Seitenanfang
Home
RSS-Feed
RSS-Feed
Kontakt
Seitenende

Verteilung des IE7 über WSUS 3.0

 
 

Grundlagen / Voraussetzungen

Um den IE7 über den WSUS 3.0 erfolgreich verteilen zu können, muss man vorher dafür sorgen, 
das die entsprechenden Einstellungen auf den Clients über eine GPO ankommen. Ansonsten 
läuft man nach dem Reboot in eine Endlosschleife, wenn der Benutzer keine lokalen Adminrechte hat.

Entweder man bearbeitet die GPO auf einem administrativen Client, der bereits den IE7 installiert hat, 
oder man importiert das Internet Explorer ADM-File von hier:
http://www.grurili.de/adm/ie7.zip

Nach dem Import der ADM sieht das dann so aus:

 

Die für uns hier wichtigsten Einstellungen sind:

Anzeigen von „Einstellungen anpassen“ beim ersten Programmstart verhindern

 

Anzeigen des Begrüßungsbildschirms deaktivieren

 

Menüleiste standardmäßig aktivieren

 

Teilnahme am Programm zu Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit

 

Verwaltung der Phishingfilter deaktivieren


Auf dem WSUS 3.0 ist der IE7 für XP in den Update-Rollups zu finden:

 

 

Nach dem OK fürs installieren muss erst noch die EULA für den IE7 abgenickt werden:

 

 

Dann hat der Client das Update gedownloadet und wird in meinem Fall beim Herunterfahren installiert:

 

Keinerlei zusätzliche Abfragen beim Anmelden mit einem User der keine Adminrechte hat:

 

Nach dem Start des IE7 ist die Menüleiste eingeblendet und die Startseite wurde übernommen.

 

 

Der Phishingfilter ist auch wie gewünscht gesetzt. An dem kleinen Ausrufezeichen läßt sich ablesen, dass hier eine Einstellung via GPO gesetzt wurde. Der Anwender kann sie logischerweise nicht verändern.

Die restlichen möglichen Einstellungen muss jeder für sich selbst entscheiden.
Viel Erfolg dabei! ;)

Winfried Sonntag
Microsoft MVP

 


Anzeige


Nach Oben Nach Oben
Seite Drucken Seite Drucken

Anzeige