Local Update Publisher > Anwendungen über WSUS bereitstellen - Teil 3


>> Anwendungen über WSUS bereitstellen - Teil 1 <<
>> Anwendungen über WSUS bereitstellen - Teil 2 <<
 


Im ersten und zweiten Teil wurde die grundlegende Infrastruktur für eine Softwareverteilung mittels WSUS und Local Update Publisher beschrieben. Im dritten Teil sollen ein paar Deployment Tipps stehen, die es jedem ermöglichen diese direkt zu übernehmen oder auf die jeweilige Umgebung anzupassen.

Adobe Reader XI

Der Adobe Reader lässt sich genau wie die vorherigen Versionen relativ einfach per .msi Paket verteilen. Adobe stellt das Paket auf dem FTP-Server zur Verfügung. Derzeit (9.3.2013) existieren bereits zwei Aktualisierungen 11.0.1 und 11.0.2

Anders als viele andere Hersteller, die normalerweise über die Vorgängerversion updaten können, folgt Adobe hierbei einem eigenen Update Plan.

http://www.adobe.com/devnet-docs/acrobatetk/tools/ReleaseNotes/index.html

Unlike 9.x, 10.x and later update and patch installers are now cumulative as follows:

Planned updates are always cumulative to the last MSI. For Acrobat, that's 10.0 or 11.0. For Reader, the last MSI can be identified by any version where the second dot increments such as 10.1.0 or 11.1.0.

Out of cycle updates are cumulative to the last planned update.

Note

Very few Reader updates will ever be an MSI (10.0 and 10.1). This change means two things: 1) It never takes more than two updates over the base release or last MSI to get to the latest version and 2). For AIP installations on Windows, The application of a planned update over an existing (non 10.0.0) AIP installation is not supported.

Das bedeutet, dass im Fall vom Adobe Reader XI das .msi der Version 11.0.0 verteilt werden muss, darauf basiert dann das Update 11.0.1 welches für Update 11.0.2 wiederum bereits vorhanden sein muss. Erkennbar in folgendem Link

http://www.adobe.com/devnet-docs/acrobatetk/tools/ReleaseNotes/11/11.0.02.html#elevenzerozerotwo

Es ergibt sich daraus eine Update Reihenfolge mit Bedingungen. Die folgenden Screenshots werden das verdeutlichen.

Hier klicken um das Bild zu vergrößern
Das Grundpaket wird ohne zusätzliche Voraussetzungen installiert.

Hier klicken um das Bild zu vergrößern
Das Update 11.0.1 wird als Update Paket bereitgestellt und erhält als Voraussetzung das Paket Adobe Reader XI. Siehe nächster Screenshot.

Hier klicken um das Bild zu vergrößern
Darauf aufbauend wird das Update 11.0.2 ebenfalls als Update Paket bereitgestellt und erhält als Voraussetzung das Paket Adobe Reader XI (11.0.1)

 Hier klicken um das Bild zu vergrößern

Hier klicken um das Bild zu vergrößern


Wie oben erkennbar ist, trage ich in die Update Pakete zusätzliche Informationen ein, die dann auch im WSUS bzw. auf dem Update Client zu sehen sind.

Hier klicken um das Bild zu vergrößern
Der dort angegebenen Support URL enthält normalerweise weiterführende Informationen über behobene Probleme und ggf. notwendige Abhängigkeiten/Voraussetzungen der Zielsysteme. Das Lesen solcher Security Bulletins ist grundsätzlich zumindest hinsichtlich der Deployment Optionen, und um die Dringlichkeit von Updates einschätzen zu können, ​empfehlenswert.

In einem der nächsten Artikel werden dann die Ersetzungsregeln und die Freigabe anhand von Installed und Installable Rules erläutert.



Norbert Fehlauer
MVP Group Policy
https://mvp.microsoft.com/de-de/mvp/Norbert%20Fehlauer-9196