Normales Thema Windows 7 x64: WSUS per Gruppenrichtlinie (Gelesen: 845 mal)
Christian Spatz
WSUS Neuling
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 1
Mitglied seit: 13.05.13
Windows 7 x64: WSUS per Gruppenrichtlinie
13.05.13 um 21:11:23
Beitrag drucken  
Hi,
ich habe den WSUS via GPO konfiguriert und an die Notebooks im AD verteilt.
Funktioniert unter WinXP einwandfrei.
Gemäss Konfiguration werden die Benutzer informiert, sobald neue Updates heruntergeladen werden können.
Nun habe ich einen Win7 x64 Prof. Client, der zwar meldet, dass neue Updates zur Verfügung stehen. Klicke ich nun auf das Symbol in der Taskleiste öffnet sich das Windows Update Fenster, ich kann jedoch keinen Download starten.
Der Hinweis ist sinngemäß: Funktion wurde vom Administrator konfiguriert.

Hat jemand eine Idee, was ich bei Windows 7 anders konfigurieren muss?

Danke im  Voraus

Christian
  
Zum Seitenanfang
 
DESoft
WSUS Experte
*****
Offline


I Love WSUS!<br />

Beiträge: 696
Standort: Halle (Saale)
Mitglied seit: 24.07.08
Geschlecht: männlich
Re: Windows 7 x64: WSUS per Gruppenrichtlinie
Antwort #1 - 13.05.13 um 22:28:48
Beitrag drucken  
Hallo Christian,

Bitte prüf mal in der GPO den folgenden Eintrag:

Benutzerkonfiguration-->Administrative Vorlagen-->Startmenü und Taskleiste-->Verknüpfung und Zugriff auf Windows Update entfernen auf deaktiviert oder nicht konfiguriert setzen.

Gruß Dani
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13103
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Windows 7 x64: WSUS per Gruppenrichtlinie
Antwort #2 - 14.05.13 um 09:08:05
Beitrag drucken  
Falls Du das möchtest, kannst Du den Download und die Installation der Updates vollkommen silent ablaufen lassen. Auch bekommen die Benutzer keinen Hinweis auf einen evtl. anstehenden Neustart. Dazu mußt Du die zweite Benutzereinstellung aus dieser Beispiel GPO setzen: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).

Hast Du das GPO für die Notebooks unter XP/2003 oder unter W7/2008/2008R2 erstellt? GPOs sollte man immer mit dem aktuellen OS erstellen. Nur dann hast Du auch wirklich alle neuen Einstellungen zur Verfügung. Keine Angst, ein XP übernimmt nur die Einstellungen, die es kennt.
  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden