Normales Thema Anzahl der Updates sehr hoch (Gelesen: 656 mal)
DFu
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 24
Mitglied seit: 10.06.08
Anzahl der Updates sehr hoch
10.06.09 um 20:33:04
Beitrag drucken  
wir haben u.a. folgende Einstellungen im WSUS getroffen:
Produkte: Exchangeserver 2003 / Office 2003 / Windows XP (nur 32-Bit) / Server 2003 (32-Bit) / Internetexplorer 7 / Windows 2000
und alles nur ein der Sprache Deutsch!!!
Klassifizierungen:
Definitionsupdates / Service Packs / Sicherheitsupdates / Updates  / Wichtige Updates

und dann eben noch, dass die updates automatisch genehmigt werden....

momentan sind schon ca. 1500 Updates genehmigt und es wurden schon über 90 GB vom Internet gezogen...

Was mir auch aufgefallen ist, ist dass viele Updates genehmigt wurden, die aber den Hinweise haben, dass sich durch ein anderes ersetzt werden. Wie werden denn diese automatisch abgelehnt???

Momentan hab ich max. 10 Server und Clients zum testen im WSUS geladen....

Ist das richtig, dass das ca. 90GB sind????
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13353
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Anzahl der Updates sehr hoch
Antwort #1 - 11.06.09 um 09:56:42
Beitrag drucken  
DFu schrieb on 10.06.09 um 20:33:04:
und dann eben noch, dass die updates automatisch genehmigt werden....


Patsch, fühl dich geohrfeigt! Smiley

DFu schrieb on 10.06.09 um 20:33:04:
momentan sind schon ca. 1500 Updates genehmigt und es wurden schon über 90 GB vom Internet gezogen...


Ist auch klar, mit der o.g. Einstellung braucht man sich auch nicht zu wundern.

DFu schrieb on 10.06.09 um 20:33:04:
Was mir auch aufgefallen ist, ist dass viele Updates genehmigt wurden, die aber den Hinweise haben, dass sich durch ein anderes ersetzt werden. Wie werden denn diese automatisch abgelehnt???


In den Optionen gibts einen Serverbereinigungsassi, lies dir aber die Erklärung zu den jeweiligen Optionen genau durch.

DFu schrieb on 10.06.09 um 20:33:04:
Momentan hab ich max. 10 Server und Clients zum testen im WSUS geladen....

Ist das richtig, dass das ca. 90GB sind????


Jepp, wenn man es so macht wie Du, dann ist das wohl richtig so.

Du hättest die automatische Genehmigungsregel nicht erstellen dürfen, denn jetzt wird alles genehmigt und natürlich auch gedownloadet. Der lokale WU-Agent von den Clients sagt dem WSUS ganz genau, welche Updates er denn gerne hätte. Du hättest also nur ein paar Tage warten müssen, dann würdest Du ganz genau wissen, welcher Client/Server will welches Update. Und genau die Updates gibst Du dann zum installieren frei. Und genau die werden gedownloadet, und nicht mehr. Die automatische Genehmigungsregel erstellt man viel später.

Nur mal so einen kurzen Abriss, was jetzt alles gedownloadet wurde:
Für W2K werden alle 4 Servicepacks gedownloadet, für W2003 alle beide, für XP 3 SPs und so weiter.

Du kannst jetzt natürlich warten bis alles gdownloadet ist, dann alles wieder ablehnen und den Assi laufen lassen. Damit sind mal die Flags gesetzt. Am besten packst Du das Powershell-Script auch gleich mit drauf und lässt es täglich ausführen: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).

Eine weitere Alternative ist der Neuanfang. WSUS deinstallieren, incl. Content und Datenbank. Kontrollieren ob wirklich alles von der Platte geputzt ist, wenn ja den WSUS erneut installieren. Diesmal aber nicht alles genehmigen. Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
DFu
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 24
Mitglied seit: 10.06.08
Re: Anzahl der Updates sehr hoch
Antwort #2 - 11.06.09 um 19:21:31
Beitrag drucken  
ok, danke...
soweit passt jetzt fast alles.
Noch ein Problem:
auf dem Upstreamserver hab ich z.B. ein Update genehmigt und unter den Optionen eingestellt, dass nur in der Sprache Deutsch geladen werden soll.
jetzt ab ich auf dem Upstreamserver die Sprachoption "Updates in allen vom Upstreamserver unterstützten Sprachen herunterladen" ausgewählt. Wenn ich dies mache, werden scheinbar alle Sprachen runtergeladen, weil die Datenmenge viel höher war.
Ich hab dann auch getestet, wenn ich auf dem Downstreamserver dann auch fix auf deutsch einstelle, werden wirklich nur die in deutsch geladen.
hab ich da noch was falsch eingestellt, oder warum werden bei der ersten Option dann alle Sprachen geladen???

Und eine Frage zu der Option "Schnellinstallationsdateien herunterladen":
ist das zu empfehlen??
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13353
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Anzahl der Updates sehr hoch
Antwort #3 - 12.06.09 um 08:27:40
Beitrag drucken  
DFu schrieb on 11.06.09 um 19:21:31:
auf dem Upstreamserver hab ich z.B. ein Update genehmigt und unter den Optionen eingestellt, dass nur in der Sprache Deutsch geladen werden soll.
jetzt ab ich auf dem Upstreamserver die Sprachoption "Updates in allen vom Upstreamserver unterstützten Sprachen herunterladen" ausgewählt. Wenn ich dies mache, werden scheinbar alle Sprachen runtergeladen, weil die Datenmenge viel höher war.


Na klar, was hast Du erwartet?

DFu schrieb on 11.06.09 um 19:21:31:
Ich hab dann auch getestet, wenn ich auf dem Downstreamserver dann auch fix auf deutsch einstelle, werden wirklich nur die in deutsch geladen.


Das betrifft dann aber nur den Downstreamserver.

DFu schrieb on 11.06.09 um 19:21:31:
hab ich da noch was falsch eingestellt, oder warum werden bei der ersten Option dann alle Sprachen geladen???


Weil dabei steht das alle Sprachen geladen werden. Oder wie sollte es deiner Meinung nach funktionieren?

DFu schrieb on 11.06.09 um 19:21:31:
Und eine Frage zu der Option "Schnellinstallationsdateien herunterladen":
ist das zu empfehlen??


Die brauchen noch mehr Platz auf der HDD.

Auszug aus: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). Kurz nach Bild 55 zu finden.

Quote:
Die Schnellinstallationsdateien sind für Office Installationen interessant, die nicht mit dem WSUS upgedatet wurden. Diesen Tipp konnte ich selbst nicht ausprobieren, ich muss mich also auf die Aussage eines WSUS-Spezialisten verlassen.

  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden