Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 [3] 4 5  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 25 Antworten) keine Update Notification am Client (Gelesen: 9869 mal)
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13101
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: keine Update Notification am Client
Antwort #30 - 18.03.08 um 10:36:40
Beitrag drucken  
Natalie schrieb on 18.03.08 um 10:03:00:
Mein Auftraggeber. Wegen ihm mach ich doch das Projekt.


Trotzdem ist es weltfremd.

Natalie schrieb on 18.03.08 um 10:03:00:
1. Doch, laut den Anforderungen muss das so sein.


Sind das öffentliche Anforderungen oder firmeninterne?

Natalie schrieb on 18.03.08 um 10:03:00:
2. Der User soll nicht entscheiden können, ob er das Update überhaupt haben möchte.


Dann sind wir uns ja schon bei einem Punkt einig. Zwinkernd

Natalie schrieb on 18.03.08 um 10:03:00:
3. Im Endeffekt gehts nur darum, dass der User immer mitkriegt, dass was mit seinem Rechner passiert. Es soll verhindert werden, dass z.B. eine bestimmte Software nicht mehr funktioniert (wegen einem Update) und der User dann zu mir kommt mit den Worten "Das XYZ funktioniert nicht mehr, obwohl ich garnix geändert hab!"


OK, wenn Du unbedingt dir die Arbeit machen willst, dann schau dir doch mal den LogParser von MS an: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
Du könntest damit also die EventLogs der Clients auslesen und alles was mit Updates zu tun hat, in irgendeinerweise am Client anzeigen. Messagebox oder ähnliches.

Natalie schrieb on 18.03.08 um 10:03:00:
4. Ich möchte nicht über die Anforderungen diskutieren. Ich kann sie nicht ändern.


Doch, mußt Du. Die Anforderungen sind nicht realistisch. Nimm einen Hammer und fäll den Baum. Das ist die Anforderung. Ganz einfach, es geht so nicht.


Natalie schrieb on 18.03.08 um 10:03:00:
Sie werden mir keine schlechte Note geben, weil der WSUS das nicht kann, sondern weil ich mich für den WSUS entschieden hab, obwohl er nicht den Anforderungen entspricht. Bevor ich das Ding installiert habe, hielt ich es für selbstverständlich, dass der User eine Benachrichtigung bekommt, sobald ein Update installiert wird.
Ich habe auch nirgens gelesen, dass er es nicht kann. Im Gegenteil, ich habe desöfteren Threads gesehen mit der Frage, wie man Updates installieren kann, ohne dass der User etwas davon mitbekommt.
(Wobei ich mich auch frage, wieso? Scheint doch der Standardfall zu sein)


Die Threads, die Du gelesen hast, waren darin begründet, das die User lokale Adminrechte hatten, und in dieser Konstellation ist das der default, den man abschalten kann.


Natalie schrieb on 18.03.08 um 10:03:00:
Als der Projektantrag genehmigt worden war, war das auch nicht absehbar. Soll ich jetzt zur IHK gehen und sagen "Ach, sorry, ich kann mein Projekt doch nicht machen. Hat sich was geändert und ich kann jetzt nur noch in einer Testumgebung arbeiten. Krieg ich trotzdem ne gute Note?"


Nein, Du sollst dafür sorgen, das Du eine realistische Umgebung für das Projekt bekommst. Was nützt es dir eine Fahrprüfung zu machen, ohne vorher Fahrstunden genommen zu haben?


Natalie schrieb on 18.03.08 um 10:03:00:
Wir haben <50 Clients.


Das spielt keine Rolle, ich betreue eine kleine Werkstatt mit 5 Clients, auch dort gibts das Content Verzeichnis.



Natalie schrieb on 18.03.08 um 10:03:00:
Wir haben nicht nach einem Updatesystem gesucht, um unsere Leitung zu entlasten. Auch nicht, um den Nutzern Updates installieren zu können, ohne, dass sie etwas davon mitkriegen.
Wir wollten lediglich eine Software, die es ermöglicht, Updates zeitnah zu installieren und bestimmte Updates (z.B. IE7) zu verbieten. Allerdings nicht heimlich, sondern eben für den Nutzer möglichst transparent - zumindest was die installierten Updates angeht.


Dann installier dir Updates manuell an jedem Client.


Natalie schrieb on 18.03.08 um 10:03:00:
Und wie funktioniert das?
Müssen sich alle Clients per VPN verbinden?


Ja, es gibt eine Anwendung, mit der die Aufträge erstellt und an uns übertragen werden, in der ich das auch steuere: wuauclt /detectnow und Konsorten werden dabei aufgerufen. Auch ist der Mailserver bei uns und nur via VPN erreichbar, während dieser verbunden Zeit kontaktet der WU-Agent den WSUS und lädt sich im Hintergrund die Updates herunter.

BTW: Hast Du diese Einstellung schon mal in der GPO näher betrachtet?
Nicht-Adminstratoren gestatten, Updatebenachrichtigungen zu erhalten.
Falls diese Richtlinie aktiviert ist, erhalten an diesem Computer angemeldete Benutzer, auch wenn sie keine Administratoren sind, Updatebenachrichtigungen.
  
Zum Seitenanfang
 
Natalie
WSUS Junior Member
*
Offline



Beiträge: 21
Mitglied seit: 28.02.08
Geschlecht: weiblich
Re: keine Update Notification am Client
Antwort #31 - 18.03.08 um 10:48:38
Beitrag drucken  
Sunny schrieb on 18.03.08 um 10:36:40:
Sind das öffentliche Anforderungen oder firmeninterne?

Firmenintern.

Sunny schrieb on 18.03.08 um 10:36:40:
Doch, mußt Du. Die Anforderungen sind nicht realistisch. Nimm einen Hammer und fäll den Baum. Das ist die Anforderung. Ganz einfach, es geht so nicht.

Mit dem Auftraggeber muss ich sowieso nochmal reden. Wenn es SO umständlich ist, die Benachrichtigung einzustellen, wirds eh nicht mehr in mein Projekt passen.

Sunny schrieb on 18.03.08 um 10:36:40:
Die Threads, die Du gelesen hast, waren darin begründet, das die User lokale Adminrechte hatten, und in dieser Konstellation ist das der default, den man abschalten kann.

Bei uns haben auch alle lokale Adminrechte. Habs auch nochmal bei meinem Testclient kontrolliert. Hab zusätzlich auch nochmal diese Funktion aktiviert:
Sunny schrieb on 18.03.08 um 10:36:40:
BTW: Hast Du diese Einstellung schon mal in der GPO näher betrachtet?
Nicht-Adminstratoren gestatten, Updatebenachrichtigungen zu erhalten.
Falls diese Richtlinie aktiviert ist, erhalten an diesem Computer angemeldete Benutzer, auch wenn sie keine Administratoren sind, Updatebenachrichtigungen.

Dennoch hats nicht funktioniert. Zumindest nicht in Kombination mit "Updates automatsich runterladen und laut Zeitplan installieren".
Und bei "automatsich runterladen und vor Installation benachrichtigen" wurde ja wie gesagt der Stichtag ignoriert. Es gab also keine Frist, bis wann das Update installiert werden soll.

Sunny schrieb on 18.03.08 um 10:36:40:
Das spielt keine Rolle, ich betreue eine kleine Werkstatt mit 5 Clients, auch dort gibts das Content Verzeichnis.

Ich wollte damit nur sagen, dass man 2000 Clients nicht mit <50 Clients vergleichen kann. Natürlich wäre diese Einstellung bei so vielen Clients nicht mehr sinnvoll, auch nicht in meinen Augen.

Sunny schrieb on 18.03.08 um 10:36:40:
Dann installier dir Updates manuell an jedem Client.

Der Zeitaufwand wäre enorm.


@WSUS.DE-Admin:
Ich habe ja mit mehreren Personen gesprochen, die behauptet haben, sie würden sich damit auskennen.
Eine davon ist jetzt noch verwundert, warum die Benachrichtigung nicht funktioniert.
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13101
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: keine Update Notification am Client
Antwort #32 - 18.03.08 um 13:30:01
Beitrag drucken  
Natalie schrieb on 18.03.08 um 10:48:38:
Mit dem Auftraggeber muss ich sowieso nochmal reden. Wenn es SO umständlich ist, die Benachrichtigung einzustellen, wirds eh nicht mehr in mein Projekt passen.


Und ich glaube auch nicht, daß sich diese Anforderung mit einem anderen Produkt realisieren läßt.

Natalie schrieb on 18.03.08 um 10:48:38:
Bei uns haben auch alle lokale Adminrechte.


WSUS außen vor, gibts dafür auch eine vernünftige Begründung?

Natalie schrieb on 18.03.08 um 10:48:38:
Dennoch hats nicht funktioniert. Zumindest nicht in Kombination mit "Updates automatsich runterladen und laut Zeitplan installieren".
Und bei "automatsich runterladen und vor Installation benachrichtigen" wurde ja wie gesagt der Stichtag ignoriert. Es gab also keine Frist, bis wann das Update installiert werden soll.


Den Stichtag gibst Du am WSUS vor, der hält aber nicht die Updates, ich glaube nicht, daß diese Konfiguration so laufen wird. Mach einen Test mit lokalem Content, evlt. funktionierts dann.


Natalie schrieb on 18.03.08 um 10:48:38:
Ich wollte damit nur sagen, dass man 2000 Clients nicht mit <50 Clients vergleichen kann. Natürlich wäre diese Einstellung bei so vielen Clients nicht mehr sinnvoll, auch nicht in meinen Augen.


Das Prinzip ist das gleiche, ob 5, 50 oder 5000.

Natalie schrieb on 18.03.08 um 10:48:38:
Der Zeitaufwand wäre enorm.


Der Aufwand, mit dem Du das Projekt mit diesen Anforderungen erfüllen willst, ebenfalls, noch dazu, nicht umsetzbar so in dieser Form.



Natalie schrieb on 18.03.08 um 10:48:38:
@WSUS.DE-Admin:
Ich habe ja mit mehreren Personen gesprochen, die behauptet haben, sie würden sich damit auskennen.


Behaupten kann ich auch viel. Zwinkernd Beweisen und umsetzen ist etwas ganz anderes. Zwinkernd

Natalie schrieb on 18.03.08 um 10:48:38:
Eine davon ist jetzt noch verwundert, warum die Benachrichtigung nicht funktioniert.


Hat diese Person es denn schon mal gem. Deinen Anforderungen umgesetzt? Wenn nein, dann ist wohl alles klar. Wenn ja, dann soll die Person es dir zeigen, und Du darfst dann hier berichten, wie genau Du es umgesetzt hast. Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
Natalie
WSUS Junior Member
*
Offline



Beiträge: 21
Mitglied seit: 28.02.08
Geschlecht: weiblich
Re: keine Update Notification am Client
Antwort #33 - 18.03.08 um 14:00:15
Beitrag drucken  
Sunny schrieb on 18.03.08 um 13:30:01:
WSUS außen vor, gibts dafür auch eine vernünftige Begründung?

Es ist wohl so, dass die verschiedenen Projekten mit unterschiedlichen Programmen oder Versionen gearbeitet wird. Es kommt auch vor, dass jemand vom Kunden eine Software bekommt, die er installieren soll/darf. Und deswegen soll jeder die nötigen Rechte besitzen, um seine Programme selbst installieren zu können.
Sonst müsste entweder eine Softwareverteilung eingerichtet werden oder jeder käme zu mir "kannst du mir dies und das mal installieren?".
Eine Softwareverteilung macht imho auch keinen Sinn, da nur 3-4 Leute das gleiche Programm nutzen.

Sunny schrieb on 18.03.08 um 13:30:01:
Den Stichtag gibst Du am WSUS vor, der hält aber nicht die Updates, ich glaube nicht, daß diese Konfiguration so laufen wird. Mach einen Test mit lokalem Content, evlt. funktionierts dann.

Reichen 5 GB denn überhaupt dafür?


Sunny schrieb on 18.03.08 um 13:30:01:
Das Prinzip ist das gleiche, ob 5, 50 oder 5000.

Bei 50 Nutzern ist unsere Leitung aber nicht so ausgelastet wie bei 5000.

Sunny schrieb on 18.03.08 um 13:30:01:
Der Aufwand, mit dem Du das Projekt mit diesen Anforderungen erfüllen willst, ebenfalls, noch dazu, nicht umsetzbar so in dieser Form.

Das wäre aber ein einmaliger Aufwand, danach ginge nahezu alles automatisch.

Sunny schrieb on 18.03.08 um 13:30:01:
Hat diese Person es denn schon mal gem. Deinen Anforderungen umgesetzt? Wenn nein, dann ist wohl alles klar. Wenn ja, dann soll die Person es dir zeigen, und Du darfst dann hier berichten, wie genau Du es umgesetzt hast. Zwinkernd

Ob es genau die gleichen Anforderungen waren, weiß ich nicht. Die Wahrscheinlichkeit ist doch eher gering.
Allerdings war die Benachrichtigung dort wohl auch eine der Anforderungen.
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13101
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: keine Update Notification am Client
Antwort #34 - 18.03.08 um 14:13:19
Beitrag drucken  
Natalie schrieb on 18.03.08 um 14:00:15:
Es ist wohl so, dass die verschiedenen Projekten mit unterschiedlichen Programmen oder Versionen gearbeitet wird. Es kommt auch vor, dass jemand vom Kunden eine Software bekommt, die er installieren soll/darf. Und deswegen soll jeder die nötigen Rechte besitzen, um seine Programme selbst installieren zu können.


OK, dafür kann man aber auch den betroffenen Usern temporär Adminrechte via GPO verpassen. Wenn Du daran interessiert bist, dann lies hier ein bisschen weiter: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).


Natalie schrieb on 18.03.08 um 14:00:15:
Sonst müsste entweder eine Softwareverteilung eingerichtet werden oder jeder käme zu mir "kannst du mir dies und das mal installieren?".
Eine Softwareverteilung macht imho auch keinen Sinn, da nur 3-4 Leute das gleiche Programm nutzen.


Wenn die Software mittels MSI-File installiert werden kann, wie z.B. der Acrobat Reader, dann geht das natürlich auch via GPO im AD: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).

Alternative kann man natürlich auch mit Batchdateien beim Computerstart arbeiten, sofern die Software eine Unattended Installation mit Parametern zuläßt.

Natalie schrieb on 18.03.08 um 14:00:15:
Reichen 5 GB denn überhaupt dafür?


Kommt auch auf die Anforderung an. Zwinkernd Mein Content Verzeichnis hat etwas über 3 GB. Nur Update Rollups/Sicherheitsupdates/Wichtige Updates für W2K/XP/W2K3 in Deutsch. Keine Office Updates, da wir O2K im Einsatz haben, das wird vom WSUS nicht supported. Und auch keine Schnellinstallationsdateien, die sind sehr speicherintensiv. Servicepacks auch nicht, da hab ich eine andere Einstellung dazu. Die verteil ich lieber per GPO im AD an Clients, auf Servern installier ich die manuell.

Mach ein lokales Content Verzeichnis, lass die Clients reporten, dann weißt Du welche Updates benötigt werden, die gibst Du für die Installation frei, erst dann werden sie downgeloaded.

Natalie schrieb on 18.03.08 um 14:00:15:
Bei 50 Nutzern ist unsere Leitung aber nicht so ausgelastet wie bei 5000.


Ist immer eine Frage der Leitungskapazität. Zwinkernd

Natalie schrieb on 18.03.08 um 14:00:15:
Das wäre aber ein einmaliger Aufwand, danach ginge nahezu alles automatisch.


Hmm, und wer kontrolliert? Zwinkernd



Natalie schrieb on 18.03.08 um 14:00:15:
Dann setz mal um  Zwinkernd Zunge


Ich doch nicht, ich hab ja auch nie behauptet es geht so, außer dem läufts bei mir so, wie ich mir das vorstelle. Zwinkernd Nein, den Schuh mußt Du dir schon selbst anziehen.

Natalie schrieb on 18.03.08 um 14:00:15:
Ob es genau die gleichen Anforderungen waren, weiß ich nicht. Die Wahrscheinlichkeit ist doch eher gering.
Allerdings war die Benachrichtigung dort wohl auch eine der Anforderungen.


Und, konnte sie umgesetzt werden?

BTW: Hatte ich schon gesagt, wie sehr ich solche Threads liebe? Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
Natalie
WSUS Junior Member
*
Offline



Beiträge: 21
Mitglied seit: 28.02.08
Geschlecht: weiblich
Re: keine Update Notification am Client
Antwort #35 - 18.03.08 um 14:47:43
Beitrag drucken  
Sunny schrieb on 18.03.08 um 14:13:19:
OK, dafür kann man aber auch den betroffenen Usern temporär Adminrechte via GPO verpassen. Wenn Du daran interessiert bist, dann lies hier ein bisschen weiter: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).

Danke, werd ich mir gleich mal durchlesen.

Sunny schrieb on 18.03.08 um 14:13:19:
Wenn die Software mittels MSI-File installiert werden kann, wie z.B. der Acrobat Reader, dann geht das natürlich auch via GPO im AD: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).

Dann müsste ich das dennoch wieder für jeden einzeln machen. Er muss mir erstmal sagen, welche Software in welcher Version er braucht, dann muss ich das MSI-Paket erstellen/raussuchen und diesem einen Rechner oder diesen 3-4 Rechnern zuweisen.
Wären das 20, 30, 40 Rechner, würde sich das vielleicht lohnen, weil alle dasselbe bekommen. Aber so..?

Sunny schrieb on 18.03.08 um 14:13:19:
Kommt auch auf die Anforderung an. Zwinkernd

Windows XP, Sicherheitsupgrades/Wichtige Updates/Updates

Sunny schrieb on 18.03.08 um 14:13:19:
Mach ein lokales Content Verzeichnis, lass die Clients reporten, dann weißt Du welche Updates benötigt werden, die gibst Du für die Installation frei, erst dann werden sie downgeloaded.

Wie stell ich das um, ohne den WSUS neu installieren zu müssen? ^^

Sunny schrieb on 18.03.08 um 14:13:19:
Ist immer eine Frage der Leitungskapazität. Zwinkernd

Unsere hält noch einiges aus.

Sunny schrieb on 18.03.08 um 14:13:19:
Hmm, und wer kontrolliert? Zwinkernd

Ich, aber das wird weniger Zeit in Anspruch nehmen als bei jedem Rechner die Updates manuell aufzuspielen Zwinkernd

Sunny schrieb on 18.03.08 um 14:13:19:
Ich doch nicht, ich hab ja auch nie behauptet es geht so, außer dem läufts bei mir so, wie ich mir das vorstelle. Zwinkernd Nein, den Schuh mußt Du dir schon selbst anziehen.

Jaja, habs ja schon rausgelöscht Zwinkernd

Sunny schrieb on 18.03.08 um 14:13:19:
Und, konnte sie umgesetzt werden?

Offensichtlich ja, sonst hätte er nicht gesagt, dass er weiß, dass die Benachrichtigung funktioniert.

Sunny schrieb on 18.03.08 um 14:13:19:
BTW: Hatte ich schon gesagt, wie sehr ich solche Threads liebe? Zwinkernd

Mir noch nicht.
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13101
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: keine Update Notification am Client
Antwort #36 - 18.03.08 um 15:12:53
Beitrag drucken  
Natalie schrieb on 18.03.08 um 14:47:43:
Danke, werd ich mir gleich mal durchlesen.


Der Rest der Seite ist auch nicht zu verachten. Zwinkernd

Natalie schrieb on 18.03.08 um 14:47:43:
Dann müsste ich das dennoch wieder für jeden einzeln machen. Er muss mir erstmal sagen, welche Software in welcher Version er braucht, dann muss ich das MSI-Paket erstellen/raussuchen und diesem einen Rechner oder diesen 3-4 Rechnern zuweisen.
Wären das 20, 30, 40 Rechner, würde sich das vielleicht lohnen, weil alle dasselbe bekommen. Aber so..?


Na klar, Du hast schon Recht. Ich mach das ja auch manchmal manuell, wenn es nur 2 od. 3 Rechner sind. Das ist auch mehr als Hinweis gedacht. Überleg doch mal, wleche SW Du auf einem neuen Rechner erstmal installieren mußt. Und jetzt stell dir vor, Du hast eine OU, auf der sind die passenden GPO's verlinkt, Rechner da rein schieben, neu starten und die 15 Programme werden via GPO installiert. Ist jetzt der Groschen gefallen? Hat mit WSUS aber erstmal nix mehr zu tun. Zwinkernd

Natalie schrieb on 18.03.08 um 14:47:43:
Windows XP, Sicherheitsupgrades/Wichtige Updates/Updates


Na dann, los gehts. Zwinkernd

Natalie schrieb on 18.03.08 um 14:47:43:
Wie stell ich das um, ohne den WSUS neu installieren zu müssen? ^^


In den Optionen > Dateien und Sprachen aktualisieren.

Natalie schrieb on 18.03.08 um 14:47:43:
Unsere hält noch einiges aus.


Bei der Verschwendung, nicht mehr lange. Zwinkernd



Natalie schrieb on 18.03.08 um 14:47:43:
Ich, aber das wird weniger Zeit in Anspruch nehmen als bei jedem Rechner die Updates manuell aufzuspielen Zwinkernd


Wenn Du meinst. Zwinkernd

Natalie schrieb on 18.03.08 um 14:47:43:
Jaja, habs ja schon rausgelöscht Zwinkernd


Puh, na endlich, hat ganz schön lange gedauert dich davon zu überzeugen. Zwinkernd

Natalie schrieb on 18.03.08 um 14:47:43:
Offensichtlich ja, sonst hätte er nicht gesagt, dass er weiß, dass die Benachrichtigung funktioniert.


Kein Beweis, keine Umsetzung. Glaube nur der Statistik, die Du auch selbst gefälscht hast, sagte schon Churchill.


Natalie schrieb on 18.03.08 um 14:47:43:
Mir noch nicht.


Aber jetzt, herrlich diese Diskussionen. Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
Natalie
WSUS Junior Member
*
Offline



Beiträge: 21
Mitglied seit: 28.02.08
Geschlecht: weiblich
Re: keine Update Notification am Client
Antwort #37 - 18.03.08 um 15:36:35
Beitrag drucken  
Sunny schrieb on 18.03.08 um 15:12:53:
Der Rest der Seite ist auch nicht zu verachten. Zwinkernd

Ich kenn die Seite. Diese Ansammlung von Screenshots von der Konfiguration des WSUS hab ich mir auch schon angesehen.


Sunny schrieb on 18.03.08 um 15:12:53:
Na klar, Du hast schon Recht. Ich mach das ja auch manchmal manuell, wenn es nur 2 od. 3 Rechner sind. Das ist auch mehr als Hinweis gedacht. Überleg doch mal, wleche SW Du auf einem neuen Rechner erstmal installieren mußt. Und jetzt stell dir vor, Du hast eine OU, auf der sind die passenden GPO's verlinkt, Rechner da rein schieben, neu starten und die 15 Programme werden via GPO installiert. Ist jetzt der Groschen gefallen? Hat mit WSUS aber erstmal nix mehr zu tun. Zwinkernd

Könnte man aber nur für unsere Standardprodukte gebrauchen - Office und den Acrobat Reader. Mehr nicht.
Über etwas ähnliches habe ich aber mit meinem Kollegen letztens auch gesprochen.
Da das aber, wie du schon sagtest, nix mit meinem Projekt zu tun hat, haben wir es erstmal verschoben.

Sunny schrieb on 18.03.08 um 15:12:53:
Puh, na endlich, hat ganz schön lange gedauert dich davon zu überzeugen. Zwinkernd

Ähh.... ich meinte, ich habs aus meinem Post gelöscht Zwinkernd

Sunny schrieb on 18.03.08 um 15:12:53:
Aber jetzt, herrlich diese Diskussionen. Zwinkernd

Hast du solche Diskussionen öfter? Zwinkernd

So, jetzt speichert er die neue Konfiguration. Bin mal gespannt, obs danach so funktioniert, wie ichs gern hätte... ^^
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13101
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: keine Update Notification am Client
Antwort #38 - 18.03.08 um 15:57:09
Beitrag drucken  
Natalie schrieb on 18.03.08 um 15:36:35:
Ich kenn die Seite. Diese Ansammlung von Screenshots von der Konfiguration des WSUS hab ich mir auch schon angesehen.


War alles dabei oder hab ich was vergessen?


Natalie schrieb on 18.03.08 um 15:36:35:
Könnte man aber nur für unsere Standardprodukte gebrauchen - Office und den Acrobat Reader. Mehr nicht.


Wenns nur die beiden sind, dann ist es ja ok. Ach ja, diesen Service solltest Du auch auf jedem Client installiert haben: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).

Natalie schrieb on 18.03.08 um 15:36:35:
Hast du solche Diskussionen öfter? Zwinkernd


Leider nein, viel zu selten.  Griesgrämig

Natalie schrieb on 18.03.08 um 15:36:35:
So, jetzt speichert er die neue Konfiguration. Bin mal gespannt, obs danach so funktioniert, wie ichs gern hätte... ^^


Bestimmt, Frauen setzen sich immer durch. Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
Natalie
WSUS Junior Member
*
Offline



Beiträge: 21
Mitglied seit: 28.02.08
Geschlecht: weiblich
Re: keine Update Notification am Client
Antwort #39 - 18.03.08 um 16:33:02
Beitrag drucken  
Sunny schrieb on 18.03.08 um 15:57:09:
War alles dabei oder hab ich was vergessen?

War alles dabei. Obwohl... eine Fotoreihe mit "Wie konfiguriere ich einen WSUS, der Updates nicht lokal speichert, aber den Client über die Installation eines Updates benachrichtigt?" wäre cool gewesen Durchgedreht

Sunny schrieb on 18.03.08 um 15:57:09:
Wenns nur die beiden sind, dann ist es ja ok. Ach ja, diesen Service solltest Du auch auf jedem Client installiert haben: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).

Braucht man das, sobald die Updates mit dem WSUS verteilt werden?
Auf der Arbeit hab ich noch keinen Rechner gesehen, der lange zum Herunterfahren braucht. Nur meiner daheim...

Sunny schrieb on 18.03.08 um 15:57:09:
Leider nein, viel zu selten.  Griesgrämig

Keine Angst, jetzt bin ich ja da.

Sunny schrieb on 18.03.08 um 15:57:09:
Bestimmt, Frauen setzen sich immer durch. Zwinkernd

Bin ich mir momentan noch nicht so sicher *seufz*

Wie lange dauert so ein Download? Muss ich den noch manuell anstoßen?
Da steht nämlich seit Ewigkeiten (also seit Genehmigung der Updates vor ca. 40 Min) "Die Dateien für dieses Update wurden noch nicht heruntergeladen. Das Update kann genehmigt werden, wird jedoch erst nach Fertigstellung des Downloads für den Computer verfügbar sein".
(edit: anscheinend ist er schon dabei, die Sachen runterzuladen. Denn beim Rechtsklick auf ein Update kann ich "Download abbrechen" wählen. Nun denn)

*wart*

Achja, was mir grad noch einfällt. Das mit dieser "Eingeschränkten Gruppe" versteh ich nicht ganz. Meine User sind doch schon Admins?
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13101
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: keine Update Notification am Client
Antwort #40 - 18.03.08 um 16:52:46
Beitrag drucken  
Natalie schrieb on 18.03.08 um 16:33:02:
War alles dabei. Obwohl... eine Fotoreihe mit "Wie konfiguriere ich einen WSUS, der Updates nicht lokal speichert, aber den Client über die Installation eines Updates benachrichtigt?" wäre cool gewesen Durchgedreht


Vielleicht steht das ja in dem Buch über den WSUS drin, das in 2008 erscheinen soll. Zwinkernd


Natalie schrieb on 18.03.08 um 16:33:02:
Braucht man das, sobald die Updates mit dem WSUS verteilt werden?
Auf der Arbeit hab ich noch keinen Rechner gesehen, der lange zum Herunterfahren braucht. Nur meiner daheim...


JEDER Client und auch die Server sollten diesen Dienst installiert haben. Vorbeugung ist besser als nachher blöd aus der Wäsche zu schauen. Den kannste via GPO im AD verteilen, kriegt dann jeder neue Client auch gleich verpasst. Zwinkernd


Natalie schrieb on 18.03.08 um 16:33:02:
Keine Angst, jetzt bin ich ja da.


Dann kann ich endlich wieder ruhig schlafen. Zwinkernd

Natalie schrieb on 18.03.08 um 16:33:02:
Bin ich mir momentan noch nicht so sicher *seufz*


Früher oder später kommt das noch. Durchgedreht


Natalie schrieb on 18.03.08 um 16:33:02:
Wie lange dauert so ein Download? Muss ich den noch manuell anstoßen?


Hast Du Updates zum installieren freigegeben? Wenn ja, wieviele? Was steht auf der Startseite vom WSUS?


Natalie schrieb on 18.03.08 um 16:33:02:
Da steht nämlich seit Ewigkeiten (also seit Genehmigung der Updates vor ca. 40 Min) "Die Dateien für dieses Update wurden noch nicht heruntergeladen. Das Update kann genehmigt werden, wird jedoch erst nach Fertigstellung des Downloads für den Computer verfügbar sein".
(edit: anscheinend ist er schon dabei, die Sachen runterzuladen. Denn beim Rechtsklick auf ein Update kann ich "Download abbrechen" wählen. Nun denn)

*wart*


Soviel zum Thema Leitung ist noch gut belastbar. Durchgedreht
(Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).

Natalie schrieb on 18.03.08 um 16:33:02:
Achja, was mir grad noch einfällt. Das mit dieser "Eingeschränkten Gruppe" versteh ich nicht ganz. Meine User sind doch schon Admins?


Ja, das sind sie. Aber damit kannst Du alles zentral konfigurieren. Beispiel: Wir haben den Tivoli Storage Manager im Einsatz, und die Notebook User können einen Datensicherung vom Client aus jederzeit selbst anschieben. Dazu müssen sie aber die nötigen Rechte auf dem Client lokal haben, das hab ich dann damit ruckzuck gelöst.
Beachte aber dabei, daß alle lokalen Gruppen ÜBERSCHRIEBEN werden. Damit kannst Du dich komplett aussperren!

Und wenn Du einen neuen Benutzer bekommst, mußt Du den manuell zum lokalen Admin machen. Mit einer passenden GPO braucht dich das nicht zum kümmern, die macht das für dich, sobald der Client in der richtigen OU abgelegt ist.
  
Zum Seitenanfang
 
Natalie
WSUS Junior Member
*
Offline



Beiträge: 21
Mitglied seit: 28.02.08
Geschlecht: weiblich
Re: keine Update Notification am Client
Antwort #41 - 18.03.08 um 17:11:01
Beitrag drucken  
Sunny schrieb on 18.03.08 um 16:52:46:
Vielleicht steht das ja in dem Buch über den WSUS drin, das in 2008 erscheinen soll. Zwinkernd

Buch? Ein Buch wär toll! Smiley

Sunny schrieb on 18.03.08 um 16:52:46:
JEDER Client und auch die Server sollten diesen Dienst installiert haben. Vorbeugung ist besser als nachher blöd aus der Wäsche zu schauen. Den kannste via GPO im AD verteilen, kriegt dann jeder neue Client auch gleich verpasst. Zwinkernd

Lustig, hab grad eben noch das hier gelesen:
(Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
"Soll ich das Tool, auch wenn ich keine Probleme habe, installieren?

Nein, das ist absolut unsinnig, da in diesem Fall Prophylaxe nichts bewirkt."

Versteh mich nicht falsch, ich möchte natürlich nicht deine Kompetenz anzweifeln Zwinkernd Ich werds dem Sysadmin mal vorschlagen.


Sunny schrieb on 18.03.08 um 16:52:46:
Dann kann ich endlich wieder ruhig schlafen. Zwinkernd

Hast du Probleme damit? Hab gehört, Baldrian soll helfen Smiley

Sunny schrieb on 18.03.08 um 16:52:46:
Hast Du Updates zum installieren freigegeben? Wenn ja, wieviele? Was steht auf der Startseite vom WSUS?

Ohhh.... oooooooh.... danke für den Hinweis. Durchgedreht

Sunny schrieb on 18.03.08 um 16:52:46:
Soviel zum Thema Leitung ist noch gut belastbar. Durchgedreht
(Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).

Wenn ich dazu was sage, hälst du mich für völlig durchgeknallt. Durchgedreht
Habs schon wieder in Ordnung gebracht Smiley Okay, und jetzt mal testen...

Sunny schrieb on 18.03.08 um 16:52:46:
Ja, das sind sie. Aber damit kannst Du alles zentral konfigurieren. Beispiel: Wir haben den Tivoli Storage Manager im Einsatz, und die Notebook User können einen Datensicherung vom Client aus jederzeit selbst anschieben. Dazu müssen sie aber die nötigen Rechte auf dem Client lokal haben, das hab ich dann damit ruckzuck gelöst.
Beachte aber dabei, daß alle lokalen Gruppen ÜBERSCHRIEBEN werden. Damit kannst Du dich komplett aussperren!

Achso! Okay, verstehe. Obwohl.. nein, doch nicht. Ist das dann noch rechnergebunden? Momentan ists bei uns so, dass wir am Rechner unter Ausführen -> control userpasswords den Nutzer des Rechners in die Gruppe "Administratoren" eintragen. Damit ist der Nutzer ja nur an diesem einen Rechner Admin. Wäre das mit der anderen Methode auch so?
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13101
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: keine Update Notification am Client
Antwort #42 - 19.03.08 um 00:21:34
Beitrag drucken  
Natalie schrieb on 18.03.08 um 17:11:01:
Buch? Ein Buch wär toll! Smiley


Ja, dann mußt Du aber hier die Antworten schreiben. Zwinkernd

Natalie schrieb on 18.03.08 um 17:11:01:
Lustig, hab grad eben noch das hier gelesen:
(Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
"Soll ich das Tool, auch wenn ich keine Probleme habe, installieren?

Nein, das ist absolut unsinnig, da in diesem Fall Prophylaxe nichts bewirkt."

Versteh mich nicht falsch, ich möchte natürlich nicht deine Kompetenz anzweifeln Zwinkernd Ich werds dem Sysadmin mal vorschlagen.


Habt ihr einen Virenscanner im Einsatz auf den Clients? Wenn ja, dann installiere diesen Service. Wenn Du ihn nicht installierst, wirst Du an mich denken, wenn Du das erste mal ein defektes Profil auf einem Client hast. Ich hab seit der Installation von UPHC kein einziges mal mehr ein defektes Profil gehabt.

Sorry, die Aussage aus dem Thread ist totaler Blödsinn. Der Service soll ja etwas verhindern. Was nützt mir der Service, wenn das Profil bereits kaputt ist? Nix, aber auch gar nix. Bei Unternehmen mit Servergespeicherten Profilen ist der Service sogar Pflicht.

Natalie schrieb on 18.03.08 um 17:11:01:
Hast du Probleme damit? Hab gehört, Baldrian soll helfen Smiley


Ein Feierabendbier aber auch.  Zunge

Natalie schrieb on 18.03.08 um 17:11:01:
Ohhh.... oooooooh.... danke für den Hinweis. Durchgedreht


Bitte, gern geschehen. Zunge

Natalie schrieb on 18.03.08 um 17:11:01:
Wenn ich dazu was sage, hälst du mich für völlig durchgeknallt. Durchgedreht


Feigling! Was hast Du vergessen? Zwinkernd



Natalie schrieb on 18.03.08 um 17:11:01:
Achso! Okay, verstehe. Obwohl.. nein, doch nicht. Ist das dann noch rechnergebunden?


Yepp, alle Rechner, die im Verwaltungsbereich der GPO liegen, sind davon betroffen.

Natalie schrieb on 18.03.08 um 17:11:01:
Momentan ists bei uns so, dass wir am Rechner unter Ausführen -> control userpasswords den Nutzer des Rechners in die Gruppe "Administratoren" eintragen. Damit ist der Nutzer ja nur an diesem einen Rechner Admin. Wäre das mit der anderen Methode auch so?


Nein, die andere Variante macht die User auf jedem Rechner zum Admin. Aber mal ehrlich, wenn ein User den Dreh raus hat, macht er sich Remote auf dem anderen Rechner zum Admin.

Aber mal ehrlich, wie oft pro Woche/Monat brauchen die Leute Adminrechte? Die obige GPO erstellen und bei Bedarf auf die OU verlinken, per PSEXEC.EXE gpupdate /force auf dem Client ausführen und der User kann installieren. Wenn alles in Ordnung ist, GPO-Verlinkung löschen, und wieder PSEXEC.EXE gpupdate /force ausführen. Fertig. Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
Natalie
WSUS Junior Member
*
Offline



Beiträge: 21
Mitglied seit: 28.02.08
Geschlecht: weiblich
Re: keine Update Notification am Client
Antwort #43 - 19.03.08 um 08:58:23
Beitrag drucken  
Sunny schrieb on 19.03.08 um 00:21:34:
Ja, dann mußt Du aber hier die Antworten schreiben. Zwinkernd

Dann hilft mir das Buch aber nicht mehr Griesgrämig

Sunny schrieb on 19.03.08 um 00:21:34:
Sorry, die Aussage aus dem Thread ist totaler Blödsinn. 

Bei mir brauchst du dich nicht entschuldigen, ich hab den Thread nicht geschrieben Zwinkernd

Sunny schrieb on 19.03.08 um 00:21:34:
Ein Feierabendbier aber auch.  Zunge

Weiß ich nicht, unter der Woche trinke ich nicht.

Sunny schrieb on 19.03.08 um 00:21:34:
Feigling! Was hast Du vergessen? Zwinkernd

z.B. dass ich gestern vormittag oder so mal alle Updates genehmigt habe, die bereits installiert/nicht zutreffend waren.
Die hat er auch noch runterladen wollen.
Das waren viele. Sehr viele.

*seufz*
Okay, mein letzter Test hat nicht funktioniert. Mein WSUS hat die beiden Updates, die ich genehmigt habe, nicht zwangsinstalliert.
Möglicherweise liegt es daran, dass ich in den Richtlinien angegeben hab, dass er laut Zeitplan installieren soll und als Uhrzeit 3 Uhr nachts angegeben habe. Natürlich war der Client da garnicht hochgefahren.
Ich meine aber eigentlich mal gelesen zu haben, dass die Updates dann beim nächsten Hochfahren installiert werden würden.

Wenn die Updates nur installiert werden, wenn der Client um die eingetragene Uhrzeit hochgefahren ist, kann ichs vergessen. Es gibt keine Uhrzeit in der alle Mitarbeiter ihre Rechner schon hochgefahren haben...
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13101
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: keine Update Notification am Client
Antwort #44 - 19.03.08 um 09:24:43
Beitrag drucken  
Natalie schrieb on 19.03.08 um 08:58:23:
z.B. dass ich gestern vormittag oder so mal alle Updates genehmigt habe, die bereits installiert/nicht zutreffend waren.
Die hat er auch noch runterladen wollen.
Das waren viele. Sehr viele.


Aja, jetzt ist alles da?

Natalie schrieb on 19.03.08 um 08:58:23:
Okay, mein letzter Test hat nicht funktioniert. Mein WSUS hat die beiden Updates, die ich genehmigt habe, nicht zwangsinstalliert.
Möglicherweise liegt es daran, dass ich in den Richtlinien angegeben hab, dass er laut Zeitplan installieren soll und als Uhrzeit 3 Uhr nachts angegeben habe. Natürlich war der Client da garnicht hochgefahren.
Ich meine aber eigentlich mal gelesen zu haben, dass die Updates dann beim nächsten Hochfahren installiert werden würden.


Welche Stichtag hast Du denn angegeben? Wenn ich die Option richtig verstanden habe, muß der Stichtag für den Client in der Vergangenheit liegen.

Ja, die Updates werden beim nächsten Starten des Rechners installiert, die Zeitdauer wie lange gewartet wird, definierst Du in den Einstellungen der GPO.

Natalie schrieb on 19.03.08 um 08:58:23:
Wenn die Updates nur installiert werden, wenn der Client um die eingetragene Uhrzeit hochgefahren ist, kann ichs vergessen. Es gibt keine Uhrzeit in der alle Mitarbeiter ihre Rechner schon hochgefahren haben...


Deshalb ist das bei mir auf 12.00 Uhr eingestellt. Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 [3] 4 5 
Thema versendenDrucken
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden