Normales Thema Laufwerk C knall voll (Gelesen: 570 mal)
Hans_007
WSUS Neuling
Offline


"WSUS?" - welche Krankheit
hast nochmal?

Beiträge: 3
Standort: Austria
Mitglied seit: 27.11.15
Geschlecht: männlich
Laufwerk C knall voll
10.12.15 um 16:42:16
Beitrag drucken  
Hallo Leute,
ich habe eine Servierwartung übernommen. Mein Vorgänger hat dankenswerter Weise einen Server überlassen dessen Updateserver die C Festplatte voll laufen hat lassen.

Bin auf der Windows Server Seite nicht ganz so fit, bin Apple Admin - aber das ist eine andere Geschichte.

Nun ich habe den WSUS Server 3.2.7600.226
Assistenten zur Bereinigung gestartet der leider nach 3 bis 4 Stunden abbricht.
Zumindest vermute ich das, weil das SnapIn die Verbindung zum Server unterbricht.

Jetzt habe ich hier gelesen, dass erste Auswirkungen erst nach 30 Tage sichtbar werden (!?).
Die nicht benötigten, oder abgelehnten und ersetzten Updates habe ich zuvor alle manuell abgelehnt.
So wurde hier im Forum empfohlen.

Jetzt habe ich gelesen - der "movecontent" Befehl wäre der "richtige" Befehl für mich.

Hier meine Fragen:
1.) Stimmt das, mit der Assistentenbereinigung werden Auswirkungen erst nach 30 Tagen erkennbar?
2.) der "movecontent" Befehl verschiebt die WSUS Daten auf die zweite Platte - (ext. USB Platte - derzeit permanent verbunden)
3.) Scheinbar werden die WSUS Daten dann von C:/WSUS NICHT gelöscht, das muss ich von Hand machen?
4.) Muss ich die Datenbank dann nochmals "reorganisieren" oder anderwertig "behandeln"?

Bitte um Nachsicht für diese Fragen, möchte nicht all zuviel herumexperimentieren.

Liebe Grüße an alle Forum Mitglieder
- Hans

  

Alles ist unmöglich, ausser man macht es möglich!
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13101
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Laufwerk C knall voll
Antwort #1 - 11.12.15 um 08:08:25
Beitrag drucken  
Hans_007 schrieb on 10.12.15 um 16:42:16:
Nun ich habe den WSUS Server 3.2.7600.226


Sieh bitte in der WSUS-FAQ No. 44 ganz genau nach, welche Build der WSUS hat. (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). Dort findest Du auch die Stelle, an der die Build korrekt abgebildet wird. Wenn das OS ein W2008R2 oder niedriger ist, updaten bis Du auf die Build .274 kommst. Aber erst nachdem Du das Problem hier beseitigt hast. ist der Server ein SBS?

Hans_007 schrieb on 10.12.15 um 16:42:16:
Assistenten zur Bereinigung gestartet der leider nach 3 bis 4 Stunden abbricht.
Zumindest vermute ich das, weil das SnapIn die Verbindung zum Server unterbricht.


Sind Timeout Fehler im Ereignisprotokoll zu finden?

Hans_007 schrieb on 10.12.15 um 16:42:16:
Jetzt habe ich hier gelesen, dass erste Auswirkungen erst nach 30 Tage sichtbar werden (!?).
Die nicht benötigten, oder abgelehnten und ersetzten Updates habe ich zuvor alle manuell abgelehnt.
So wurde hier im Forum empfohlen.


Hust, lies doch mal die Beschreibungen oder Erklärungen, die beim Bereinigungsassistenten drin stehen. Dann ist vieles sicherlich klarer in Bezug auf die 30 Tage.

Hans_007 schrieb on 10.12.15 um 16:42:16:
Jetzt habe ich gelesen - der "movecontent" Befehl wäre der "richtige" Befehl für mich.

Hier meine Fragen:
1.) Stimmt das, mit der Assistentenbereinigung werden Auswirkungen erst nach 30 Tagen erkennbar?


Nein, es wird schon jetzt gelöscht. Lies aber unbedingt die Erklärungen wenn Du den Assistenten aufrufst! Es gibt immer Updates die werden automatisch abgelehnt oder auch ersetzt. Lass ihn einfach erneut ausführen. Hake aber nicht alles an, sondern nur eine Option.

Hans_007 schrieb on 10.12.15 um 16:42:16:
2.) der "movecontent" Befehl verschiebt die WSUS Daten auf die zweite Platte - (ext. USB Platte - derzeit permanent verbunden)
3.) Scheinbar werden die WSUS Daten dann von C:/WSUS NICHT gelöscht, das muss ich von Hand machen?


Yepp. Bei solchen USB-Platten solltest Du vorsichtig sein, der WSUS mag das gar nicht, wenn er sein Content einmal nicht erreicht. Die SQL Server Datenbank drunter ist auch sehr empfindlich. Also ist Vorsicht angsagt bei USB-Platten!

Hans_007 schrieb on 10.12.15 um 16:42:16:
4.) Muss ich die Datenbank dann nochmals "reorganisieren" oder anderwertig "behandeln"?


In (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). wird von einem Reindex Script gesprochen, dass sollte einmal pro Woche laufen.

Und eines dieser Scripte sollte wirklich täglich laufen. Das zweite Bereinigungsscript, verschickt auch Mails. (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
  
Zum Seitenanfang
 
Hans_007
WSUS Neuling
Offline


"WSUS?" - welche Krankheit
hast nochmal?

Beiträge: 3
Standort: Austria
Mitglied seit: 27.11.15
Geschlecht: männlich
Re: Laufwerk C knall voll
Antwort #2 - 11.12.15 um 18:32:56
Beitrag drucken  
Sunny,
Danke für die ausführliche Anleitung.
Deine Vorsichtshinweise nehme ich ernst, weil ich davon schon gelesen habe.
Werde bald berichten.
Danke und Liebe Grüße - Hans
  

Alles ist unmöglich, ausser man macht es möglich!
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13101
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Laufwerk C knall voll
Antwort #3 - 11.12.15 um 22:41:30
Beitrag drucken  
Ach übrigens, Du kannst übrigens auf der HDD mittels Cleanmgr.exe Platz schaffen: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
ern/
  
Zum Seitenanfang
 
Hans_007
WSUS Neuling
Offline


"WSUS?" - welche Krankheit
hast nochmal?

Beiträge: 3
Standort: Austria
Mitglied seit: 27.11.15
Geschlecht: männlich
Re: Laufwerk C knall voll
Antwort #4 - 19.12.15 um 11:58:14
Beitrag drucken  
Hallo Sunny,

zu deinem ersten Eintrag:

1a.) WSUS Server ist Version 3.2.7600.251
1b.) Es ist ein Windows Small Business Server 2011 Standard

2.) Abbruch der Servierbereinigung habe ich damit begründet, dass das SnapIn sagt, es sei die Verbindung zum Server unterbrochen worden.
- Im Ereignisprotokoll finden sich jede Menge Fehler Einträge
-> ID: 10022: Der letzte Versuch zur Synchronisierung des Katalogs ist fehlgeschlagen.
-> ID: 12032: Der Serversynchronisierungs-Webdienst funktioniert nicht.
- der 12032 Fehler scheint sich von alleine zu erledigen, da er Stunden später meldet es sei wieder in Ordnung.
- der 10022 Katalogfehler scheint permanent evident zu sein.

3.) Habe - gefühlt - jeden Tag den Assistenten erneut gestartet in der Hoffnung er schafft "wenigstens" etwas Platz (jedes mal etwas weniger an Optionen angehakt). Am nächsten Tag war die SnapIn Meldung da - Verbindung zum Server unterbrochen. Siehe Ereignisfehler 10022. Heute habe ich gesehen, dass er tatsächlich ein paar Gigabyte entfernt. Es keimt Hoffnung Smiley

4.) Den "movecontent" Befehl lasse ich jetzt mal. Hab ja nur Platz auf einem USB Laufwerk, was zu weiteren Problemen führen könnte. Das kann ich jetzt nicht brauchen.

5.) Datenträgerbereinigung - das habe ich nicht zum starten gebracht, obwohl wie beschrieben die Dateien ins system32 kopiert.
Ich habe ausnahmsweise den CCleaner bemüht um die temporären Dateien zu beseitigen. Das waren unglaubliche 22 Gb, ein Hammer. Hoffe das sonst nichts passiert ist. Bisher läuft alles wie es soll.
@sunny - der Tip war super.

So, jetzt habe ich wieder Luft.

Bleiben also die letzten beide Punkte:
periodische Wartung und den WSUS auf letzten Stand bringen.

Das schreibe ich separat.

LG - Hans


  

Alles ist unmöglich, ausser man macht es möglich!
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13101
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Laufwerk C knall voll
Antwort #5 - 19.12.15 um 12:35:34
Beitrag drucken  
Hans_007 schrieb on 19.12.15 um 11:58:14:
1a.) WSUS Server ist Version 3.2.7600.251
1b.) Es ist ein Windows Small Business Server 2011 Standard


Wenn der Server wieder einwandfrei funktioniert, aktualisiere auf .274.

Hans_007 schrieb on 19.12.15 um 11:58:14:
3.) Habe - gefühlt - jeden Tag den Assistenten erneut gestartet in der Hoffnung er schafft "wenigstens" etwas Platz (jedes mal etwas weniger an Optionen angehakt). Am nächsten Tag war die SnapIn Meldung da - Verbindung zum Server unterbrochen. Siehe Ereignisfehler 10022. Heute habe ich gesehen, dass er tatsächlich ein paar Gigabyte entfernt. Es keimt Hoffnung Smiley


Das wird so alles nichts werden. Das Content ist nicht das Problem, die SUSDB ist einfach an einer Stelle viel zu groß. Arbeite die Hinweise in diesem Thread ab: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). Ja, das kann Tage und sogar auch ein oder zwei Wochen dauern. Keine Panik!

Hans_007 schrieb on 19.12.15 um 11:58:14:
5.) Datenträgerbereinigung - das habe ich nicht zum starten gebracht, obwohl wie beschrieben die Dateien ins system32 kopiert.


Du hast die richtigen Dateien erwischt? X64 oder x86? Beide Dateien ins jeweilige richtige Verzeichnis kopiert?

Hans_007 schrieb on 19.12.15 um 11:58:14:
Ich habe ausnahmsweise den CCleaner bemüht um die temporären Dateien zu beseitigen. Das waren unglaubliche 22 Gb, ein Hammer. Hoffe das sonst nichts passiert ist. Bisher läuft alles wie es soll.
@sunny - der Tip war super.


Sorry, ich kann nicht verstehen weshalb man solche Tools braucht. Jeder Admin sollte auf der Commandline ein paar Befehle tippen können und auch die Variablen kennen. Starte eine administrative Commandline und gib SET [ENTER] ein. Diese Variablen kann man in Scripte verwenden, eine davon ist %TEMP%. Ein cd %TEMP% bringt dich ins Systemtempverzeichnis. Alternativ im Windows Explorer einfach %TEMP% ins Adressfeld eingeben und ENTER drücken. Jetzt mit STRG + A alles markieren und mit SHIFT + DEL löschen ohne den Umweg über den Papierkorb.

Mach alle Einstellungen in dem überflüssigen Tool rückgängig und deinstalliere es rückstandsfrei. So ein Tool kann dir ein System schneller in die ewigen Jagdgründe bringen, also Du Amen sagen kannst.

Hans_007 schrieb on 19.12.15 um 11:58:14:
Bleiben also die letzten beide Punkte:
periodische Wartung und den WSUS auf letzten Stand bringen.


Aber zuerst muss die Konsole sich ohne irgendwelche Fehlermeldungen wieder aufrufen lassen. Die fehlende periodische Bereinigung ist bei einem SBS das größte Problem.
  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden