Normales Thema Freigeben von Updates (Gelesen: 766 mal)
hardworker
WSUS Neuling
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 1
Standort: München
Mitglied seit: 31.05.07
Freigeben von Updates
31.05.07 um 17:31:32
Beitrag drucken  
Hallo Forum,

wir möchten gerne den neuen WSUS für eine Umgebung von ca. 150 Rechnern in der Zentrale und rund 20 Rechner Deutschlandweit einsetzten. Eine Testinstallation auf einem Windows 2003 Server ist bereits erfolgreich durchgeführt und die relevanten Clienteinstellung per GPO einer Testgruppe von Rechner zugewiesen. Nun stehe ich vor dem Problem, die Windows (nur XP) und Office (nur 2003) Updates zu erlauben.

Nach welchen Kriterien teilt man solche Updates zu? Ich bin förmlich von der Flut der Updates überwältigt. Wie ist eurer Meinung nach das "Best praktise"?

Vielen Dank im Voraus,

Thorsten
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13103
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Freigeben von Updates
Antwort #1 - 31.05.07 um 18:56:58
Beitrag drucken  
Bei XP ist es relativ einfach, das SP2 kam im August 2004, alle Updates davor könntest Du ablehnen, die nachfolgenden zur Installation freigeben. Wie siehts mit dem IE7 aus? Ist der installiert? Soll der installiert werden? Wenn ja, dann spar dir die Updates für den IE6 und gib die für den IE7 nur frei. Zuerst natürlich den IE7 installieren. Entweder durch den WSUS oder per GPO im  AD: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).

Servicepacks installiere ich grundsätzlich nicht via dem WSUS, nur via GPO im AD. Da hab ich mehr Kontrolle drüber. Zwinkernd

Wie wurde Office 2003 installiert/aktualisiert? Durch einen administrative Installationspunkt? Wenn ja, dann mußt Du dort manuell weitermachen. Der WSUS kann nur blanke Office Installation patchen. Das mußt Du testen, wir setzen noch Office 2000, damit kann der WSUS nix anfangen. Ich hab damit also keine Erfahrungswerte.

Eine weitere Alternative ist einfach alle Updates freigeben, drauf achten daß die HDD groß genug ist und abwarten welche sich die Clients ziehen. Den Rest dann irgendwann ablehnen und mit dem Assi die abgelehnten Updates wieder löschen.
  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden