Normales Thema Können meine User den Neustart endlos hinauszögern? (Gelesen: 1225 mal)
rpd
WSUS Junior Member
*
Offline



Beiträge: 34
Standort: Wien
Mitglied seit: 12.04.07
Geschlecht: männlich
Können meine User den Neustart endlos hinauszögern?
24.11.14 um 22:31:08
Beitrag drucken  
Ich habe "No auto restart with logged on users ..." in der Gruppenrichtlinie aktiviert.

Wenn ein Neustart fällig ist bekommen die User eine Möglichkeit diesen zu verzögern und haben dabei 3 Optionen (10 min, 1h oder 4h)

Die Frage ist nun was passiert nach vier Stunden? Kann ein User das immer wieder machen?

Ich will einerseits nicht dass ein User "zwangsabgemeldet" wird und womöglich ungespeicherte Sachen offen hat, andererseits möchte ich nicht dass ein User wichtige Sicherheitsupdates tagelang hinauszögern kann. Gibt es einen Kompromiss zwischen diesen beiden Extremen?

Als Beispiel: Sicherheitsupdate KB3011780 (veröffentlicht/genehmigt am 18.11., heute ist der 24.11.) und bei mehreren Computern steht der Neustart noch aus und bei einem Computer habe ich im WSUS nachgesehen, der hat sich heute beim WSUS gemeldet. Es ist also nicht so dass diese Computer offline sind.
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13101
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Können meine User den Neustart endlos hinauszögern?
Antwort #1 - 25.11.14 um 08:28:22
Beitrag drucken  
rpd schrieb on 24.11.14 um 22:31:08:
Ich habe "No auto restart with logged on users ..." in der Gruppenrichtlinie aktiviert.

Wenn ein Neustart fällig ist bekommen die User eine Möglichkeit diesen zu verzögern und haben dabei 3 Optionen (10 min, 1h oder 4h)

Die Frage ist nun was passiert nach vier Stunden? Kann ein User das immer wieder machen?


Nach Ablauf wird IMHO neu gestartet, solltest Du aber am besten selbst austesten.


rpd schrieb on 24.11.14 um 22:31:08:
Ich will einerseits nicht dass ein User "zwangsabgemeldet" wird und womöglich ungespeicherte Sachen offen hat, andererseits möchte ich nicht dass ein User wichtige Sicherheitsupdates tagelang hinauszögern kann. Gibt es einen Kompromiss zwischen diesen beiden Extremen?


Ja, rede mit den Leuten. Ist wohl überall das gleiche, da laufen Rechner Tage und Wochen einfach durch, sehr häufig ohne Not. Die Ausreden sind keine Ausreden, zeugt nur davon das man sich nicht organisieren kann.

Wenn Du die *zweite* Benutzereinstellung aus diesem Beispiel GPO setzt, bekommen die Leute keinerlei Hinweise mehr: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).


rpd schrieb on 24.11.14 um 22:31:08:
Als Beispiel: Sicherheitsupdate KB3011780 (veröffentlicht/genehmigt am 18.11., heute ist der 24.11.) und bei mehreren Computern steht der Neustart noch aus und bei einem Computer habe ich im WSUS nachgesehen, der hat sich heute beim WSUS gemeldet. Es ist also nicht so dass diese Computer offline sind.



Beispielscript:

shutdown -s -t 0

Als geplanten Task auf die Rechner verteilen und immer am Samstag Abend um 23:59 ausführen lassen, oder arbeiten so viele Leute Samstag Abend um diese Uhrzeit noch? Zwinkernd
  

(Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
Zum Seitenanfang
Blogster
WSUS Profi
****
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 391
Mitglied seit: 12.03.08
Geschlecht: männlich
Re: Können meine User den Neustart endlos hinauszögern?
Antwort #2 - 09.12.14 um 08:35:36
Beitrag drucken  
Hi,
ist zwar schon ein wenig Älter, aber nur zur Info Smiley

Nach den 4 Stunden kommt die Meldung erneut.
Der User kann dann wieder 4 Stunden auswählen usw.
Ich weiß nicht wie das bei euch ist, aber unsere User fahren die Rechner runter wenn Sie heimgehen - zumindest die in der Verwaltung Durchgedreht

In der Fertigung habe ich nen Programm installiert (Taskmate) das den Rechner zu einer bestimmten Uhrzeit automatisch runter fährt.
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13101
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Können meine User den Neustart endlos hinauszögern?
Antwort #3 - 09.12.14 um 09:28:31
Beitrag drucken  
Blogster schrieb on 09.12.14 um 08:35:36:
Ich weiß nicht wie das bei euch ist, aber unsere User fahren die Rechner runter wenn Sie heimgehen - zumindest die in der Verwaltung Durchgedreht


Es gibt genügend die mit allen möglichen und unmöglichen Ausreden den Rechner eben NICHT ausschalten, leider.


Blogster schrieb on 09.12.14 um 08:35:36:
In der Fertigung habe ich nen Programm installiert (Taskmate) das den Rechner zu einer bestimmten Uhrzeit automatisch runter fährt.



Hmm, was kann das Programm besser als der Taskplaner? Und den Taskplaner kann ich auch noch per GPO füttern.
  

(Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
Zum Seitenanfang
Blogster
WSUS Profi
****
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 391
Mitglied seit: 12.03.08
Geschlecht: männlich
Re: Können meine User den Neustart endlos hinauszögern?
Antwort #4 - 09.12.14 um 16:28:31
Beitrag drucken  
ich bin mir nicht mehr sicher aber ich glaub das Problem war, dass der Shutdown hängen geblieben ist weil noch Programme liefen.
Im Programm konnte ich auswählen das er runterfahren soll koste was es wolle Smiley

Zudem: Windows 2000..... Smiley
  
Zum Seitenanfang
 
rpd
WSUS Junior Member
*
Offline



Beiträge: 34
Standort: Wien
Mitglied seit: 12.04.07
Geschlecht: männlich
Re: Können meine User den Neustart endlos hinauszögern?
Antwort #5 - 22.12.14 um 01:46:56
Beitrag drucken  
Es war so wie Blogster es sagte und es mir auch von den Mitarbeitern bestätigt wurde. Egal was man auswählt (10m/1h/4h), man konnte das ganze 'endlos' betreiben.

Dazu kommt noch das in den GPOs eine 24h Verzögerung zwischen zwei Aufforderungen konfiguriert war. Die Nutzer waren sich nicht sicher ob sie die Meldung nur einmal wegklicken mussten oder mehrmals.

Habe jetzt folgendes geändert:
No auto-restart with logged on users for scheduled automatic updates installations > disabled
Re-prompt for restart with scheduled installations > disabled

Jetzt haben die User 15 Minuten Zeit (das dürfte hard-coded im Windows sein) und sehen den Countdown auch. Die Optionen zum Verschieben des Neustarts sind ausgegraut.

Gleich nach dem ersten Tag hatte ich ein Drittel der Arbeitsstationen auf 100% (was ich sonst nie habe)  Smiley
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13101
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Können meine User den Neustart endlos hinauszögern?
Antwort #6 - 22.12.14 um 10:55:27
Beitrag drucken  
Blogster schrieb on 09.12.14 um 16:28:31:
ich bin mir nicht mehr sicher aber ich glaub das Problem war, dass der Shutdown hängen geblieben ist weil noch Programme liefen.
Im Programm konnte ich auswählen das er runterfahren soll koste was es wolle Smiley

Zudem: Windows 2000..... Smiley



Ein Shutdown -s -t 0 -f sollte das Problem mit dem Herunterfahren lösen. Der Schalter -f bewirkt ein Shutdown, egal ob etwas offen ist oder nicht.

EDIT: OK, W2000 wird von den GPPs nicht mehr unterstützt, die shutdown.exe gab es dort noch nicht, hieß anders, aber das gab es dort auch schon. Alternativ die PSTools, da gibts auch etwas für den geplanten und automatischen Shutdown. Zwinkernd
  

(Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
Zum Seitenanfang
rpd
WSUS Junior Member
*
Offline



Beiträge: 34
Standort: Wien
Mitglied seit: 12.04.07
Geschlecht: männlich
Re: Können meine User den Neustart endlos hinauszögern?
Antwort #7 - 22.12.14 um 12:10:53
Beitrag drucken  
Den Shutdownbefehl kann man doch remote absetzen. Zudem bekommen 2k/XP keine Updates mehr oder nicht?
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13101
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Können meine User den Neustart endlos hinauszögern?
Antwort #8 - 22.12.14 um 16:26:55
Beitrag drucken  
rpd schrieb on 22.12.14 um 12:10:53:
Den Shutdownbefehl kann man doch remote absetzen. Zudem bekommen 2k/XP keine Updates mehr oder nicht?



Ja, kann man. IMHO ist es trotzdem besser, wenn eine gewisse Infrastruktur auch lokal vorliegt.

XP-Updates kann man natürlich trotzdem bekommen, wenn man einen Vertrag abschließt, kann man sie auch heute noch in den WSUS importieren: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).

Aber ansonsten hast Du Recht, es gibt nur noch das Tool zur Entfernung bösartiger Software jeden Monat für XP. Zwinkernd
  

(Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
Zum Seitenanfang
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden