Normales Thema Replikatserver Problem? (Gelesen: 857 mal)
KitKat
WSUS Neuling
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 6
Mitglied seit: 04.02.10
Replikatserver Problem?
24.11.11 um 20:03:11
Beitrag drucken  
Hallo Zusammen,

wir haben einen Master WSUS sowie mittlerweile 6 Replikatdownstream-Server an unterschiedlichen Standorten.

Auf dem Master haben wir nochmal Targetgroups der entsprechenden Standorte abgebildet die natürlich auf den Replikatserver (wie sollte es anders sein) abgebildet werden.

Meine Vorstellung war bisher, dass wenn sich Clients am Replikatserver melden und erfasst werden in ihrer Targetgroup, dass sich dies auch auf dem Master wiederspiegeln würde.

Nun mussten wir feststellen, dass die Anzahl der Clients die sich an den Replikatserver melden dauerhaft nicht der Anzahl entsprechen die auf dem Master in der entsprechenden Targetgroup erfasst wurden.

So haben wir derzeit in einem recht neuen Standort auf dem Replikatserver 17 Clients in der Targetgroup erfasst (da fehlen auch noch etliche) und auf dem Master werden nur 14 angezeigt. Dieser Zustand ist nun schon seit mehreren Tagen und seit etlichen angeblichen erfolgreichen Synchonisiationen so.

Ist das normal und es ist mir nur nie aufgefallen oder handelt es sich um ein Problem?

Ereignisanzeige gecheckt keine SQL-Datenbankprobleme, keine Ereignisse, die darauf schließen lassen, dass etwa nicht funktioniert.

Routing klappt auch, und ab und zu erhört sich auch mal die angezeigte erfasste Clientanzahl auf dem Master aber nur sporadisch.

Nachdem ich auf etlichen Server etliche Zeit mit der Ereignisanzeige und IIS verbracht habe unsere Netzwerker gebeten habe die Ports der Firewall nochmal zu überprüfen und und und bin ich ratlos.

LG
KK

  
Zum Seitenanfang
 
DESoft
WSUS Experte
*****
Offline


I Love WSUS!<br />

Beiträge: 696
Standort: Halle (Saale)
Mitglied seit: 24.07.08
Geschlecht: männlich
Re: Replikatserver Problem?
Antwort #1 - 25.11.11 um 02:30:50
Beitrag drucken  
Hallo KitKat,
ob das ein Problem ist kann man so nicht ohne weiteres sagen.
Aber folgende Fragen könntest Du Dir selber mal beantworten:

1.) Sind mobile Geräte dabei, die regelmäßig den Standort wechseln?
2.) Werden die Einstellungen via GPO oder teilweise manuell/per Registry konfiguriert? Vollständig konfiguriert (Reportserver-Eintrag)?
3.) Sind Klone aus der selben Quelle über mehrer Standorte verteilt worden? Alle SUS-ID's wirklich eindeutig?
4.) Haben sich alle Rechner regelmäßig an den Standort-WSUS gemeldet oder sind einige schon längere Zeit offline?
5.) Wurde auf diversen Clients der DNS-Namenspace getauscht?
6.) Wurden am Standort Clienteinträge gelöscht?

Erklärungen:
zu 1.) Wenn Clients wechseln und dabei auch die Standort-WSUS wechseln, sind diese auf beiden Replika registriert, aber nur die letzte aktuelle Information auf dem Master ... 1 + 1 = 2 (Replika) vs. 1 (Master).
zu 2.) Clients können ihre Zustände an einen anderen WSUS reporten (z.B. dem Master und umgekehrt)
zu 3.) Klone registrieren sich am Standort-Wsus, löschen sich aber bei der Zusammenführung am Master gegenseitig aus.
zu 4.) Client-Informationen werden nur nach(!) einem erfolgreichen Report zum Master übertragen / synchronisiert.
zu 5.) Der Wechsel des Namensspaces kann dazuführen, dass Clients doppelt (auch mit gleicher IP und SUS-ID) gelistet werden.
zu 6.) Löschungen am Replika werden nicht zu Master weitergemeldet. Löschungen am Master aber auf alle Replikas!

Diese Listung kann durchaus als nicht abschließen angesehen werden! Nur halt ein Anfang ...

Wie gesagt, man müsste alle Clients mit Quellserver am Master auflisten, dann die Quellserver vollständig dagegen halten.
Nur so könnte man die Differenzen genau lokalisieren und ggf. gezielt untersuchen. Da kann ich Dir nur VisualStudio 20xx und das WSUS-API empfehlen.

Zwinkernd

Gruß Dani
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13101
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Replikatserver Problem?
Antwort #2 - 25.11.11 um 09:00:05
Beitrag drucken  
KitKat schrieb on 24.11.11 um 20:03:11:
wir haben einen Master WSUS sowie mittlerweile 6 Replikatdownstream-Server an unterschiedlichen Standorten.

Auf dem Master haben wir nochmal Targetgroups der entsprechenden Standorte abgebildet die natürlich auf den Replikatserver (wie sollte es anders sein) abgebildet werden.


OK.

KitKat schrieb on 24.11.11 um 20:03:11:
Meine Vorstellung war bisher, dass wenn sich Clients am Replikatserver melden und erfasst werden in ihrer Targetgroup, dass sich dies auch auf dem Master wiederspiegeln würde.


So sollte es sein.

KitKat schrieb on 24.11.11 um 20:03:11:
Nun mussten wir feststellen, dass die Anzahl der Clients die sich an den Replikatserver melden dauerhaft nicht der Anzahl entsprechen die auf dem Master in der entsprechenden Targetgroup erfasst wurden.


Findest Du die fehlenden Clients evtl. in der Gruppe der Nicht zugeordneten Clients auf dem Master wieder?

KitKat schrieb on 24.11.11 um 20:03:11:
So haben wir derzeit in einem recht neuen Standort auf dem Replikatserver 17 Clients in der Targetgroup erfasst (da fehlen auch noch etliche) und auf dem Master werden nur 14 angezeigt. Dieser Zustand ist nun schon seit mehreren Tagen und seit etlichen angeblichen erfolgreichen Synchonisiationen so.


Prüf auch die o.g. Gruppe auf dem Master.

KitKat schrieb on 24.11.11 um 20:03:11:
Ist das normal und es ist mir nur nie aufgefallen oder handelt es sich um ein Problem?


Der Normalzustand ist das sicherlich nicht. Du könntest die 17 betroffenen Clients gem. diesem HowTo (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). bearbeiten. Lösch sie dazu aus dem Master und dem Replik. Kommt nun die richtige Anzahl der Clients auf beiden Servern an?
  
Zum Seitenanfang
 
KitKat
WSUS Neuling
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 6
Mitglied seit: 04.02.10
Re: Replikatserver Problem?
Antwort #3 - 25.11.11 um 20:39:01
Beitrag drucken  
erstaml vielen Dank für die Antworten.

@ Dani,

die Liste ist recht hilfreich, dennoch dauert die Prüfung an, ich kann zwar nach bestimmten Kriterien schauen, um ein Zuständigkeitsgerangel zu vermeiden muss ich aber die Infos an andere Bereiche weiterleiten.


@Sunny


Quote:
Findest Du die fehlenden Clients evtl. in der Gruppe der Nicht zugeordneten Clients auf dem Master wieder?


Nein!


Quote:
KitKat schrieb am Gestern um 20:03:11:
So haben wir derzeit in einem recht neuen Standort auf dem Replikatserver 17 Clients in der Targetgroup erfasst (da fehlen auch noch etliche) und auf dem Master werden nur 14 angezeigt. Dieser Zustand ist nun schon seit mehreren Tagen und seit etlichen angeblichen erfolgreichen Synchonisiationen so.


Prüf auch die o.g. Gruppe auf dem Master.


Die Gruppe auf dem Master enthält 14 Clients das ist je ebend das was mich so irritiert  Griesgrämig

Quote:
Der Normalzustand ist das sicherlich nicht. Du könntest die 17 betroffenen Clients gem. diesem HowTo (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). bearbeiten. Lösch sie dazu aus dem Master und dem Replik. Kommt nun die richtige Anzahl der Clients auf beiden Servern an?


das wird bis Montag warten müssen ich hab jetzt glücklicherweise Feierabend und der WSUS zählt bei uns nicht zu den Geschäftskritischen definierten Prozessen Zwinkernd




Zur Info die GPO wird über eine *.pol via Zenworks verteilt.

Außerdem hab ich eine neue Info:

Ich bin noch nicht so lang in dem Bereich tätig, was nicht heißt, dass ich ein WSUS neuling bin, ich bin eher eingerostet Zwinkernd

Heute hab ich bei der Überprüfung der Reg auf den Replika-Servern festgestellt, dass diese ihre Updates von einem anderen WSUS, der allerdings nicht unter meine Zuständigkeit fällt erhalten. Statistikserver und Interner Update Server ist demnach ein weiterer WSUS innerhalb des Netzes.

  
Zum Seitenanfang
 
KitKat
WSUS Neuling
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 6
Mitglied seit: 04.02.10
Re: Replikatserver Problem?
Antwort #4 - 25.11.11 um 21:04:40
Beitrag drucken  
ach und nun fallen mir noch unendlich viele sachen ein :-D

Quote:
Erklärungen:
zu 1.) Wenn Clients wechseln und dabei auch die Standort-WSUS wechseln, sind diese auf beiden Replika registriert, aber nur die letzte aktuelle Information auf dem Master ... 1 + 1 = 2 (Replika) vs. 1 (Master).


Mobile Geräte ja.
Standortwechsel nein.
Mobile Geräte werden in Form von Telearbeitsplätzen verwendet.
Da wir uns "noch" noch in einer Novellumgebung befinden, kann es bei mobilen/tele Geräten dazu kommen, dass die Policy die via Zenworks verteilt wird und die Richtlinen beinhaltet nicht gezogen wird, da eine Anmeldung an Novell verzichtbar ist.
Aber an dem neuen Standort fehlen noch über 60 Geräte und das sind nicht ausschließlich mobile/tele Geräte.



Quote:
zu 2.) Clients können ihre Zustände an einen anderen WSUS reporten (z.B. dem Master und umgekehrt)


ich hab die Richtlinien selbst konfiguriert mit einem Kollegen zusammen dennoch hab ich das ganze nochmal geprüft, die Clients reporten an den entsprechenden Replikatserver.
Die Einstellung war schon so als wir WSUS - Einstellung noch per Reg eingetragen haben, immer manuell für den jeweiligen Standort. Die Fehlerquelle war immens. Deshalb wollten wir die menschliche Fehlerquelle ausschalten und ich hab die Gruppenrichtlinien ohne groß nachzudenken entsprechend der Reg einträge konfiguriert.


Quote:
zu 3.) Klone registrieren sich am Standort-Wsus, löschen sich aber bei der Zusammenführung am Master gegenseitig aus.


Es gibt in der Tat 2 Replikat-Server die bisher nicht gleichzeitig in der Liste der Downstreamserver auftauchen.
Die SUS-ID ist unterschiedlioch jedoch war die Produkt ID identisch.

Quote:
zu 4.) Client-Informationen werden nur nach(!) einem erfolgreichen Report zum Master übertragen / synchronisiert.


ich hab mir alle einstellungen der Replikatserver angesehen inkl. der Reg. In der Reg steht das die Replikatserver ihre Updates von einem weiteren WSUS des Netzes erhalten (das Gerät ist mir unbekannt und fällt nicht in meine Zuständigkeit)
Die Replikatserver haben diesen auch als Statistikserver eingetragen.

Quote:
zu 5.) Der Wechsel des Namensspaces kann dazuführen, dass Clients doppelt (auch mit gleicher IP und SUS-ID) gelistet werden.


Kein Namespace wechsel


Quote:
zu 6.) Löschungen am Replika werden nicht zu Master weitergemeldet. Löschungen am Master aber auf alle Replikas!


Da auf dem Replikatserver mehr Clients sind als auf dem Master schließe ich eine Löschung von Clients auf dem Replikatserver aus.
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13101
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Replikatserver Problem?
Antwort #5 - 27.11.11 um 15:22:14
Beitrag drucken  
KitKat schrieb on 25.11.11 um 21:04:40:
Da auf dem Replikatserver mehr Clients sind als auf dem Master schließe ich eine Löschung von Clients auf dem Replikatserver aus. 


Dann tippe ich eher auf das Problem mit der gleichen SUSClientID der Clients auf dem Master.

Obwohl, Du schreibst ja im anderen Posting dass es einen anderen Replikat Server gibt, an den berichtet wird. Du wirst wohl zuerst die Serverinfrastruktur bereinigen müssen, und kannst dich dann um die Clients kümmern.
  
Zum Seitenanfang
 
KitKat
WSUS Neuling
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 6
Mitglied seit: 04.02.10
Re: Replikatserver Problem?
Antwort #6 - 08.12.11 um 20:07:53
Beitrag drucken  
Also ein Server hatte vermutlich die selbe SUSID wie ein anderer.

Und einige andere Probleme werden derzeit immer noch beseitigt.

Im Folgenden dazu eine Erklärung.
Verteilung von Gruppenrichtlinien via Zenworks.

Es wurde ein versteckter Ordner angelegt in %systemroot%\System32
Namens GroupPolicy.WMOriginal2
dieser sollte die lokale Richtlinie jedes APC beinhalten.

Bei der Anmeldung an Novell werden 2 weitere Verzeichnisse auf der selben Ebene erstellt.
GroupPolicy.UserCache und GroupPolicy

Das Verzeichnis GroupPolicy beinhaltet die effektiven Richtlinien der lokalen Richtlinie und derer, die im UserCache enthalten ist in einer Datei names Registry.pol.

Bei loker Anmeldung (dies ist bei uns häufig bei Telearbeiten oder Außendienstmitarbeitern) bleibt als einziges Verzeichnis
GroupPolicy.WMOriginal2
diese beinhaltet keine Einstellungen. Die lokale Gruppenrichtlinie eines jeden APC/NB ist unkonfiguriert.

Diese Geräte erhalten bei lokaler Anmeldung Updates von der MS-Updateseite. (was nicht gewünscht ist.)

Des weiteren ist es vorgekommen, dass Images mit bereits konfigurierten veralteten Gruppenrichtlinien verteilt wurden.
Diese finden sich dann in GroupPolicy.WMOriginal2 als Registry.pol wieder und werden auch nach erneuter Anmdeldung an Novell nicht überschrieben. 

Ich habe, um zu vermeiden, dass Clients durch lokale Anmeldung der Anwender, Update von MS-Update-Seite erhalten und die veralteten Registry.pol Dateien. Regelmäßig automatisiert auszutaschen, einen Xcopy (Parameter /y) Befehl im Startupscript hinterlegt.
Der Befehl kopiert die effektive Registry.Pol an die Stelle der Standardgruppenrichtlinie.

Diese bleibt nun auch nach lokaler Anmeldung weiterhin erhalten. Sobald eine VPN-Einwahl erfolgt werden die Clients von unserem WSUS versorgt.

Änderungen an der Richtlinie werden so ebenfalls nach erfolgter Novellanmeldung dauerhaft von den Clients übernommen.


Nun bleibt nur noch ein Problem:
Die Reports der Replikatserver sind immer noch nicht korrekt.

WSUS (Master)
Replikat 5

WSUS Master zeigt mir 13 Clients in der Gruppe Replikat 5 an.

Replikat 5 beinhaltet 20 Clients Letzter Kontakt der Clients alle jünger als 30 Tage.

Replikat 5:

Interner Updateserver:
WSUS Server
Interner Statistikserver:
WSUS Master

WSUS Master:

Interner Updateserver:
WSUS Server
Interner Statistikserver:
WSUS Server

Clients:

Interner Updateserver:
Replikat 5
Interner Statistikserver:
Replikat 5

Synchronisation erfolgt alle 4 Std.
Synchronisation ist erfolgreich.
Manuelle Synchronisation ändert nichts daran, dass auf dem Replikat 5 mehr Clients sind als auf dem WSUS Master

Wenn dazu noch jemand eine Idee hat wäre ich dankbar.

Gruß und vielen Dank für Eure bisherigen Tipps und Antworten.

Frohe Weihnachten Zwinkernd

Gruß
KitKat


  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13101
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Replikatserver Problem?
Antwort #7 - 09.12.11 um 14:47:14
Beitrag drucken  
KitKat schrieb on 08.12.11 um 20:07:53:
Also ein Server hatte vermutlich die selbe SUSID wie ein anderer.


Das wird vermutlich bei den Clients auch noch so sein. Ich empfehle dringendst das auf allen Clients zu bereinigen. Das kann man mit Hilfe einer Batch Datei recht einfach lösen, schon melden sich die Clients wieder bei ihrem zuständigen WSUS an.

KitKat schrieb on 08.12.11 um 20:07:53:
Manuelle Synchronisation ändert nichts daran, dass auf dem Replikat 5 mehr Clients sind als auf dem WSUS Master


Lösch die betroffenen Clients auf dem Master und auf dem Replikat. Jetzt auf allen betroffenen Clients die SUSClientID löschen und die Clients neu registrieren im WSUS. (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).

Auch kann es nicht schaden, das Script, welches in diesem HowTo genannt ist auf allen Servern auszuführen. (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden