HowTo > WSUS im Replica Mode




Wenn Sie sich dazu entscheiden einen WSUS-Server im Replica Mode zu installieren, können Sie diese Option während der Installation wählen.
Das Wechseln in den Replica Mode auch nach der Installation möglich.

Aktivieren sie während der Installation die Option "Dieser Server erbt die Einstellungen von folgendem Server" und geben sie den Servernamen des übergeordneten WSUS-Servers und den TCP-Port an. Bei der ersten Synchronisation werden die Updates, Metadateien, Freigaben für Updates und Computergruppen vom übergeordneten WSUS-Server auf den Server repliziert. Dieser Vorgang wird einige Zeit in Anspruch nehmen.

Wenn der WSUS-Server im Replikatmodus ausgeführt wird, können Sie nur die folgenden beschränkten Verwaltungsfunktionen auf dem Server ausführen:

  • Hinzufügen und Entfernen von Computern zu bzw. von Computergruppen.
    Die Mitgliedschaft in Computergruppen wird nicht am Replikatserver verteilt, nur die Computergruppen selbst. Somit werden an einen Replikatserver die Computergruppen vererbt, die Sie auf dem Verwaltungsserver erstellt haben. Die Computergruppen sind jedoch leer. Sie müssen anschließend den Computergruppen die Clientcomputer zuweisen, von denen eine Verbindung mit dem Replikatserver hergestellt wird.
  • Festlegen eines Synchronisierungszeitplans.
  • Angeben von Proxyservereinstellungen.
  • Angeben der Updatequelle.
    Dies kann ein anderer Server als der Verwaltungsserver sein.
  • Anzeigen der verfügbaren Updates.
  • Überwachen des Update-, Synchronisierungs- und Computerstatus sowie der WSUS-Einstellungen auf dem Server.
    Alle standardmäßigen WSUS-Berichte sind auf Servern im Replikatmodus verfügbar.