Normales Thema Freigabestrategie? (Gelesen: 1537 mal)
magroll
WSUS Neuling
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 5
Mitglied seit: 18.03.15
Freigabestrategie?
18.03.15 um 17:25:17
Beitrag drucken  
Hallo zusammen,
ich habe bei uns die WSUS Administration geerbt und habe zur Zeit mehr Fragen als Antworten  Ärgerlich

Der WSUS läuft auf 2012 und ist Version 6.2.9200.17166 + ein paar Replicaserver mit gleichen Versionen.

Nach diversen Artikel habe ich das Gefühl das einige der bestehenden Probleme darauf zurückzuführen sind, das wir zu viele Updates freigegeben haben. Es sind lediglich die Produkte und Sprachen ausgewählt, welche tatsächlich im Einsatz sind, aber trotzdem habe ich zur Zeit 4785 genehmigte Updates. Hier würde ich gerne aufräumen, weiß aber nicht wie ich da am besten vorgehe?

Produkte : AD,Dev Tools, MS Security Essentials, Office 2007 & 2010, OS: Windows 7, 8, 8.1 Defender, Dictionary Updates, 7 Embedded, GDR?, Media Dynamic Installer?, 2008R2, 2012, 2012R2 + Language Packs, Servermanager - Dynamic Installer?)

Klassifizierungen: Alle außer Tools und Service Packs

Sprachen: Deutsch

Meine erste Idee ist alle Updates welche ersetzt worden sind (Kleines blaues Kästchen unten rechts) und welche eine "0" unter Anzahl erforderlich haben, stelle ich auf Ablehnen.
Wäre das eine erste gute Idee? Gerne mit Begründung!

Zudem gibt es eine aut. Genehmigungsregel :
Wenn ein Update in Definitionsupdates, Sicherheitsupdates, Wichtige Updates enthalten ist, das Update für alle Computer genehmigen.
Macht die Sinn? Soll ich die deaktivieren?

Gibt es zu diesem Thema was sinnvolles im Internet zu lesen, ich habe trotz diverser Suchen nichts ansprechendes gefunden  Griesgrämig

ThX Magroll
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13103
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Freigabestrategie?
Antwort #1 - 19.03.15 um 08:46:36
Beitrag drucken  
Etwas wichtiges ist das regelmässige Aufräumen. Das geht mit Hilfe eines Scriptes am einfachsten: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).

Hast Du Treiber auch aktiviert? Wenn ja, brauchst Du Treiber wirklich? Die würde ich nicht aktivieren. Wie groß ist das Content bisher und wieviele Clients/Server habt ihr im Einsatz?
  
Zum Seitenanfang
 
magroll
WSUS Neuling
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 5
Mitglied seit: 18.03.15
Re: Freigabestrategie?
Antwort #2 - 19.03.15 um 09:33:01
Beitrag drucken  
Das Content Directory hat aktuell 90GB. Treiber waren aktiviert, aber ich denke das wir die nicht benötigen, daher habe ich die jetzt deaktiviert.

Hab das Script gerade manuell gestartet und es taucht folgender Fehler auf : "Ausnahme beim Aufrufen von "PerformCleanup" mit 1 Argument(en):  "Die zugrunde liegende Verbindung wurde geschlossen:
Unbekannter Fehler beim Empfangen.."
In D:\WSUS Data\WSUS Cleanup.ps1:49 Zeichen:1
+ $CleanupManager.PerformCleanup($CleanupScope) | out-file -filepath $LogFile -app ...
+ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    + CategoryInfo          : NotSpecified: ( : ) [], MethodInvocationException
    + FullyQualifiedErrorId : WebException"

Es kam aber eine Mail, 90GB sinds trotzdem noch...

Anzahl Clients bei uns ca. 500 über mehrere Standorte. Anzahl Server ca. 50.
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13103
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Freigabestrategie?
Antwort #3 - 19.03.15 um 10:58:03
Beitrag drucken  
magroll schrieb on 19.03.15 um 09:33:01:
Das Content Directory hat aktuell 90GB. Treiber waren aktiviert, aber ich denke das wir die nicht benötigen, daher habe ich die jetzt deaktiviert.


Dann wäre es gut, in einer eigenen Updateansicht auch alle Treiberupdates mittels Rechtsklick abzulehnen. Und wenn Du sie 30 Tage nicht wieder genehmigst, werden die Dateien auch im Dateisystem gelöscht wenn Du das Script oder den Assistenten ausführst. Die META-Daten im WSUS bleiben erhalten.

magroll schrieb on 19.03.15 um 09:33:01:
Hab das Script gerade manuell gestartet und es taucht folgender Fehler auf : "Ausnahme beim Aufrufen von "PerformCleanup" mit 1 Argument(en):  "Die zugrunde liegende Verbindung wurde geschlossen:
Unbekannter Fehler beim Empfangen.."
In D:WSUS DataWSUS Cleanup.ps1:49 Zeichen:1
+ $CleanupManager.PerformCleanup($CleanupScope) | out-file -filepath $LogFile -app ...
+ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    + CategoryInfo          : NotSpecified: ( : ) [], MethodInvocationException
    + FullyQualifiedErrorId : WebException"

Es kam aber eine Mail, 90GB sinds trotzdem noch...

Anzahl Clients bei uns ca. 500 über mehrere Standorte. Anzahl Server ca. 50.


In der Powershell ISE kannst Du mit F11 das Script im Einzelschritt ausführen. Leg doch ein leeres Logfile vorher an, funktioniert es dann?

Das Script läuft bei uns täglich auf jedem WSUS, nett ist auch die Größe des frei gemachten Platzes in der Mail. Zwinkernd
Einmal in der Woche lassen wir auch dieses Script auf jedem WSUS laufen: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
0ddea61
  
Zum Seitenanfang
 
magroll
WSUS Neuling
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 5
Mitglied seit: 18.03.15
Re: Freigabestrategie?
Antwort #4 - 19.03.15 um 13:31:04
Beitrag drucken  
Cool, das mit den eigenen Ansichten kannte ich noch nicht, toller Hinweis! 1333 Updates weniger!  Laut lachend

Das mit dem Script schau ich mir nochmal in Ruhe an...

Kannst Du mir vielleicht noch sagen, ob folgende Vorgehensweise sinnvoll wäre?
Alle Updates welche ersetzt worden sind (Kleines blaues Kästchen unten rechts) und welche eine "0" unter Anzahl erforderlich haben, auf ablehnen stellen.

Oder gibt es einen Grund das so pauschal nicht zu tun?

Danke soweit,
Magroll
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13103
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Freigabestrategie?
Antwort #5 - 19.03.15 um 14:43:05
Beitrag drucken  
magroll schrieb on 19.03.15 um 13:31:04:
Cool, das mit den eigenen Ansichten kannte ich noch nicht, toller Hinweis! 1333 Updates weniger!  Laut lachend


Und wenn Du sie 30 Tage lang nicht mehr genehmigst, werden die Dateien auch von der Platte gelöscht. Steht auch so im Explain des Bereinigungswizard.

magroll schrieb on 19.03.15 um 13:31:04:
Kannst Du mir vielleicht noch sagen, ob folgende Vorgehensweise sinnvoll wäre?
Alle Updates welche ersetzt worden sind (Kleines blaues Kästchen unten rechts) und welche eine "0" unter Anzahl erforderlich haben, auf ablehnen stellen.

Oder gibt es einen Grund das so pauschal nicht zu tun?


Du solltest vielleicht erstmal die Itanium-Updates ablehnen und evtl. alte Servicepacks. Die anderen kannst Du ja auf 'Nicht genehmigt' stellen und einfach noch etwas abwarten. Denn alles was auch 'Nicht genehmigt' steht, können die Clients anfordern, abgelehnte Updates kann ein Client nicht anfordern.
  
Zum Seitenanfang
 
magroll
WSUS Neuling
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 5
Mitglied seit: 18.03.15
Re: Freigabestrategie?
Antwort #6 - 20.03.15 um 09:46:27
Beitrag drucken  
Das mit dem Tip für die Itanium Systeme, war auch super.

Das mit den ersetzten Updates raff ich aber irgendwie noch nicht.

Wenn ich mir z.B. Update KB2553181 anschaue, das ist ein Office 2010 32 Bit Update, dann sehe ich das das Update auf 5 Systemen installiert ist. (Wir nutzen eigentlich die 64-bit Variante, deshalb nur 5 Systeme, aber egal...)

Dieses Update wurde durch KB2597087 ersetzt. Beide Updates sind z.Zt. freigegeben. Wenn ich mir jetzt das neuere Update KB2597087 anschaue, stelle ich fest das es auf 2 anderen Systemen installiert wurde, aber nicht auf denen auf denen das alte Update installiert wurde.

Warum ist das so? Ich hätte erwartet dass das neuere Update auch auf allen Clients installiert wird, welche das das alte schon installiert hatten?! Kann ich in diesem Fall das alte Update KB2553181 überhaupt ablehnen? Wird dann das neue Update auch auf den anderen 5 Client installiert? Wo verstehe ich da was falsch?  Traurig

Danke,
Magroll
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13103
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Freigabestrategie?
Antwort #7 - 20.03.15 um 10:16:31
Beitrag drucken  
magroll schrieb on 20.03.15 um 09:46:27:
Das mit dem Tip für die Itanium Systeme, war auch super.


Na wunderbar. Zwinkernd Dafür gibt es auch ein Script: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
7be Hab ich selbst noch nicht probiert.

magroll schrieb on 20.03.15 um 09:46:27:
Das mit den ersetzten Updates raff ich aber irgendwie noch nicht.


Zwinkernd

magroll schrieb on 20.03.15 um 09:46:27:
Wenn ich mir z.B. Update KB2553181 anschaue, das ist ein Office 2010 32 Bit Update, dann sehe ich das das Update auf 5 Systemen installiert ist. (Wir nutzen eigentlich die 64-bit Variante, deshalb nur 5 Systeme, aber egal...)

Dieses Update wurde durch KB2597087 ersetzt. Beide Updates sind z.Zt. freigegeben. Wenn ich mir jetzt das neuere Update KB2597087 anschaue, stelle ich fest das es auf 2 anderen Systemen installiert wurde, aber nicht auf denen auf denen das alte Update installiert wurde.

Warum ist das so? Ich hätte erwartet dass das neuere Update auch auf allen Clients installiert wird, welche das das alte schon installiert hatten?! Kann ich in diesem Fall das alte Update KB2553181 überhaupt ablehnen? Wird dann das neue Update auch auf den anderen 5 Client installiert? Wo verstehe ich da was falsch?  Traurig


Es ist möglich, dass auch nur META-Daten in einem Update geändert werden, dann ist das alte Update auch wieder up2date.

Lass die Sache mit den ersetzenden Updates den Wizard erledigen, da kannst Du nichts falsch machen dabei.
  
Zum Seitenanfang
 
magroll
WSUS Neuling
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 5
Mitglied seit: 18.03.15
Re: Freigabestrategie?
Antwort #8 - 20.03.15 um 11:01:15
Beitrag drucken  
Quote:
Es ist möglich, dass auch nur META-Daten in einem Update geändert werden, dann ist das alte Update auch wieder up2date.

Lass die Sache mit den ersetzenden Updates den Wizard erledigen, da kannst Du nichts falsch machen dabei.


Aber wenn da META Daten aktualisiert wurden, muss das neue Update doch auf jedem PC installiert werden, auf welchem auch das alte Update installiert worden ist, oder nicht?
Dass das alte Update auf Rechner A-F und das neuere Update auf Rechner G und H installiert wurde erschließt sich mir aber irgendwie nicht  hä?

Ich habe zur Zeit laut WSUS Scriptmail noch 4457 genehmigte Updates und 244 erforderliche. Keine Ahnung ob das so i.O. geht?

Um weiter aufzuräumen verstehe ich die Zusammenhänge noch nicht genau genug, finde zu solchen Themen aber leider auch kaum Infos... weinend
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13103
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Freigabestrategie?
Antwort #9 - 20.03.15 um 11:38:26
Beitrag drucken  
magroll schrieb on 20.03.15 um 11:01:15:
Quote:
Es ist möglich, dass auch nur META-Daten in einem Update geändert werden, dann ist das alte Update auch wieder up2date.

Lass die Sache mit den ersetzenden Updates den Wizard erledigen, da kannst Du nichts falsch machen dabei.


Aber wenn da META Daten aktualisiert wurden, muss das neue Update doch auf jedem PC installiert werden, auf welchem auch das alte Update installiert worden ist, oder nicht?
Dass das alte Update auf Rechner A-F und das neuere Update auf Rechner G und H installiert wurde erschließt sich mir aber irgendwie nicht  hä?


Da spielen sicherlich auch noch andere Faktoren mit, Abhängigkeiten zu anderen Updates. Tut mir leid, ich kann dir da auch nicht weiter helfen.


magroll schrieb on 20.03.15 um 11:01:15:
Ich habe zur Zeit laut WSUS Scriptmail noch 4457 genehmigte Updates und 244 erforderliche. Keine Ahnung ob das so i.O. geht?


Werden die erforderlichen denn auch von Clients angefordert?

magroll schrieb on 20.03.15 um 11:01:15:
Um weiter aufzuräumen verstehe ich die Zusammenhänge noch nicht genau genug, finde zu solchen Themen aber leider auch kaum Infos... weinend


Ich glaube MS lässt sich da auch schwer in die Karten schauen. Wenn Du also regelmässig das Script zu aufräumen laufen lässt, und uralte Updates, z.B. solche bis SP1 von W7, ablehnst, dann kann nichts passieren.
  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden