll's... ::)


<<Ich kenne auch kein office XP Professional ohne Frontpage.>>
Ich in der Form auch nicht, aber die beiden Office XP Professional Versionen legen zumindest unterschiedliche Keys an. Auf einem PC halt nur für Proplus.msi und auf dem anderen einen für fp.msi und pro.msi einzeln. Hat sich Microsoft schon was bei gedacht - vielleicht.

Hätte ich mehr Zeit - neben der PC Support Hölle - mich um sowas noch zu kümmern - ohne Anrufe alle drei Minuten "MEIN DRUCKER DRUCKT NICHT", dann gäbe es sicherlich elegantere Lösungen.

Aber ich schweife ab...

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von finishlast am 04.03.08 um 16:22:11
Vielleicht kann ja jemand aus den Keys oben ein ADM Template basteln, wenn er Lust und vorallem - Zeit hat...

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Deckard99 am 05.03.08 um 12:21:44

finishlast schrieb am 04.03.08 um 16:21:07:
Das Projekt WSUS darf nichts Kosten, der Dienstleister verlangt für sowas als Projekt natürlich Geld.

Man will alles und darf nichts kosten...

Das ist das einfachste und kostensparenste was sich anbot, außerdem veränderte sich die LogonZeit nicht merklich.


Tja, wer sowas macht... ;) Nein ernsthaft, ich kenne natürlich diverse organisatorische Zwänger, aber ein Reg Script is für mich nicht mal als Quick and dirty Lösung eine Option, wenn es auch per adm ginge. Denn das Skript zu basteln dauert auch nich viel weniger Zeit.

Bye
Norbert
PS: Nein ich bau die adm nicht um...

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von finishlast am 09.03.08 um 10:52:36
Da die Schlüssel funktionieren, wird sich sicher noch jemand irgendwann erbarmen... bis dahin... läuft's auch so.

Vielleicht bau ich mal eins... sofern alle Drucker durcken und alle Anwender Urlaub haben. Und die Hölle gefriert.

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von finishlast am 14.04.08 um 11:00:04
Als Batch sähe das so aus:

(die auskommentierten Zeilen brauchte ich nur zum aufräumen, ich hab festgestellt, wenn man den Reg KEY so reinlädt und installiert ein Visio oder Project neu auf einen Rechner, der es nochnie hatte, aber eben schon den Key, dann verhält sich der Installer merkwürdig..., also mit dieser Batch landet der Keys nur da wo er benötigt wird.)


Funktioniert ab Windows XP aufwärts, in diesem Fall 2002er Office Versionen Project und Visio.

[code]
#echo off

REM Check Office 2002
REG QUERY "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040820900063D11C8EF00054038389C\InstallProperties" /v UninstallString
if errorlevel 1 goto ENDE1
echo %errorlevel%

reg add HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040820900063D11C8EF00054038389C\InstallProperties\  /v InstallSource /t REG_SZ /d \\\\hitw2s023\\OFFICECDS\\Office2002\\ /f
reg add HKCR\Installer\Products\7040820900063D11C8EF00054038389C\SourceList\  /v PackageName /t REG_SZ /d PROPLUS.MSI /f
reg add HKCR\Installer\Products\7040820900063D11C8EF00054038389C\SourceList\  /v InstallSource /t REG_SZ /d \\\\hitw2s023\\OFFICECDS\\Office2002\\ /f
reg add HKCR\Installer\Products\7040820900063D11C8EF00054038389C\SourceList\net\  /v 1 /t REG_SZ /d \\\\hitw2s023\\OFFICECDS\\Office2002\\ /f
goto ENDE1-1
:ENDE1
echo %errorlevel%
rem reg delete HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040820900063D11C8EF00054038389C\ /f
rem reg delete HKCR\Installer\Products\7040820900063D11C8EF00054038389C\ /f
:ENDE1-1
REM Check Office 2002


REM Check Project 2002
REG QUERY "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040B30900063D11C8EF00054038389C\InstallProperties" /v UninstallString
if errorlevel 1 goto ENDE2
echo %errorlevel%

reg add HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040B30900063D11C8EF00054038389C\InstallProperties\  /v InstallSource /t REG_SZ /d \\\\hitw2s023\\OFFICECDS\\project2002\\ /f
reg add HKCR\Installer\Products\7040B30900063D11C8EF00054038389C\SourceList\  /v PackageName /t REG_SZ /d PRJPROE.MSI /f
reg add HKCR\Installer\Products\7040B30900063D11C8EF00054038389C\SourceList\  /v InstallSource /t REG_SZ /d \\\\hitw2s023\\OFFICECDS\\project2002\\ /f
reg add HKCR\Installer\Products\7040B30900063D11C8EF00054038389C\SourceList\net\  /v 1 /t REG_SZ /d \\\\hitw2s023\\OFFICECDS\\project2002\\ /f
goto ENDE2-1
:ENDE2
echo %errorlevel%
rem reg delete HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040B30900063D11C8EF00054038389C\ /f
rem reg delete HKCR\Installer\Products\7040B30900063D11C8EF00054038389C\ /f
:ENDE2-1
REM Check  Project 2002


REM Check Visio 2002
REG QUERY "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040150945D64D11EB3E000CF4993045\InstallProperties" /v UninstallString
if errorlevel 1 goto ENDE3
echo %errorlevel%

reg add HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040150945D64D11EB3E000CF4993045\InstallProperties\  /v InstallSource /t REG_SZ /d \\\\hitw2s023\\OFFICECDS\\visio2002\\ /f
reg add HKCR\Installer\Products\7040150945D64D11EB3E000CF4993045\SourceList\  /v PackageName /t REG_SZ /d Visio.MSI /f
reg add HKCR\Installer\Products\7040150945D64D11EB3E000CF4993045\SourceList\  /v InstallSource /t REG_SZ /d \\\\hitw2s023\\OFFICECDS\\visio2002\\ /f
reg add HKCR\Installer\Products\7040150945D64D11EB3E000CF4993045\SourceList\net\  /v 1 /t REG_SZ /d \\\\hitw2s023\\OFFICECDS\\visio2002\\ /f
goto ENDE3-1
:ENDE3
echo %errorlevel%
rem reg delete HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040150945D64D11EB3E000CF4993045\ /f
rem reg delete HKCR\Installer\Products\7040150945D64D11EB3E000CF4993045\ /f
:ENDE3-1
REM Check Visio 2002


REM Check Office 2002 ohne Frontpage
REG QUERY "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040110900063D11C8EF00054038389C\InstallProperties" /v UninstallString
if errorlevel 1 goto ENDE4
echo %errorlevel%

reg add HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040110900063D11C8EF00054038389C\InstallProperties\  /v InstallSource /t REG_SZ /d \\\\hitw2s023\\OFFICECDS\\Office2002\\ /f
reg add HKCR\Installer\Products\7040110900063D11C8EF00054038389C\SourceList\  /v PackageName /t REG_SZ /d PRO.MSI /f
reg add HKCR\Installer\Products\7040110900063D11C8EF00054038389C\SourceList\  /v InstallSource /t REG_SZ /d \\\\hitw2s023\\OFFICECDS\\Office2002\\ /f
reg add HKCR\Installer\Products\7040110900063D11C8EF00054038389C\SourceList\net\  /v 1 /t REG_SZ /d \\\\hitw2s023\\OFFICECDS\\Office2002\\ /f
goto ENDE4-1
:ENDE4
echo %errorlevel%
rem reg delete HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040110900063D11C8EF00054038389C\ /f
rem reg delete HKCR\Installer\Products\7040110900063D11C8EF00054038389C\ /f
:ENDE4-1
REM Check Office 2002 ohne Frontpage


REM Check Office 2002 ohne Frontpage FP Teil
REG QUERY "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040710900063D11C8EF00054038389C\InstallProperties" /v UninstallString
if errorlevel 1 goto ENDE5
echo %errorlevel%

reg add HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040710900063D11C8EF00054038389C\InstallProperties\  /v InstallSource /t REG_SZ /d \\\\hitw2s023\\OFFICECDS\\Office2002\\ /f
reg add HKCR\Installer\Products\7040710900063D11C8EF00054038389C\SourceList\  /v PackageName /t REG_SZ /d FP.MSI /f
reg add HKCR\Installer\Products\7040710900063D11C8EF00054038389C\SourceList\  /v InstallSource /t REG_SZ /d \\\\hitw2s023\\OFFICECDS\\Office2002\\ /f
reg add HKCR\Installer\Products\7040710900063D11C8EF00054038389C\SourceList\net\  /v 1 /t REG_SZ /d \\\\hitw2s023\\OFFICECDS\\Office2002\\ /f
goto ENDE5-1
:ENDE5
echo %errorlevel%
rem reg delete HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Installer\UserData\S-1-5-18\Products\7040710900063D11C8EF00054038389C\ /f
rem reg delete HKCR\Installer\Products\7040710900063D11C8EF00054038389C\ /f
:ENDE5-1
REM Check Office 2002 ohne Frontpage FP Teil

[/code]

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von ChrisBay am 02.04.09 um 16:36:50

NorbertFe schrieb am 23.01.08 um 10:54:11:
Globalplayer schrieb am 23.01.2008 um 10:10:06:

Gibt es denn keine ADM Templates für dieses Thema?



Klar. Und wenn nicht, kann man die sich immer noch selber bauen. Ich geb dir mal ein Beispiel. Mußt du natürlich auf die von dir verwendeten Produkte anpassen.
Code:
Class Machine CATEGORY "Office Installationsoptionen" CATEGORY "Microsoft Office 2003" CATEGORY "Installationsquellen definieren" POLICY "Office 2003 Professional" #IF VERSION>=4SUPPORTED !!Supported_O12pro#ENDIFEXPLAIN !!SmartSourceDir_Hlp KEYNAME"SOFTWARE\Microsoft\Office\11.0\Registration\{90110407-6000-11D3-8CFE-0150048383C9}" PART "Installationsquelle festlegen"Combobox VALUENAME "SmartSourceDir" SUGGESTIONS "\\ad.domain.de\DFS"END SUGGESTIONS DEFAULT "\\ad.domain.de\DFS"END PART END POLICY ;Office 2003 Professional POLICY "Visio 2003" #IF VERSION>=4SUPPORTED!!Supported_Visio12 #ENDIFEXPLAIN !!SmartSourceDir_Hlp KEYNAME"SOFTWARE\Microsoft\Office\11.0\Registration\{90510407-6000-11D3-8CFE-0150048383C9}" PART "Installationsquelle festlegen"Combobox VALUENAME "SmartSourceDir" SUGGESTIONS "\\ad.domain.de\DFS"END SUGGESTIONS DEFAULT "\\ad.domain.de\DFS"END PART END POLICY ;Visio 2003 END CATEGORY ;Installationsquellen definieren END CATEGORY ;Microsoft Office 2003 END CATEGORY;Office Installationsoptionen[STRINGS]SmartSourceDir_Hlp="Allgemein Servershare\n\nAuf Berechtigungen achten"Supported_O12pro="Office 2003 Professional"Supported_Visio12="Visio 2003"  


Hallo,

habe das Template eingebaut in unsere GPO.....Die Ansicht des eingefügten Templates - siehe PDF-Datei.

Ist das so normal oder habe ich da einen Fehler gemacht?

Gruss und Danke für Eure Hilfe!

ChrisBay
office2003_template.pdf (Anhang gelöscht)

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Sunny am 02.04.09 um 16:42:02
Funktioniert es denn nicht, oder weshalb fragst Du?

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von ChrisBay am 03.04.09 um 00:38:02
Frage deshalb weil bei allen anderen Templates auf der rechten Seite noch was steht....und bei diesem Template halt nicht...

ob es funktioniert weiss ich noch nicht.....werde mich nächste woche nochmal melden, bis dahin weiss ich bestimmt mehr...

Wollte halt erstmal nur wissen, ob es überhaupt normal ist, das rechts nichts steht in dem feld...

gruss

Chrisbay

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Sunny am 03.04.09 um 08:27:01
Achso, das meinst Du. Lies mal den in Rot gehaltenen Hinweis:   (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von ChrisBay am 03.04.09 um 09:09:03
Hallo Sunny,

danke dir für den Hinweis!

Im Moment steht da noch "Nicht konfiguriert"! Ich nehme mal an, das ich diese Richtlinie dann "Aktivieren" muss oder? :-)

Gruss

ChrisBay

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Sunny am 03.04.09 um 09:20:46

ChrisBay schrieb am 03.04.09 um 09:09:03:

Im Moment steht da noch "Nicht konfiguriert"! Ich nehme mal an, das ich diese Richtlinie dann "Aktivieren" muss oder? :-)


Na klar, nicht nur aktivieren, sondern auch den korrekten UNC-Pfad zum Verzeichnis eintragen. Freigabe- und NTFS-Berechtigungen kontrollieren.

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von ChrisBay am 07.04.09 um 15:43:41

Sunny schrieb am 03.04.09 um 09:20:46:
ChrisBay schrieb am 03.04.2009 um 09:09:03:

Im Moment steht da noch "Nicht konfiguriert"! Ich nehme mal an, das ich diese Richtlinie dann "Aktivieren" muss oder?


Na klar, nicht nur aktivieren, sondern auch den korrekten UNC-Pfad zum Verzeichnis eintragen. Freigabe- und NTFS-Berechtigungen kontrollieren.  


Hallo Sunny,

ich muss nochmal stören....

Wir haben nun diese Einstellung gemacht. Die User haben per GPO den Installations-Pfad der Officeinstallation bekommen.
Das ganze läuft seit Freitag, 03.04 und leider hat sich bis jetzt nichts geändert. Das Service Pack 3 von Office kann immer noch nicht installiert werden.

Zur Erläuterung des Problems nochmal die Vorgehensweise, wie bei uns Office installiert wird.

1. Office 2003 wurde bei uns auf unserem Domain-Controller installiert als administrative Installation.
2. Von dieser Installation werden die Clients installiert. Die Installation erfolgt von einem per Netlogon zugewiesenen Laufwerk, in unserem Fall mit dem Laufwerksbuchstaben S - die Freigabe lautet Servername\Software$
3. Von dieser Freigabe wird dann die Datei setup.exe aufgerufen und auf dem Client wird Office 2003 installiert.
4. In der GPO steht auch die o. g. Freigabe drin und jeder hat Vollzugriff auf die Freigabe.
5. Die GPO ist auch aktiviert

Hat noch jemand eine Idee, warum das mit dem Service Pack für Office nicht funktioniert?

Wenn ich mich mit dem lokalen Benutzer "Administrator"  und dem dazugehörigen Kennwort anmelde, erscheint sofort das Windows Update Symbol.
Also denke ich, das es noch irgendwo mit der Berechtigung nicht so 100%ig stimmt, nur leider weiss ich nicht wo ich suchen soll.

Vielen Dank für Eure Mühe!

Gruss

ChrisBay

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Sunny am 07.04.09 um 17:03:07

ChrisBay schrieb am 07.04.09 um 15:43:41:

Wir haben nun diese Einstellung gemacht. Die User haben per GPO den Installations-Pfad der Officeinstallation bekommen.


Das ist eine Computer-GPO! Du mußt die GPO auf die Clients wirken lassen. Du kannst das natürlich auch kontrollieren, ob anschließend der Pfad komplett in der Registry steht. Den Pfad hast Du ja in der GPO.


ChrisBay schrieb am 07.04.09 um 15:43:41:

2. Von dieser Installation werden die Clients installiert. Die Installation erfolgt von einem per Netlogon zugewiesenen Laufwerk, in unserem Fall mit dem Laufwerksbuchstaben S - die Freigabe lautet ServernameSoftware$


Trag das genauso in die GPO ein.


ChrisBay schrieb am 07.04.09 um 15:43:41:

4. In der GPO steht auch die o. g. Freigabe drin und jeder hat Vollzugriff auf die Freigabe.


Nimm mal die authentifizierten Benutzer mit auf, da sind auch die Computerkonten mit drin.


ChrisBay schrieb am 07.04.09 um 15:43:41:

5. Die GPO ist auch aktiviert


Hast Du denn auch kontrolliert, ob die GPO-Einstellungen in der Registry auch ankommen?

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von ChrisBay am 08.04.09 um 15:22:38
Hallo Sunny,

habe mich heute nochmal intensiv mit dem WSUS beschäftigt.


Sunny schrieb am 07.04.09 um 17:03:07:
ChrisBay schrieb am Gestern um 15:43:41:

5. Die GPO ist auch aktiviert


Hast Du denn auch kontrolliert, ob die GPO-Einstellungen in der Registry auch ankommen?


Ja die GPO-Einstellungen kommen in der Registry an!

Ich habe mich mal wieder bei einem PC, bei dem das Office Service Pack 3 auf einen Fehler läuft,  mit dem Benutzer "Administrator" angemeldet.
Nach ca. 2 Minuten erschien das Update-Symbol in der Task-Leiste und ich kann das Office Service Pack 3 installieren und noch andere Updates!
Beim Installieren kommt dann die Meldung, das ihm die Installationsquelle fehlt - siehe angehängte PDF-Datei.

Muss ich in die GPO genau diese Installationsquelle eintragen, die ihm da jetzt fehlt?

Was mein Kollege und ich bei der ganzen Sache nicht verstehen ist, das Laufwerk S:\Office\ steht dem Computer den ganzen Tag über zur Verfügung. Das Laufwerk bekommt er per Netlogon beim Anmelden zugewiesen. Die Update-Einstellungen sind auf "täglich" 9 Uhr eingestellt.


Sunny schrieb am 07.04.09 um 17:03:07:
ChrisBay schrieb am Gestern um 15:43:41:

4. In der GPO steht auch die o. g. Freigabe drin und jeder hat Vollzugriff auf die Freigabe.


Nimm mal die authentifizierten Benutzer mit auf, da sind auch die Computerkonten mit drin


Meinst du damit ich soll die Benutzer Meier, Müller, Schulze da hinzufügen, auch wenn da schon "Jeder" Vollzugriff hat?

Sorry wenn ich nerve...

Gruss und Danke schon mal

ChrisBay
office_service_pack_3_fehlermeldung.pdf (Anhang gelöscht)

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Sunny am 08.04.09 um 17:54:28

ChrisBay schrieb am 08.04.09 um 15:22:38:

habe mich heute nochmal intensiv mit dem WSUS beschäftigt.


Sunny schrieb am 07.04.09 um 17:03:07:
ChrisBay schrieb am Gestern um 15:43:41:

5. Die GPO ist auch aktiviert


Hast Du denn auch kontrolliert, ob die GPO-Einstellungen in der Registry auch ankommen?


Ja die GPO-Einstellungen kommen in der Registry an!

Ich habe mich mal wieder bei einem PC, bei dem das Office Service Pack 3 auf einen Fehler läuft,  mit dem Benutzer "Administrator" angemeldet.
Nach ca. 2 Minuten erschien das Update-Symbol in der Task-Leiste und ich kann das Office Service Pack 3 installieren und noch andere Updates!
Beim Installieren kommt dann die Meldung, das ihm die Installationsquelle fehlt - siehe angehängte PDF-Datei.


Und wenn Du an dieser Stelle auf OK klickst, funktioniert es dann?


ChrisBay schrieb am 08.04.09 um 15:22:38:

Muss ich in die GPO genau diese Installationsquelle eintragen, die ihm da jetzt fehlt?

Was mein Kollege und ich bei der ganzen Sache nicht verstehen ist, das Laufwerk S:Office steht dem Computer den ganzen Tag über zur Verfügung. Das Laufwerk bekommt er per Netlogon beim Anmelden zugewiesen. Die Update-Einstellungen sind auf "täglich" 9 Uhr eingestellt.


LW-Buchstaben zu vergeben ist nicht gut, denn es muß dann immer genau der Buchstabe vorhanden sein, besser wäre es mit UNC-Pfaden zu arbeiten.

Und wenn die GPO ankommen würde, käme keine Rückfrage nach der Installationssource.


ChrisBay schrieb am 08.04.09 um 15:22:38:


Sunny schrieb am 07.04.09 um 17:03:07:
ChrisBay schrieb am Gestern um 15:43:41:

4. In der GPO steht auch die o. g. Freigabe drin und jeder hat Vollzugriff auf die Freigabe.


Nimm mal die authentifizierten Benutzer mit auf, da sind auch die Computerkonten mit drin


Meinst du damit ich soll die Benutzer Meier, Müller, Schulze da hinzufügen, auch wenn da schon "Jeder" Vollzugriff hat?


Nein, die authentifizierten Benutzer. Das ist eine eigene Gruppe, in der sind die Benutzer + die Computerkonten enthalten.

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von ChrisBay am 24.04.09 um 09:56:49

Sunny schrieb am 08.04.09 um 17:54:28:
ChrisBay schrieb am 08.04.2009 um 15:22:38:

habe mich heute nochmal intensiv mit dem WSUS beschäftigt.

Sunny schrieb am 07.04.2009 um 17:03:07:

ChrisBay schrieb am Gestern um 15:43:41:

5. Die GPO ist auch aktiviert


Hast Du denn auch kontrolliert, ob die GPO-Einstellungen in der Registry auch ankommen?

Ja die GPO-Einstellungen kommen in der Registry an!

Ich habe mich mal wieder bei einem PC, bei dem das Office Service Pack 3 auf einen Fehler läuft,mit dem Benutzer "Administrator" angemeldet.
Nach ca. 2 Minuten erschien das Update-Symbol in der Task-Leiste und ich kann das Office Service Pack 3 installieren und noch andere Updates!
Beim Installieren kommt dann die Meldung, das ihm die Installationsquelle fehlt - siehe angehängte PDF-Datei.


Und wenn Du an dieser Stelle auf OK klickst, funktioniert es dann?


Wenn ich sofort auf OK klicke funktioniert es natürlich nicht, da ich erst das Netzlaufwerk mit dem Buchstaben S verbinden muss. Wenn ich das gemacht habe und dann auf OK klicke, funktioniert es.


Sunny schrieb am 08.04.09 um 17:54:28:
ChrisBay schrieb am 08.04.2009 um 15:22:38:

Muss ich in die GPO genau diese Installationsquelle eintragen, die ihm da jetzt fehlt?

Was mein Kollege und ich bei der ganzen Sache nicht verstehen ist, das Laufwerk S:Office steht dem Computer den ganzen Tag über zur Verfügung. Das Laufwerk bekommt er per Netlogon beim Anmelden zugewiesen. Die Update-Einstellungen sind auf "täglich" 9 Uhr eingestellt.


LW-Buchstaben zu vergeben ist nicht gut, denn es muß dann immer genau der Buchstabe vorhanden sein, besser wäre es mit UNC-Pfaden zu arbeiten.

Und wenn die GPO ankommen würde, käme keine Rückfrage nach der Installationssource.


Also bei den Clients kommt die GPO an, habe es anhand der Registry geprüft.


Sunny schrieb am 08.04.09 um 17:54:28:
ChrisBay schrieb am 08.04.2009 um 15:22:38:

Sunny schrieb am 07.04.2009 um 17:03:07:

ChrisBay schrieb am Gestern um 15:43:41:

4. In der GPO steht auch die o. g. Freigabe drin und jeder hat Vollzugriff auf die Freigabe.


Nimm mal die authentifizierten Benutzer mit auf, da sind auch die Computerkonten mit drin

Meinst du damit ich soll die Benutzer Meier, Müller, Schulze da hinzufügen, auch wenn da schon "Jeder" Vollzugriff hat?


Nein, die authentifizierten Benutzer. Das ist eine eigene Gruppe, in der sind die Benutzer + die Computerkonten enthalten.


Habe die authentifizierten Benutzer hinzugefügt und trotzdem funktioniert es mit dem Service Pack 3 nicht.

Hast du vielleicht noch eine Idee?

Vielen Dank für Deine Mühe!

Gruss

ChrisBay

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Sunny am 24.04.09 um 10:11:21
Nein, leider keine Idee mehr.

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Patcher am 24.08.09 um 15:01:47
Hallo zusammen,

die adm-templates funktionieren soweit, die Clients bekommen die Registry-Einträge. Danke schonmal für die vielen Tips.

Ich habe mal ein paar Clients bezüglich der Installer-ID gecheckt und bei 3 Clients 3 unterschiedliche Nummern gefunden.
Die Rechner wurden leider in der Vergangenheit (bevor ich in der Firma war) von unterschiedlichsten Installationsmedien installiert.

Meine Fragen:

  • Ist das egal, oder muss ich auf jeden Fall die richtige Installer-ID für den jeweiligen Rechner treffen, damit das SmartSourceDir wirkt?
  • Wovon hängt die Installer ID ab? Wird die vom Rechner generiert oder vom Installationsprogramm oder wovon sonst?
  • Schmutzige Lösung: Gibt es evtl. eine Liste aller Installer-IDs für Office 2003 und kann ich die einfach alle reinschreiben?
  • Gibt das Probleme, wenn ich einen Key mit einer anderene Installer-ID auf einen Rechner verteile, als lokal vorhanden ist?

Folgende Werte habe ich z.B. gefunden:

{90A40407-6000-11D3-8CFE-0150048383C9}
{90110407-6000-11D3-8CFE-0150048383C9}
{91CA0407-6000-11D3-8CFE-0150048383C9}

Grüße und danke schonmal,
Colin

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Sunny am 24.08.09 um 15:29:29

Patcher schrieb am 24.08.09 um 15:01:47:

die adm-templates funktionieren soweit, die Clients bekommen die Registry-Einträge. Danke schonmal für die vielen Tips.


Super wenn wir helfen konnten. ;)


Patcher schrieb am 24.08.09 um 15:01:47:

Ich habe mal ein paar Clients bezüglich der Installer-ID gecheckt und bei 3 Clients 3 unterschiedliche Nummern gefunden.
Die Rechner wurden leider in der Vergangenheit (bevor ich in der Firma war) von unterschiedlichsten Installationsmedien installiert.


Blöde Sache das.


Patcher schrieb am 24.08.09 um 15:01:47:

Meine Fragen:

  • Ist das egal, oder muss ich auf jeden Fall die richtige Installer-ID für den jeweiligen Rechner treffen, damit das SmartSourceDir wirkt?



Ich würde sagen das es nicht egal ist. Und ich würde dann einen Test mit einer zweiten GPO machen in der die zweite Installer-ID eingetragen ist. Dann wüsste ich es. :)


Patcher schrieb am 24.08.09 um 15:01:47:


  • Wovon hängt die Installer ID ab? Wird die vom Rechner generiert oder vom Installationsprogramm oder wovon sonst?



Hmm, ich vermute die wird vom Installer generiert, sicher weiß ich das nicht.


Patcher schrieb am 24.08.09 um 15:01:47:


  • Schmutzige Lösung: Gibt es evtl. eine Liste aller Installer-IDs für Office 2003 und kann ich die einfach alle reinschreiben?
  • Gibt das Probleme, wenn ich einen Key mit einer anderene Installer-ID auf einen Rechner verteile, als lokal vorhanden ist?



IMHO nein, denn wenn es den Key nicht gibt kann auch nichts passieren.


Patcher schrieb am 24.08.09 um 15:01:47:

Folgende Werte habe ich z.B. gefunden:

{90A40407-6000-11D3-8CFE-0150048383C9}
{90110407-6000-11D3-8CFE-0150048383C9}
{91CA0407-6000-11D3-8CFE-0150048383C9}


Dann erstell 3 verschiedene GPOs oder 3 verschiedene Einstellungen in einer GPO. Eins von beiden müsste ja funktionieren.

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Patcher am 24.08.09 um 16:49:46
Danke erstmal, das hilft schon ein Stück weiter.

Mein Hauptproblem ist, dass ich nicht sicher sein kann, alle Installer-IDs erwischt zu haben bei ca. 500 Clients im Haus.
Da bräuchte ich entweder die Liste aller möglichen IDs oder einen Weg, die von jedem Client auszulesen.
Hat dazu jemand einen Vorschlag?

Danke und Grüße,
Colin

Titel: Re: Office XP „1706“ Error – Service Pack per WSUS fordert CD
Beitrag von Sunny am 24.08.09 um 20:36:17

Patcher schrieb am 24.08.09 um 16:49:46:

Mein Hauptproblem ist, dass ich nicht sicher sein kann, alle Installer-IDs erwischt zu haben bei ca. 500 Clients im Haus.
Da bräuchte ich entweder die Liste aller möglichen IDs oder einen Weg, die von jedem Client auszulesen.
Hat dazu jemand einen Vorschlag?


Einfach auslesen! :)

Auf Basis dieses Scriptes   (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren hab ich das mal erweitert um den Uninstallstring. Evtl. hilft es dir ja weiter.

' Region Description
'
' Name:
' Author:
' Version:
' Description:
'
'
' EndRegion


Const HKLM = &H80000002 'HKEY_LOCAL_MACHINE
strComputer = "."
strKey = "SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall\"
strEntry1a = "DisplayName"
strEntry1b = "QuietDisplayName"
strEntry2 = "InstallDate"
strEntry3 = "VersionMajor"
strEntry4 = "VersionMinor"
strEntry5 = "EstimatedSize"
strEntry6 = "UninstallString"

Set objReg = GetObject("winmgmts://" & strComputer & _
"/root/default:StdRegProv")
objReg.EnumKey HKLM, strKey, arrSubkeys
'WScript.Echo "Installed Applications" & VbCrLf
For Each strSubkey In arrSubkeys
  intRet1 = objReg.GetStringValue(HKLM, strKey & strSubkey, _
   strEntry1a, strValue1)
  If intRet1 <> 0 Then
    objReg.GetStringValue HKLM, strKey & strSubkey, _
     strEntry1b, strValue1
  End If
  If strValue1 <> "" Then
    WScript.Echo VbCrLf & "Display Name: " & strValue1
  End If
  objReg.GetStringValue HKLM, strKey & strSubkey, _
   strEntry2, strValue2
  If strValue2 <> "" Then
'   WScript.Echo "Install Date: " & strValue2
  End If
  objReg.GetDWORDValue HKLM, strKey & strSubkey, _
   strEntry3, intValue3
  objReg.GetDWORDValue HKLM, strKey & strSubkey, _
   strEntry4, intValue4
  If intValue3 <> "" Then
     WScript.Echo "Version: " & intValue3 & "." & intValue4
  End If
  objReg.GetDWORDValue HKLM, strKey & strSubkey, _
   strEntry5, intValue5
  If intValue5 <> "" Then
  '  WScript.Echo "Estimated Size: " & Round(intValue5/1024, 3) & " megabytes"
  End If
  objReg.GetExpandedStringValue HKLM, strKey & strSubkey, _
     strEntry6, intvalue6
  If intvalue6 <> "" Then
     WScript.Echo "Uninstall-String: " & intvalue6
  End If

WSUS.DE » Powered by YaBB 2.6.11!
YaBB Forum Software © 2000-2016. Alle Rechte vorbehalten.