Normales Thema W3WP.exe verursacht 98 % CPU-Last (Gelesen: 984 mal)
Alfons
WSUS Neuling
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 9
Mitglied seit: 14.01.09
W3WP.exe verursacht 98 % CPU-Last
07.05.09 um 15:42:25
Beitrag drucken  
Ich habe WSUS 3.0 SP1 installiert auf Windows Server 2003 R2 SP2 mit IIS 6.0 und SQL-Server 2005 SP2.
Nach der Installation verursacht die "W3WP.exe" erhebliche CPU-Last und verlangsamt das gesamte System aufs extreemste.
Kennt evtl. jemand das Problem und hat sogar eine Lösung parat?

Schon mal vielen Dank im voraus.
Alfons
  
Zum Seitenanfang
 
Blogster
WSUS Profi
****
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 391
Mitglied seit: 12.03.08
Geschlecht: männlich
Re: W3WP.exe verursacht 98 % CPU-Last
Antwort #1 - 07.05.09 um 15:58:49
Beitrag drucken  
Hi,
ist das die ganze Zeit so?
Ist nen Virenscanner installiert?

Hab gerade mal bei mir geschaut, derzeit braucht der Prozess 0 % bei mir.

Hast du eventuell eine größere Zahl an Updates genehmigt oder sonst irgendwelche größeren Aufgaben am Wsus?
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13154
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: W3WP.exe verursacht 98 % CPU-Last
Antwort #2 - 07.05.09 um 16:04:09
Beitrag drucken  
Versuchen denn schon die Clients sich zum WSUS zu verbinden? Was spricht gegen das SP3 für SQL 2005?
  
Zum Seitenanfang
 
Alfons
WSUS Neuling
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 9
Mitglied seit: 14.01.09
Re: W3WP.exe verursacht 98 % CPU-Last
Antwort #3 - 07.05.09 um 16:58:58
Beitrag drucken  
@Blogster:
Virenscanner ist installiert und entsprechend mit Ausschlüssen angepasst.

@Sunny:
Inzwischen ist SP3 für SQL installiert, brachte aber noch nicht den erhofften Erfolg. Es sind Clients verbunden und ständig kommen neue hinzu. Laut Plan soll dieses für uns weltweit der zentrale WSUS werden. Es wird aber ein paar Downstream-Server geben. Ich denke dann insgesamt an 20.000 Desktops und ca. 1.000 Server die darüber gepatcht werden.

Da es sich um einen virtuellen Server handelt, habe ich ihm eine 2. CPU spendiert und schon geht die CPU-Last auf die Hälfte runter. Damit ist mein primäres Problem etwas relativiert. Ich würde aber gerne noch weiter an dem Thema arbeiten bzw. eure Meinungen hören.

Vielen Dank für eure Hilfe im voraus.
Alfons
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13154
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: W3WP.exe verursacht 98 % CPU-Last
Antwort #4 - 07.05.09 um 17:16:13
Beitrag drucken  
Sind viele Updates genehmigt worden? Das fragte Blogster ja auch schon. Zwinkernd Werden Updates noch vom WSUS gedownloadet? Lass doch auch mal den Index neu aufbauen: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). Ist der SQL auch auf der VM installiert? Wenn ja, das ist keine gute Ausgangslage. In einer VM soll das rund 10 - 20 % Leistung KOSTEN. Hab ich gehört.

Für die Anzahl Clients + Server solltet ihr natürlich schon noch ein paar zusätzliche WSUS bereitstellen.
  
Zum Seitenanfang
 
rpd
WSUS Junior Member
*
Offline



Beiträge: 34
Standort: Wien
Mitglied seit: 12.04.07
Geschlecht: männlich
Re: W3WP.exe verursacht 98 % CPU-Last
Antwort #5 - 12.05.09 um 10:33:36
Beitrag drucken  
Dieses Verhalten konnte ich schon öfters bei neu installierten WSUS Servern beobachten. Das gibt sich nach ein paar Stunden. Es sind wohl interne Wartungsarbeiten der Datenbank.

mfg
rpd
  
Zum Seitenanfang
 
Alfons
WSUS Neuling
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 9
Mitglied seit: 14.01.09
Re: W3WP.exe verursacht 98 % CPU-Last
Antwort #6 - 02.07.09 um 15:35:02
Beitrag drucken  
Abschließend noch einmal zu diesem Thema:

Nachdem auch ein Call direkt bei Microsoft nicht den gewünschten Erfolg brachte, habe ich den WSUS komplett neu installiert (Betriebssystem, SQL, WSUS) und aufgebaut.

Und siehe da, heute läuft er so, wie man es sich wünscht. Der erste Downstream-Server hängt auch schon dran. Laut Plan können es noch ca. 40-50 weitere Downstreams werden.

Danke an alle, die versucht haben, mir bei dem Problem zu helfen.

Danke und Gruß
Alfons
  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden