Normales Thema Dienstkontrolle SQL-Datenbank (Gelesen: 710 mal)
tkreutz
WSUS Neuling
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 5
Mitglied seit: 17.07.08
Dienstkontrolle SQL-Datenbank
22.07.08 um 11:24:49
Beitrag drucken  
Hallo Zusammen,

da unser WSUS 3.0 Server nun auf einer MS-SQL Server Datenbank basiert, würde ich gerne wissen, ob es möglich ist die SQL-Serverdienste anzuhalten und neuzustarten ohne die kompletten SQL-Server Client-Tools bzw. den SQL-Server Konfigurations Manager installieren zu müssen.

Hintergrund ist der folgende. Unser W3K-Server hat zeitweise Performanceprobleme, da noch ein zusätzlicher Spam-Filter installiert ist und außerdem ist es unser Exchange Server.

Ein Abschießen des Tasks beendet zwar den sqlserv.exe, legt aber gleichzeitig den WSUS lahm, welcher erst wieder nach einem Neustart zur Verfügung steht. Die SQL-Datenbank zwackt sich auch permanent ca. 700 MB vom Hauptspeicher ab. Der Prozess wächst teilweise nach oben und erst ein Neustarten dieses Dienstes normalisiert wieder die Situation.

Also zusammenfassend: Ich brauche eine Dienstkontrolle für den SQL-Server - das geht nicht Remote, da ein SQL-Server in der Standardkonfiguration keine Remote Zugriffe via Netz erlaubt - Wie gesagt ich will nicht einen kompletten SQL-Server Management Toolset noch installieren, um die Konfig des WSUS zu ändern.

Danke.

Gruß
Thorsten
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13528
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re:  Dienstkontrolle SQL-Datenbank
Antwort #1 - 26.07.08 um 03:05:23
Beitrag drucken  
tkreutz schrieb on 22.07.08 um 11:24:49:
da unser WSUS 3.0 Server nun auf einer MS-SQL Server Datenbank basiert, würde ich gerne wissen, ob es möglich ist die SQL-Serverdienste anzuhalten und neuzustarten ohne die kompletten SQL-Server Client-Tools bzw. den SQL-Server Konfigurations Manager installieren zu müssen.


Von welchem SQL-Server sprichst Du? Benutzt Du die Windows Internal Database? Wenn ja, dann bringt die WID auch einen eigenen Dienst mit, der mittels net stop "Dienstname" && net start "Dienstname" gestoppt und wieder gestartet werden kann.


tkreutz schrieb on 22.07.08 um 11:24:49:
Hintergrund ist der folgende. Unser W3K-Server hat zeitweise Performanceprobleme, da noch ein zusätzlicher Spam-Filter installiert ist und außerdem ist es unser Exchange Server.


Wieviel RAM ist eingebaut? Wieviele Postfächer liegen auf dem Exchange? Welche Version? Welcher SP-Stand?

tkreutz schrieb on 22.07.08 um 11:24:49:
Ein Abschießen des Tasks beendet zwar den sqlserv.exe, legt aber gleichzeitig den WSUS lahm, welcher erst wieder nach einem Neustart zur Verfügung steht. Die SQL-Datenbank zwackt sich auch permanent ca. 700 MB vom Hauptspeicher ab. Der Prozess wächst teilweise nach oben und erst ein Neustarten dieses Dienstes normalisiert wieder die Situation.


Welche Task schießt Du ab? Beende den Dienst für die Windows Internal Database, sofern die installiert ist.


tkreutz schrieb on 22.07.08 um 11:24:49:
Also zusammenfassend: Ich brauche eine Dienstkontrolle für den SQL-Server - das geht nicht Remote, da ein SQL-Server in der Standardkonfiguration keine Remote Zugriffe via Netz erlaubt -


Die Remote-Zugriffe kannst Du aber setzen, außer bei der Windows Internal Database.

tkreutz schrieb on 22.07.08 um 11:24:49:
Wie gesagt ich will nicht einen kompletten SQL-Server Management Toolset noch installieren, um die Konfig des WSUS zu ändern.


Einen Gang wirst Du wohl gehen müssen.
  
Zum Seitenanfang
 
tkreutz
WSUS Neuling
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 5
Mitglied seit: 17.07.08
Re:  Dienstkontrolle SQL-Datenbank
Antwort #2 - 28.07.08 um 08:40:16
Beitrag drucken  
Danke für die Antwort - der WSUS läuft mittlerweile problemlos.

Gruß
Thorsten
  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden