Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2  Thema versendenDrucken
Sehr heißes Thema (mehr als 25 Antworten) Probleme bei Serverbereinigungsscript #2 (Gelesen: 2733 mal)
Dandy-Power
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 23
Mitglied seit: 19.03.15
Probleme bei Serverbereinigungsscript #2
27.08.15 um 16:04:06
Beitrag drucken  
Hallo,

da ich Probleme habe, dass die Serverbereinigung komplett durchläuft (Bricht immer mit Datenbankfehler ab. Timeouts wurden schon auf 0 gestellt) wollte ich heute das #2 Script laufen lassen.

Folgendes wurde schon gemacht:
- Synchronisationshistory gelöscht.
- Re-Indexierungsscript mehrmals durchlaufen lassen.
- Updates händisch abgelehnt.

jetzt habe ich mir das Script in eine Datei kopiert, meine Werte oben editiert (useSecureConnection = $False) und dann unter dem namen CleanUpWSUS.ps1 im Ordner C:\WSUS gespeichert.

Ich öffne Powershell als Administrator, navigiere zum Ordner : cd C:\WSUS und starte das Script mit ./CleanUpWSUS.ps1

Der Cursor blinkt jetzt permanent seit einer Stunde. IM Log das er erstellt, sehe ich nur das Datum und in der zweiten Zeile den FQDN Namen.
Im Taskmanager sieht man auch nicht dass etwas beansprucht wird, und die Laufwerksauslastung ist auch normal.

Habe ich etwas falsch gemacht?

Würde mich über eine Info freuen.

Edit: Kann man beim servernamen eigentlich auch 127.0.0.1 eingeben, wenn das Script direkt auf dem SBS gestartet wird?
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13104
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Probleme bei Serverbereinigungsscript #2
Antwort #1 - 27.08.15 um 16:15:08
Beitrag drucken  
Den exakten Fehler bei der Datenbankbereinigung solltest Du schon posten, ansonsten wird es schwer mit helfen. Zwinkernd

Ist der Wizard denn schon einmal erfolgreich durchgelaufen? Wie groß ist das WSUS-Content?

Du kannst natürlich die Verarbeitung des Scriptes stoppen, indem Du den PS-Task hart beendest. Würde ich aber erstmal nicht. Falls Du ihn doch beendest, starte die Powershell ISE unf führe dort das Script Zeilenweise aus. Aber wenn die Bereinigung noch nie gelaufen ist, dann kann das wirklich ein paar Stunden dauern bis sich etwas tut. Ist auch kein Task bezüglich SQL Server zu sehen?
  
Zum Seitenanfang
 
Dandy-Power
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 23
Mitglied seit: 19.03.15
Re: Probleme bei Serverbereinigungsscript #2
Antwort #2 - 27.08.15 um 16:26:19
Beitrag drucken  
Die Datenbank ist 18GB groß. WSUS wollte ich nie nutzen und habe auch keine Clients eingebunden. Ich habe nur 4 Clients. Die Bereinigung läuft bei allen durch nur nicht bei dem ersten Haken. Ich denke einfach dass die Datenbank zu groß ist und ich ein Timeout erhalte, obwohl das ganze auf 0 steht.

Im Ereignislog erhalte ich diesen Fehler:

Die WSUS-Verwaltungskonsole konnte keine Verbindung mit der WSUS-Serverdatenbank herstellen.
   
Stellen Sie sicher, dass SQL Server auf dem WSUS-Server ausgeführt wird. Starten Sie SQL erneut, wenn das Problem weiterhin besteht.
   

System.Data.SqlClient.SqlException -- Timeout ist abgelaufen. Das Zeitlimit wurde vor dem Beenden des Vorgangs überschritten oder der Server reagiert nicht.

Source
.Net SqlClient Data Provider

Stack Trace:
   bei System.Windows.Forms.Control.MarshaledInvoke(Control caller, Delegate method, Object[] args, Boolean synchronous)
   bei System.Windows.Forms.Control.Invoke(Delegate method, Object[] args)
   bei Microsoft.UpdateServices.UI.SnapIn.Wizards.ServerCleanup.ServerCleanupWizard.OnC
leanupComplete(Object sender, PerformCleanupCompletedEventArgs e)


EDIT --------------

Ich habe 4 SQL Instanzen laufen im Taskmanager, aber alle ohne Auslastung. Ist auch noch Monitoring usw.
Es tut sich einfach nichts.
Kannst du mir sagen, wie man Schritt für Schritt ein Script startet. Ich habe das noch nie gemacht.
  
Zum Seitenanfang
 
Dandy-Power
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 23
Mitglied seit: 19.03.15
Re: Probleme bei Serverbereinigungsscript #2
Antwort #3 - 27.08.15 um 19:15:37
Beitrag drucken  
Hi,

ich habe auf dem SBS2011 nun Powershell ISE installiert und das Script im Debug ausführen lassen.
Dabe habe ich
# Decline updates that have not been approved for 30 days or more, are not currently needed by any clients, and are superseded by an aproved update.
[Boolean]$supersededUpdates = $False

gestellt damit das Script schneller durchläuft.
Ich erhalte den Fehler:

Code
PS C:\Users\Admin> C:\WSUS\CleanUpWSUS.ps1
Ausnahme beim Aufrufen von "PerformCleanup" mit 1 Argument(en):  "Timeout ist abgelaufen. Das Zeitlimit wurde vor dem Beenden des Vorgangs überschritten oder der Server re
agiert nicht.
The statement has been terminated."
Bei C:\WSUS\CleanUpWSUS.ps1:47 Zeichen:31
+ $CleanupManager.PerformCleanup <<<< ($CleanupScope) | out-file -filepath $LogFile -append -noClobber;
    + CategoryInfo          : NotSpecified: (:) [], MethodInvocationException
    + FullyQualifiedErrorId : DotNetMethodException 



Die Email wird danach an mich versendet, aber es ist nur das Datum und der Servername in der Email vorhanden.

Wenn ich unter Ereignisse/Anwendung schaue habe ich nur einen Fehler
ID13051 Kein Clientcomputer hat jemals eine Verbindung mit dem Server hergestellt.

Ich werde jetzt mal noch andere Bereiche Auf False stellen und step by step testen ob eines davon durchläuft.


Wo könnte man denn noch nachschauen, wegen dem Timeout?
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13104
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Probleme bei Serverbereinigungsscript #2
Antwort #4 - 27.08.15 um 20:03:36
Beitrag drucken  
Du kannst auch den Wizard manuell starten, und nur einen Punkt aktivieren, dann den nächsten.

Probier doch mal diesen Lösungsvorschlag: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
  
Zum Seitenanfang
 
Dandy-Power
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 23
Mitglied seit: 19.03.15
Re: Probleme bei Serverbereinigungsscript #2
Antwort #5 - 28.08.15 um 22:57:16
Beitrag drucken  
Hallo Sunny,

Ich arbeite mich mit dem Script nun von Bereich zu Bereich.
Mit dem Script umgehe ich bis jetzt immer diesem Datenbankfehler. Ich hoffe das bleibt für alle Bereiche zum Bereinigen so.
Das Script läuft jetzt seit 16 Stunden. Man sieht Auslastung vom SQLserver und man bekommt alle 30 Minuten eine Email dass der UpdateDienst beendet wurde.

Wenn ich die WSUS Console öffne und auf aktualisieren klicke, dann sieht man, dass sich die Anzahl der Updates verringert.
Von 20.000 Updates bin ich jetzt bei 14.500 Updates. Ich denke das Script wird noch ein paar Tage, wenn es sich nicht aufhängt, oder ich den Datenbankfehler bekomme, noch brauchen.

Gestern hat es ca. 6 Stunden gedauert um die Updates zu kompressieren.
Code
SupersededUpdatesDeclined : 0
ExpiredUpdatesDeclined    : 0
ObsoleteUpdatesDeleted    : 0
UpdatesCompressed         : 91817
ObsoleteComputersDeleted  : 0
DiskSpaceFreed            : 0
 



Das komische ist, dass ich im WSUS 20.000 angezeigt bekommen hatte, aber er übe 91.000 Update Compressed hat?
Warum ist das so?

Was ich noch fragen wollte: Ich sehe ja, dass das Script Updates löscht. Warum verkleinert sich aber meine Datenbank nicht? Diese ist immer och genau so groß wie am Anfang. Oder verkleinert diese sich erst, wenn das Script abgeschlossen ist ?
  
Zum Seitenanfang
 
Dandy-Power
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 23
Mitglied seit: 19.03.15
Re: Probleme bei Serverbereinigungsscript #2
Antwort #6 - 29.08.15 um 06:14:28
Beitrag drucken  
Guten Morgen,

Das Script ist durchgelaufen und hat folgendes gelöscht:

Code
SupersededUpdatesDeclined : 0
ExpiredUpdatesDeclined    : 0
ObsoleteUpdatesDeleted    : 5579
UpdatesCompressed         : 0
ObsoleteComputersDeleted  : 0
DiskSpaceFreed            : 0
 



Ich habe jetzt alle Bereiche auf True gestellt und das Script läuft jetzt schnell komplett durch.
Allerdings ist es so, dass meine Datenbank noch immer nicht kleiner geworden ist, auch wenn er 5579 Updates gelöscht hat.
an was liegt das ?

Dandy
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13104
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Probleme bei Serverbereinigungsscript #2
Antwort #7 - 29.08.15 um 11:26:32
Beitrag drucken  
Dandy-Power schrieb on 28.08.15 um 22:57:16:
Ich arbeite mich mit dem Script nun von Bereich zu Bereich.
Mit dem Script umgehe ich bis jetzt immer diesem Datenbankfehler. Ich hoffe das bleibt für alle Bereiche zum Bereinigen so.
Das Script läuft jetzt seit 16 Stunden. Man sieht Auslastung vom SQLserver und man bekommt alle 30 Minuten eine Email dass der UpdateDienst beendet wurde.

Wenn ich die WSUS Console öffne und auf aktualisieren klicke, dann sieht man, dass sich die Anzahl der Updates verringert.
Von 20.000 Updates bin ich jetzt bei 14.500 Updates. Ich denke das Script wird noch ein paar Tage, wenn es sich nicht aufhängt, oder ich den Datenbankfehler bekomme, noch brauchen.


Wow, da hat der SQL Server richtig was zu tun bekommen. Zwinkernd

Dandy-Power schrieb on 28.08.15 um 22:57:16:
Das komische ist, dass ich im WSUS 20.000 angezeigt bekommen hatte, aber er übe 91.000 Update Compressed hat?
Warum ist das so?


Was sind das für 20.000 Updates? Die noch genehmigten? Komprimieren kann man nur die Dateien im Dateisystem, in einer SQL Server Datenbank kann man IMHO nicht komprimieren.

Dandy-Power schrieb on 28.08.15 um 22:57:16:
Was ich noch fragen wollte: Ich sehe ja, dass das Script Updates löscht. Warum verkleinert sich aber meine Datenbank nicht? Diese ist immer och genau so groß wie am Anfang. Oder verkleinert diese sich erst, wenn das Script abgeschlossen ist ?


Wenn Updates gelöscht werden, dann im Dateisystem. In der DB sind sie aber noch vorhanden, nennt sich Metadaten.

Du kannst mit DBCC SHRINKDATABASE die Datenbank verkleinern lassen. Aber wirklich nur einmalig! Warum? Lies diese Artikel, auch wenn Du ihn technisch vielleicht nicht bis ins Detail verstehst, es geht darum aufzuzeigen DBCC SHRINKDATABASE nicht regelmäßig einzusetzen: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).

Wenn Du DBCC SHRINKDATABASE (Syntax: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).) eingesetzt hast, aktualisiere anschließend unbedingt die Indexe. Dazu am besten das ReIndexierungsscript von MS laufen lassen: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
0ddea61 Dieses Script läuft bei mir einmal in der Woche, das kannst Du auch als geplante Aufgabe laufen lassen.
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13104
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Probleme bei Serverbereinigungsscript #2
Antwort #8 - 29.08.15 um 11:31:07
Beitrag drucken  
Dandy-Power schrieb on 27.08.15 um 16:26:19:
Die Datenbank ist 18GB groß. WSUS wollte ich nie nutzen und habe auch keine Clients eingebunden. Ich habe nur 4 Clients. Die Bereinigung läuft bei allen durch nur nicht bei dem ersten Haken. Ich denke einfach dass die Datenbank zu groß ist und ich ein Timeout erhalte, obwohl das ganze auf 0 steht.


Es ist doch einfacher den Updatestand von 4 Clients in *einer* Konsole zu sehen als auf 4 Clients manuell die Updates downzuloaden, oder? Auch gibst Du bzw. der SBS die Updates frei, dann werden sie *einmal* gedownloadet. Die Clients holen sich die Updates dann beim WSUS ab.

Dandy-Power schrieb on 27.08.15 um 16:26:19:
Ich habe 4 SQL Instanzen laufen im Taskmanager, aber alle ohne Auslastung. Ist auch noch Monitoring usw.
Es tut sich einfach nichts.


Der SBS hat schon ein paar Instanzen. Eine für den WSUS, eine für Sharepoint und mindestens noch eine für das Monitoring. Möglicherweise hat er auch noch mehr, ich selbst hab keinen SBS im Einsatz, kann also nur spekulieren. Zwinkernd

Dandy-Power schrieb on 27.08.15 um 16:26:19:
Kannst du mir sagen, wie man Schritt für Schritt ein Script startet. Ich habe das noch nie gemacht.


Das mit dem Script starten hat sich jetzt ja erledigt, oder?
  
Zum Seitenanfang
 
Dandy-Power
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 23
Mitglied seit: 19.03.15
Re: Probleme bei Serverbereinigungsscript #2
Antwort #9 - 30.08.15 um 22:04:22
Beitrag drucken  
Hi Sunny,

Danke für deine Antworten.
Was ist denn der Unterschied von diesem Shrink Script und von folgender Vorhergehensweise: WSUS Dienst beenden,
Mit dem SQL Management Studio auf den SQL Server verbinden, auf Datenbanken, rechte Maustaste auf SUSDB->Tasks->Verkleinern->Datenbank ?

(Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).


Wenn ich den WSUS nicht benutzen möchte, kann ich unter Optionen-> Produkte Klassifizierungen einfach alle Produkte abhakten?
Oder werde ich da bei einem SBS Probleme bekommen?

  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13104
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Probleme bei Serverbereinigungsscript #2
Antwort #10 - 31.08.15 um 10:58:41
Beitrag drucken  
Das verkleinern manuell ist eine manuelle Arbeit. Dabei wird das DBCC SHRINK ausgeführt. Was Du danach tun sollst, hatte ich ja geschrieben. Und außerdem brauchst Du nicht den WSUS-Dienst beenden, das DB verkleinern muß auch so funktionieren.

Ansonsten halte ich von der Seite nicht viel, der Autor empfiehlt für das löschen von Tempdateien CCLeaner. Und so ein Tool ist flüssiger als Wasser.

Wenn Du den WSUS nicht nutzen möchtest, ist es besser die automatische Genehmigungsregel zu löschen oder zu deaktivieren. Dann werden keine Updates mehr synchronisiert. Alles andere nimmt dir der SBS übel.


EDIT: Du solltest auch die Synchronisationshistorie löschen: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
  
Zum Seitenanfang
 
Dandy-Power
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 23
Mitglied seit: 19.03.15
Re: Probleme bei Serverbereinigungsscript #2
Antwort #11 - 31.08.15 um 11:16:10
Beitrag drucken  
Kannst du mir sagen, wo ich diese Genehmigungsregel finde?
Ich habe bist jetzt nur in der SBS Console unter Updates in den Einstellungen angegeben, dass keine Server und keine Clientupdates automatisch genehmigt werden sollen.

Aber der Server lauscht trotzdem nach Updates und ich habe schon wieder 20 Updates die auf nicht genehmigt stehen.
Synchronisieren tut er auch jeden Abend um 21Uhr.

Die Synchronisierungshistory habe ich schon mehrmals gelöscht Smiley


Wegen dem Übel nehmen vom SBS, meinst du wenn ich nicht alles, sondern z.B. nur Windows 7 anklicke und alles andere nicht, wird der auch murren?
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13104
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Probleme bei Serverbereinigungsscript #2
Antwort #12 - 31.08.15 um 11:22:45
Beitrag drucken  
Dandy-Power schrieb on 31.08.15 um 11:16:10:
Kannst du mir sagen, wo ich diese Genehmigungsregel finde?
Ich habe bist jetzt nur in der SBS Console unter Updates in den Einstellungen angegeben, dass keine Server und keine Clientupdates automatisch genehmigt werden sollen.


In der WSUS-Konsole > Optionen.

Dandy-Power schrieb on 31.08.15 um 11:16:10:
Aber der Server lauscht trotzdem nach Updates und ich habe schon wieder 20 Updates die auf nicht genehmigt stehen.
Synchronisieren tut er auch jeden Abend um 21Uhr.


WSUS-Konsole > Optionen > Synchronisierungszeitplan.


Dandy-Power schrieb on 31.08.15 um 11:16:10:
Wegen dem Übel nehmen vom SBS, meinst du wenn ich nicht alles, sondern z.B. nur Windows 7 anklicke und alles andere nicht, wird der auch murren?


Im Dashboard vom WSUS kriegst Du vermutlich irreführende Fehlermeldungen, das war damit gemeint.
  
Zum Seitenanfang
 
Dandy-Power
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 23
Mitglied seit: 19.03.15
Re: Probleme bei Serverbereinigungsscript #2
Antwort #13 - 31.08.15 um 11:33:02
Beitrag drucken  
Ok, dann werde ich jetzt mal noch 30 Tage warten, bis alle abgelehnten Updates gelöscht werden und dann werde ich einmalig diese Tatenbank shrinken und das Reindex laufen lasse.

Nochmals eine Frage wegen dem genehmigen. Ich habe ja jetzt alle Updates händisch abgelehnt.
Wenn ich die Updates die jetzt kommen wieder auf nicht genehmigt stehen bleiben, werden diese dann automatisch gelöscht nach 30 Tagen von dem Bereinigungsscript, oder muss man die erst alle auf ablehnen stellen, damit diese gelöscht werden ?
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13104
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Probleme bei Serverbereinigungsscript #2
Antwort #14 - 31.08.15 um 13:20:51
Beitrag drucken  
Dandy-Power schrieb on 31.08.15 um 11:33:02:
Ok, dann werde ich jetzt mal noch 30 Tage warten, bis alle abgelehnten Updates gelöscht werden und dann werde ich einmalig diese Tatenbank shrinken und das Reindex laufen lasse.


OK. Mach doch jetzt einen Rechtsklick im Studio auf die DB > Tasks > Verkleinern > Datenbank. Wie sind die Werte für aktuell zugeordneter Platz und verfügbarer freier Platz?

Nochmal, in der Datenbank wird zu 99% *nichts* gelöscht, wenn dann wird im Dateisystem gelöscht, dort ist auch meisten Platz zu holen.

Dandy-Power schrieb on 31.08.15 um 11:33:02:
Nochmals eine Frage wegen dem genehmigen. Ich habe ja jetzt alle Updates händisch abgelehnt.
Wenn ich die Updates die jetzt kommen wieder auf nicht genehmigt stehen bleiben, werden diese dann automatisch gelöscht nach 30 Tagen von dem Bereinigungsscript, oder muss man die erst alle auf ablehnen stellen, damit diese gelöscht werden ?


Was glaubst Du denn? Was steht im Explain zum löschen von Dateien?
  
Zum Seitenanfang
 
Seitenindex umschalten Seiten: [1] 2 
Thema versendenDrucken
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden