Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2]  Thema versendenDrucken
Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Windows Updates mit Proxy (Gelesen: 4856 mal)
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13101
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Windows Updates mit Proxy
Antwort #15 - 02.09.09 um 13:43:34
Beitrag drucken  
Comfreak schrieb on 01.09.09 um 20:36:59:
also ich habe das jetzt mit meinem Kollegen eingetragen. Jedoch müssten sich die Clients sich die Updateinfos vom WSUS über "https" holen...nur wie mach ich das? Klar, bei den Clients einfach https://serveradresse in die Gruppenrichtlinie, aber was muss ich beim WSUS einstellen?


Dazu muß der WSUS natürlich auch auf dem entsprechenden Port installiert sein. Ist das der Fall? Sieht man auch auf der Startseite: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
  
Zum Seitenanfang
 
Comfreak
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 18
Mitglied seit: 29.07.09
Re: Windows Updates mit Proxy
Antwort #16 - 04.09.09 um 16:27:58
Beitrag drucken  
Hallo zusammen,

ja, ich melde mich auch nochmal. Hier mein Feedback:

Ich habe es aufgegeben mit einem Windows Server 2003 zu arbeiten, da ich dort kaum durch das IIS 5 durchgeblickt habe. Aufgrund dessen habe ich einen Windows

Server 2008 mit IIS 7 aufgesetzt.

Was ich installiert habe:

- MS Reportviewer 2005

- Andwendungsserver (darin: )
  - Application Server Foundation
  - Unterstützung auf Webservern (IIS)
  - TCP - Portfreigabe
  - Unterstützung des Aktivierungsdienstes für Windowsprozesse
  - HTTP - Aktivierung

- vollständiger Webserver (IIS)

- Dateidienste

- Windows Server Update Services 3.0 SP1


Im Internetinformationsdienste - Manager unter "Sites", "Default Web Sites" habe ich die Unterpunkte mit den Einstellungen "Verzeichnis durchsuchen"

aktiviert.

In der Firmenfirewall habe ich Port 80 und 443 freigegeben.

Zudem habe ich eine Subdomain für den Server eingerichtet.

Für den Client müssen im Proxy die folgenden Adressen ohne Benutzerauthentifizierung freigeschaltet werden (hier ein Auszug für den Squid, danke an AraldoL):

Code
# windows-update erlauben
acl windowsupdate dstdomain windowsupdate.microsoft.com
acl windowsupdate dstdomain .update.microsoft.com
acl windowsupdate dstdomain download.windowsupdate.com
acl windowsupdate dstdomain au.download.windowsupdate.com
acl windowsupdate dstdomain redir.metaservices.microsoft.com
acl windowsupdate dstdomain images.metaservices.microsoft.com
acl windowsupdate dstdomain c.microsoft.com
acl windowsupdate dstdomain www.download.windowsupdate.com
acl windowsupdate dstdomain wustat.windows.com
acl windowsupdate dstdomain crl.microsoft.com
acl Windowsupdate dstdomain domaindes.wsus.de

acl CONNECT method CONNECT
acl wuCONNECT dstdomain www.update.microsoft.com
http_access allow CONNECT wuCONNECT localnet
http_access allow windowsupdate localnet
 



Achtung, hier die Domain des WSUS (domaindes.wsus.de) ändern!


Mit diesen Einstellungen kann ich von aussen einen PC zum WSUS hinzufügen und Warten.


Nochmal Danke an alle die geholfen haben!


MfG Comfreak

PS: Eine Frage habe ich aber noch Smiley : Ich habe eine Gruppe mit 2 Untergruppen im WSUS eingerichtet.

Z.B.:

- Kunde 1
  - Workstations
  - Server

Wie kann ich jetzt dem Client sagen, dass er in die Untergruppe "Workstations" von Kunde 1 soll? Es geht mir hier speziell um die Untergruppe, dass man

vorher die Einstellungen im WSUS bzw. die Gruppe im Client eintragen mus, ist mir klar.
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13101
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Windows Updates mit Proxy
Antwort #17 - 04.09.09 um 16:32:02
Beitrag drucken  
Comfreak schrieb on 04.09.09 um 16:27:58:
Ich habe es aufgegeben mit einem Windows Server 2003 zu arbeiten, da ich dort kaum durch das IIS 5 durchgeblickt habe. Aufgrund dessen habe ich einen Windows Server 2008 mit IIS 7 aufgesetzt.

Was ich installiert habe:

- MS Reportviewer 2005
- Andwendungsserver
  - Application Server Foundation


Der 2003er hat doch den IIS6 schon dabei, oder täusch ich mich da? Der IIS5 war noch beim W2K on Board.

Weshalb installierst Du nicht gleich den WSUS 3.0 SP2 mit dem ReportViewer 2008SP1?
  
Zum Seitenanfang
 
Comfreak
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 18
Mitglied seit: 29.07.09
Re: Windows Updates mit Proxy
Antwort #18 - 04.09.09 um 16:49:00
Beitrag drucken  
Hallo,

hmm komig, eigentlich wollte ich das noch garnicht abschicken, keine Ahnung warum das jetzt schon gepostet ist Smiley. Ich editiere den Eintrag noch, der ist nämlich noch langen nicht fertig.

Soweit ich das im Internet gesehen habe, ist für 2003 nur bis IIS 5 freigeschaltet, erst ab 2008 dann ISS 6 und 7.

Gute Frage warum ich nicht gleich den WSUS 3.0 SP2 genommen habe. Denke wohl, weil ich die Setup.exe schon runtergeladen habe und immer genommen habe Smiley.

MfG

Comfreak

Edit: Ich werde den WSUS 3.0 SP2 mal ausprobieren, Editierung vom letzten Beitrag folgt noch...
Edit 2: Letzen Beitrag (Feedback) editiert.
  
Zum Seitenanfang
 
UMeadow
WSUS Spezialist
*****
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 1337
Standort: Berlin
Mitglied seit: 22.01.08
Geschlecht: männlich
Re: Windows Updates mit Proxy
Antwort #19 - 04.09.09 um 19:14:41
Beitrag drucken  
Hallo Comfreak, die Gruppen kannst Du Deinen Clients über die Gruppenrichtlinie mitgeben.
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13101
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Windows Updates mit Proxy
Antwort #20 - 05.09.09 um 01:13:56
Beitrag drucken  
Comfreak schrieb on 04.09.09 um 16:27:58:
Zudem habe ich eine Subdomain für den Server eingerichtet.


Weshalb denn eine Subdomain für den Server?

Comfreak schrieb on 04.09.09 um 16:27:58:
PS: Eine Frage habe ich aber noch Smiley : Ich habe eine Gruppe mit 2 Untergruppen im WSUS eingerichtet.

Z.B.:

- Kunde 1
  - Workstations
  - Server

Wie kann ich jetzt dem Client sagen, dass er in die Untergruppe "Workstations" von Kunde 1 soll? Es geht mir hier speziell um die Untergruppe, dass man

vorher die Einstellungen im WSUS bzw. die Gruppe im Client eintragen mus, ist mir klar.


Durch Semikolon getrennt: Kunde 1;Workstation
  
Zum Seitenanfang
 
AraldoL
WSUS Experte
*****
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 534
Standort: Bayern
Mitglied seit: 11.06.07
Geschlecht: männlich
Re: Windows Updates mit Proxy
Antwort #21 - 05.09.09 um 12:35:12
Beitrag drucken  
Gleich vorab weil das sicher irgendwann kommen würde:

Falls du vorhast die Struktur so anzulegen:
- Kunde 1
  - Workstations
  - Server
- Kunde 2
  - Workstations
  - Server
...

kann ich dir gleich sagen daß dies nicht klappt. Jeder Gruppenname muß absolut eindeutig sein, mehrmals "Workstations" usw. geht nicht innerhalb eines WSUS, auch nicht in verschiedenen Ebenen. Falls du versuchst beim Kunden 2 nochmals eine Gruppe "Workstations" anzulegen verweigert der WSUS das mit dem Hinweis daß es den Namen schon gibt. Wenn dann lege die Gruppen so an:

- Kunde 1
  - Workstations K1
  - Server K1
- Kunde 2
  - Workstations K2
  - Server K2

oder ähnlich. Du kannst Clients auch gleich direkt in die Gruppe z.B. "Workstations K1" einsortieren lassen weil die Namen sowieso eindeutig sein müssen. Es ist nicht zwingend notwendig den kompletten Pfad "Kunde 1;Workstations K1" zu verwenden weil die Untergruppe "Workstations K1" sowieso die Einstellungen aus "Kunde 1" erbt die nicht manuell anders festgelegt wurden.

Der Client kann also "nur" in der Untergruppe "Workstations K1" sein und muß nicht zusätzlich Mitglied in der Gruppe "Kunde 1" sein. Falls ein Update in "Kunde 1" und "Workstations K1" unterschiedliche Freigabezustände hat gilt sowieso die Einstellung der Untergruppe von daher ändert oder bringt die Mitgliedschaft in "Kunde 1" nichts.
  
Zum Seitenanfang
 
Comfreak
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 18
Mitglied seit: 29.07.09
Re: Windows Updates mit Proxy
Antwort #22 - 05.09.09 um 12:48:13
Beitrag drucken  
Hallo,

Sunny schrieb on 05.09.09 um 01:13:56:
Weshalb denn eine Subdomain für den Server?


naja, besser als sich eine ip zu merken, kostet uns eh nicht mehr Smiley

AraldoL schrieb on 05.09.09 um 12:35:12:
Jeder Gruppenname muß absolut eindeutig sein, mehrmals "Workstations" usw. geht nicht innerhalb eines WSUS, auch nicht in verschiedenen Ebenen. Falls du versuchst beim Kunden 2 nochmals eine Gruppe "Workstations" anzulegen verweigert der WSUS das mit dem Hinweis daß es den Namen schon gibt


Ah, das wusste ich nicht, danke für die Info!

AraldoL schrieb on 05.09.09 um 12:35:12:
Du kannst Clients auch gleich direkt in die Gruppe z.B. "Workstations K1" einsortieren lassen weil die Namen sowieso eindeutig sein müssen. Es ist nicht zwingend notwendig den kompletten Pfad "Kunde 1;Workstations K1" zu verwenden weil die Untergruppe "Workstations K1" sowieso die Einstellungen aus "Kunde 1" erbt die nicht manuell anders festgelegt wurden. Der Client kann also "nur" in der Untergruppe "Workstations K1" sein und muß nicht zusätzlich Mitglied in der Gruppe "Kunde 1" sein. 


Das ergibt sich dann daraus, klar Zwinkernd.

Danke für Eure Hilfe. Ich denke, dass ich das Forum noch öfters aufsuchen werde.. Laut lachend


MfG

Comfreak
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13101
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Windows Updates mit Proxy
Antwort #23 - 05.09.09 um 17:57:12
Beitrag drucken  
Comfreak schrieb on 05.09.09 um 12:48:13:
Sunny schrieb on 05.09.09 um 01:13:56:
Weshalb denn eine Subdomain für den Server?


naja, besser als sich eine ip zu merken, kostet uns eh nicht mehr Smiley


Du meinst wohl einen DNS-Namen und keine Subdomain.
  
Zum Seitenanfang
 
Comfreak
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 18
Mitglied seit: 29.07.09
Re: Windows Updates mit Proxy
Antwort #24 - 06.09.09 um 13:36:06
Beitrag drucken  
Sunny schrieb on 05.09.09 um 17:57:12:
Du meinst wohl einen DNS-Namen und keine Subdomain.


Sorry, ja natürlich -.- Smiley

Comfreak
  
Zum Seitenanfang
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 [2] 
Thema versendenDrucken
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden