Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Kategorien für Updates und warum veraltete Updates (Gelesen: 2482 mal)
Gearfader
WSUS Junior Member
*
Offline


Einsteiger

Beiträge: 14
Standort: Burghausen
Mitglied seit: 20.06.07
Geschlecht: männlich
Kategorien für Updates und warum veraltete Updates
22.01.10 um 02:10:40
Beitrag drucken  
Ich habe eben das erste mal synchronisiert und nun gibt es über 1348 Updates, die der WSUS zur Verfügung stellt (Habe Office 2003, Office 2007, Windows XP, Windows Vista, Windows 7 ausgewählt. Leider ist das aber nicht kategorisiert nach Office und Windows, geschweige den nochmal nach Versionen untergliedert. Es gibt nur die Unterteilung in "Updates mit hoher Priorität" und "Sicherheitsupdates". Natürlich noch "Alle Updates" und "WSUS-Updates". Zur Übersicht trägt das nicht gerade bei. Kann man da was machen?

Doch damit nicht genug. Ich bekomme Updates aus dem Jahre 2001 angezeigt (in dem Fall für Windows XP) Das ist doch eigentlich Unsinn, weil es ja seitdem Servicepacks gab. Das bläht die Liste meiner Meinung nach extrem unnötig auf. Kann man das irgendwie abstellen? Ich will nur die letzten Servicepacks und alle Updates danach. Was anderes macht Windows Update ja eigentlich auch nicht, wenn man Windows neu isntalliert hat. Man klatscht sich das Servicepack drauf und installiert dann über Windowsupdate den Rest - Fertig.

Ich dachte der WSUS soll mir die Arbeit als Admin erleichtern, aber momentan habe ich eher das Gefühl, dass er sie verkompliziert. (Momentan betreibe ich einen Windows 2008 "R2-Server in einer Testumgebung mit (noch) keinem Client. Ein oder zwei Testworkstations binde ich ein, sobald der Server so funktioniert, wie ich mir das alles vorstelle.

Hoffe auf eure Hilfe
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13104
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Kategorien für Updates und warum veraltete Updates
Antwort #1 - 22.01.10 um 11:00:10
Beitrag drucken  
Gearfader schrieb on 22.01.10 um 02:10:40:
Ich habe eben das erste mal synchronisiert und nun gibt es über 1348 Updates, die der WSUS zur Verfügung stellt (Habe Office 2003, Office 2007, Windows XP, Windows Vista, Windows 7 ausgewählt. Leider ist das aber nicht kategorisiert nach Office und Windows, geschweige den nochmal nach Versionen untergliedert. Es gibt nur die Unterteilung in "Updates mit hoher Priorität" und "Sicherheitsupdates". Natürlich noch "Alle Updates" und "WSUS-Updates". Zur Übersicht trägt das nicht gerade bei. Kann man da was machen?


Na klar, eigene Ansicht erstellen. (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). Neue Updateansicht erstellen.

Gearfader schrieb on 22.01.10 um 02:10:40:
Doch damit nicht genug. Ich bekomme Updates aus dem Jahre 2001 angezeigt (in dem Fall für Windows XP) Das ist doch eigentlich Unsinn, weil es ja seitdem Servicepacks gab. Das bläht die Liste meiner Meinung nach extrem unnötig auf. Kann man das irgendwie abstellen? Ich will nur die letzten Servicepacks und alle Updates danach. Was anderes macht Windows Update ja eigentlich auch nicht, wenn man Windows neu isntalliert hat. Man klatscht sich das Servicepack drauf und installiert dann über Windowsupdate den Rest - Fertig.


Windows Update ist aber nicht der WSUS. Der WSUS ist Windows/Microsoft Update in groß. Think big! Du kannst dir doch nach dem Veröffentlichungsdatum eine Ansicht sortieren lassen. Lehn alles ab, was dir nicht gefällt. Und solange Du ein Update/SP nicht zum installieren genehmigst, wird es auch nicht gedownloadet.

Stell dir vor, es gibt Admins die haben schon mit dem SUS 1.0 und dem WSUS 2.0 gearbeitet. Die waren froh die alten Updates zu sehen. Zwinkernd

Gearfader schrieb on 22.01.10 um 02:10:40:
Ich dachte der WSUS soll mir die Arbeit als Admin erleichtern, aber momentan habe ich eher das Gefühl, dass er sie verkompliziert.


Du hast es noch nicht verstanden, daß ist das Problem.

Gearfader schrieb on 22.01.10 um 02:10:40:
(Momentan betreibe ich einen Windows 2008 "R2-Server in einer Testumgebung mit (noch) keinem Client. Ein oder zwei Testworkstations binde ich ein, sobald der Server so funktioniert, wie ich mir das alles vorstelle.


Der Server funktioniert richtig, Du mußt ihn nur richtig konfigurieren und den Sinn vom WSUS verstehen. Verabschiede dich vom kleinen Denken Windows Update pro Client. Der WSUS bietet dir die Möglichkeit alle möglichen Updates für alle möglichen Konstellationen vorzuhalten.

Das aktuelle Sicherheitsupdate für den IE kam heute nacht rein. Rechtsklick > zur Installation genehmigen > das Update wird gedownloadet > die Clients holen sich das Update, installieren es und alles ist gut. Mach das mal mit Turnschuhadministration.
  
Zum Seitenanfang
 
AraldoL
WSUS Experte
*****
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 534
Standort: Bayern
Mitglied seit: 11.06.07
Geschlecht: männlich
Re: Kategorien für Updates und warum veraltete Updates
Antwort #2 - 22.01.10 um 11:06:02
Beitrag drucken  
Der WSUS erleichtert dir die Arbeit auch. Was du beim Synchronisieren bekommen hast ist die Liste der verfügbaren Update, nicht die Updates selber. Lass die Clients einfach am WSUS nach Updates suchen und ihren Status melden. Dann schaust du auf die Startseite des WSUS und siehst neben dem 2. Tortendiagramm "Für Computer erforderliche Updates".

Da klickst du drauf, blendest per Rechtsklick auf die Spaltenüberschriften noch die Spalte "Ersatz" ein und genehmigst diejenigen bei denen hier kein Symbol drin ist oder ein Symbol mit der blauen Markierung oben (die also nicht durch andere ersetzt sind). Wenn ein Update dabei ist das du in der Firma nicht installieren willst kannst du es auch komplett ablehnen.

An den nächsten Tagen das gleiche wieder, falls neue Updates dazukommen die nicht genehmigt sind diese ebenfalls genehmigen. Die Liste sollte laufend kleiner werden, alle anderen Updates die nicht von den Clients gewünscht werden interessieren quasi gar nicht.

Darum hab ich auch alle(!) Produkte gewählt und alle Kategorien außer Treiber (WICHTIG: Du darfst alles auswählen aber lass von Treiber die Finger!) damit ist die gesamte Liste der Updates zwar größer aber man genehmigt ja nur das was der Client möchte. Und so kann es mir nicht passieren daß ich ein wichtiges Update übersehe weil es in einer Kategorie ist die ich nicht gewählt hatte. Klassisches Beispiel: Man wählt Office 2003 aber nicht Office 2007. Hat man aber zu Office 2003 den Konverter installiert um neuere Dokumente zu lesen braucht er auch Office2007-Updates obwohl Office 2007 selbst nicht installiert ist.

Und einmal im Monat (ich mach das immer nach dem Patchday) aus dem WSUS-Optionen den Assistent zur Serverbereinigung starten (hier entferne ich immer den Haken "Computer die keine Verbindung ..." damit Rechner die nur selten an sind nicht verschwinden) der putzt dann wieder aus. Dafür gibt es hier im Forum auch ein Powershell-Script um den per Taskplaner automatisch laufen zu lassen.
  
Zum Seitenanfang
 
UMeadow
WSUS Spezialist
*****
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 1337
Standort: Berlin
Mitglied seit: 22.01.08
Geschlecht: männlich
Re: Kategorien für Updates und warum veraltete Updates
Antwort #3 - 22.01.10 um 14:41:19
Beitrag drucken  
Gearfader schrieb on 22.01.10 um 02:10:40:
Ich dachte der WSUS soll mir die Arbeit als Admin erleichtern, aber momentan habe ich eher das Gefühl, dass er sie verkompliziert. 

Du solltest Dich eventuell etwas mehr mit den Grundlagen, HowTo's und Anleitungen zum WSUS beschäfftigen, dann merkst Du sehr schnell das WSUS das Leben des Admin sehr erleichtert. Smiley Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
Gearfader
WSUS Junior Member
*
Offline


Einsteiger

Beiträge: 14
Standort: Burghausen
Mitglied seit: 20.06.07
Geschlecht: männlich
Re: Kategorien für Updates und warum veraltete Updates
Antwort #4 - 23.01.10 um 00:17:29
Beitrag drucken  
OK, habs gefunden. Was mich jetzt aber noch verwirrt ist, wie ich einstellen kann, dass der WSUS nur Updates nach einem gewissen Sercicepack anbietet und wie ich einstellen kann, dass die Updates nach Datum sortiert werden. (Dann kann ich einfach alle Updates genehmigen und muss mir nicht jedes einzeln vornehmen. Ich brauche keine Updates aus dem Jahre 2001 oder 2002 und würde diese gerne Löschen. Warum soll ich eine so rießige Datenbank vorhalten, wenn es nicht notwendig ist.

Achja: Warum bietet mir der WSUS-Server das SP1 für Office 2003 an, aber nicht das SP3? Warum bietet er das SP1 überhaupt an, wenn es doch völlig veraltet ist und durch das SP3 ersetzt wird.
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13104
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Kategorien für Updates und warum veraltete Updates
Antwort #5 - 23.01.10 um 10:01:33
Beitrag drucken  
Gearfader schrieb on 23.01.10 um 00:17:29:
OK, habs gefunden. Was mich jetzt aber noch verwirrt ist, wie ich einstellen kann, dass der WSUS nur Updates nach einem gewissen Sercicepack anbietet und wie ich einstellen kann, dass die Updates nach Datum sortiert werden. (Dann kann ich einfach alle Updates genehmigen und muss mir nicht jedes einzeln vornehmen. Ich brauche keine Updates aus dem Jahre 2001 oder 2002 und würde diese gerne Löschen. Warum soll ich eine so rießige Datenbank vorhalten, wenn es nicht notwendig ist.


Du kannst dir in den jeweiligen Ansichten weitere Spalten einblenden lassen. Dazu in die Headerpane mit Rechts klicken und anhaken was Du sehen möchtest. (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).

Gearfader schrieb on 23.01.10 um 00:17:29:
Achja: Warum bietet mir der WSUS-Server das SP1 für Office 2003 an, aber nicht das SP3? Warum bietet er das SP1 überhaupt an, wenn es doch völlig veraltet ist und durch das SP3 ersetzt wird.


Das SP3 für O2003 ist bestimmt auch da, Du hast es nur noch nicht gefunden.

Willst Du das Konzept nicht verstehen? Ich hab langsam den Eindruck Du willst nur ein bisschen meckern. Der WSUS ist Microsoft Update ohne einen bestimmten Client oder Server. Auch das OS spielt keine Rolle. Es wird dir einfach sehr sehr viel angeboten.

Die Erstkonfiguration kann man sich schwer machen, so wie Du grade. Lass die Clients doch einfach mal dem WSUS berichten welche Updates sie denn gerne hätten. Die kannst Du dir dann ganz einfach über eine Ansicht mit STRG + A markieren > Rechtsklick genehmigen. Für alle anderen Updates entweder den Status so lassen oder ablehnen.
  
Zum Seitenanfang
 
AraldoL
WSUS Experte
*****
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 534
Standort: Bayern
Mitglied seit: 11.06.07
Geschlecht: männlich
Re: Kategorien für Updates und warum veraltete Updates
Antwort #6 - 23.01.10 um 15:45:35
Beitrag drucken  
Gearfader schrieb on 23.01.10 um 00:17:29:
Dann kann ich einfach alle Updates genehmigen und muss mir nicht jedes einzeln vornehmen.

Warum willst du alles genehmigen. Wie ich oben schon geschrieben habe und Sunny auch gerade: Lass die Clients suchen und zurückmelden. Das sind dann ja nach Patchstand irgendwas von 1 bis maximal 150 Updates. In der Liste blendest du die Spalte "Ersatz" ein und läßt danach sortieren. Nun kannst du alle Updates ablehnen die ersetzt wurden (wo im Symbol das blaue Feld in der Mitte oder unten ist). Dann die Liste aktualisieren lassen und das genehmigen was übrig geblieben ist. Geht schnell und einfach.

Wenn du einfach blind alles mögliche genehmigst kommt sonst als nächstes die Frage "Hilfe der WSUS will XX Hundert Gigabytes herunterladen, wie stoppe ich das".

Wenn du dir ein Telefonbuch holst sagst du ja auch nicht "Da stehen so viele Leute drin die ich nie anrufen werde, wie bekomme ich die weg?". Daß in der Gesamtliste der Updates auch alte drin sind, wen stört das? Die sind beim Microsoft-Online-Update auch drin aber da siehst du ja nie die gesamte Liste sondern nur nach der Suche die tatsächlich benötigten Updates. Und genau das geht auch mit dem WSUS.
  
Zum Seitenanfang
 
AlbertMinrich
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 17
Mitglied seit: 02.06.09
Re: Kategorien für Updates und warum veraltete Updates
Antwort #7 - 26.01.10 um 09:20:27
Beitrag drucken  
AraldoL schrieb on 23.01.10 um 15:45:35:
Wenn du einfach blind alles mögliche genehmigst kommt sonst als nächstes die Frage "Hilfe der WSUS will XX Hundert Gigabytes herunterladen, wie stoppe ich das"


Hallo,

ich bin auch noch relativ unerfahren mit WSUS. Bisher hab ich es so gemacht, dass ich eine Gruppe habe mit einigen Test-PC´s. Für diese Gruppe lasse ich automatisch alle Upadtes genehmigen. Scheint wohl nicht ganz der richtige Weg gewesen zu sein. Alle genehmigten werden ja runtergeladen. So wie ihr es schreibt, nur die genehmigen, die auch von den Clients angefordert werden, finde ich sinnvoller. Krieg ich die bisher genehmigten, die nicht von den Clients gebraucht werden, irgendwie wieder von der Platte?

Danke
Martin
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13104
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Kategorien für Updates und warum veraltete Updates
Antwort #8 - 26.01.10 um 10:38:22
Beitrag drucken  
AlbertMinrich schrieb on 26.01.10 um 09:20:27:
ich bin auch noch relativ unerfahren mit WSUS. Bisher hab ich es so gemacht, dass ich eine Gruppe habe mit einigen Test-PC´s. Für diese Gruppe lasse ich automatisch alle Upadtes genehmigen. Scheint wohl nicht ganz der richtige Weg gewesen zu sein.


Doch, Du kannst natürlich schon neue Updates für eine bestimmte Gruppe automatisch genehmigen.

AlbertMinrich schrieb on 26.01.10 um 09:20:27:
Alle genehmigten werden ja runtergeladen. So wie ihr es schreibt, nur die genehmigen, die auch von den Clients angefordert werden, finde ich sinnvoller. Krieg ich die bisher genehmigten, die nicht von den Clients gebraucht werden, irgendwie wieder von der Platte?


In den Optionen ist der Aufräumassi zu finden. Und hier gibts ein Powershell Script statt dem Assi: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). Damit werden schon mal ersetzte Updates, die vom System automatisch abgelehnt werden, gelöscht.

Den Rest mußt Du das erste mal noch manuell machen. Lass die Updates nach Veröffentlichungsdatum sortieren und lehn beispielsweise alle die für XP ab, die nach dem erscheinen des SP3 erschienen sind. Und so weiter und so weiter. Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
AlbertMinrich
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 17
Mitglied seit: 02.06.09
Re: Kategorien für Updates und warum veraltete Updates
Antwort #9 - 26.01.10 um 11:32:00
Beitrag drucken  
Sunny schrieb on 26.01.10 um 10:38:22:
In den Optionen ist der Aufräumassi zu finden. Und hier gibts ein Powershell Script statt dem Assi: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). Damit werden schon mal ersetzte Updates, die vom System automatisch abgelehnt werden, gelöscht.

Den Rest mußt Du das erste mal noch manuell machen. Lass die Updates nach Veröffentlichungsdatum sortieren und lehn beispielsweise alle die für XP ab, die nach dem erscheinen des SP3 erschienen sind. Und so weiter und so weiter. 



OK, danke. Aber ich krieg sie nicht mehr in den "Original"-Status. Also nicht abgelehnt, nicht genehmigt und somit auch nicht runtergeladen, oder doch?

Gruß
Martin
  
Zum Seitenanfang
 
UMeadow
WSUS Spezialist
*****
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 1337
Standort: Berlin
Mitglied seit: 22.01.08
Geschlecht: männlich
Re: Kategorien für Updates und warum veraltete Updates
Antwort #10 - 26.01.10 um 11:32:14
Beitrag drucken  
Sunny schrieb on 26.01.10 um 10:38:22:
lehn beispielsweise alle die für XP ab, die nach dem erscheinen des SP3 erschienen sind. Und so weiter und so weiter.

Srx Sunny, Du meinst aber sicher alle Updates die vor dem SP3 erschienen sind.
Nicht das das hier jemand falsch versteht. Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
AraldoL
WSUS Experte
*****
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 534
Standort: Bayern
Mitglied seit: 11.06.07
Geschlecht: männlich
Re: Kategorien für Updates und warum veraltete Updates
Antwort #11 - 26.01.10 um 11:57:19
Beitrag drucken  
AlbertMinrich schrieb on 26.01.10 um 11:32:00:
OK, danke. Aber ich krieg sie nicht mehr in den "Original"-Status. Also nicht abgelehnt, nicht genehmigt und somit auch nicht runtergeladen, oder doch?


Erst 30 Tage nach dem Ablehnen werden die heruntergeladenen Dateien vom Bereinigungsassistenten gelöscht (also auch nicht wundern wenn der Plattenplatz nicht sofort kleiner wird). Wenn du sicher bist daß die 30 Tage seit Ablehnen gut um sind nochmal sicherheitshalber den Assistenten bereinigen lassen und dann die abgelehnten Updates markieren, Genehmigung ändern und den ersten Punkt auf "Nicht genehmigt" stellen.

Danach würde ich den Bereinigungsassi nochmal laufen lassen damit ersetzte Updates die vorher vom System automatisch abgelehnt und durch dich zurückgestellt wurden erneut abgelehnt werden.
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13104
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Kategorien für Updates und warum veraltete Updates
Antwort #12 - 26.01.10 um 11:59:36
Beitrag drucken  
AlbertMinrich schrieb on 26.01.10 um 11:32:00:
Sunny schrieb on 26.01.10 um 10:38:22:
In den Optionen ist der Aufräumassi zu finden. Und hier gibts ein Powershell Script statt dem Assi: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). Damit werden schon mal ersetzte Updates, die vom System automatisch abgelehnt werden, gelöscht.

Den Rest mußt Du das erste mal noch manuell machen. Lass die Updates nach Veröffentlichungsdatum sortieren und lehn beispielsweise alle die für XP ab, die nach dem erscheinen des SP3 erschienen sind. Und so weiter und so weiter. 



Örks, da hab ich Müll geschrieben. Lehn bitte nur die Updates ab, die VOR dem SP3 für XP erschienen sind. Zwinkernd

AlbertMinrich schrieb on 26.01.10 um 11:32:00:
OK, danke. Aber ich krieg sie nicht mehr in den "Original"-Status. Also nicht abgelehnt, nicht genehmigt und somit auch nicht runtergeladen, oder doch?


Doch kriegst Du. Lehn sie ab und lass das Powershell Script als geplanten Task laufen. Wenn die Updates 30 Tage nich mehr genehmigt werden, werden die Dateien im Dateisystem gelöscht. Lies doch einfach mal die Beschreibung bei dem Aufräumassi.
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13104
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Kategorien für Updates und warum veraltete Updates
Antwort #13 - 26.01.10 um 12:00:16
Beitrag drucken  
UMeadow schrieb on 26.01.10 um 11:32:14:
Sunny schrieb on 26.01.10 um 10:38:22:
lehn beispielsweise alle die für XP ab, die nach dem erscheinen des SP3 erschienen sind. Und so weiter und so weiter.

Srx Sunny, Du meinst aber sicher alle Updates die vor dem SP3 erschienen sind.
Nicht das das hier jemand falsch versteht. Zwinkernd


Natürlich hast Du Recht und ich Murks geschrieben. Vielen Dank für die Korrektur! Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden