Normales Thema WSUS 3.0 - URL für internen Updatepfad ist verbogen (Gelesen: 1990 mal)
ibicis
WSUS Junior Member
*
Offline



Beiträge: 19
Mitglied seit: 11.06.09
WSUS 3.0 - URL für internen Updatepfad ist verbogen
07.08.09 um 16:03:59
Beitrag drucken  
Installiert ist WSUS 3.0 SP1. Alle Workstations haben sich bislang am WSUS angemeldet und beziehen ihre Updates. Nur der Server, der gleichzeitig DC ist und alle FSMOs hält sowie ein weiterer DC (also alle DCs der Domäne) können sich nicht am WSUS anmelden.
Für Clients und Server gibt es jeweils unterschiedlich konfigurierte GPOs, das Client-GPO ist an die Domäne geknüpft, das DC-GPO an die OU Domain Controllers. Die GPOs unterscheiden sich nur in der Art der Updateinstallation.
Das WSUS Client Diagnostics Tool gibt folgenden Status aus:

Code
WSUS Client Diagnostics Tool

Checking Machine State
        Checking for admin rights to run tool . . . . . . . . . PASS
        Automatic Updates Service is running. . . . . . . . . . PASS
        Background Intelligent Transfer Service is running. . . PASS
        Wuaueng.dll version 7.2.6001.788. . . . . . . . . . . . PASS
                This version is WSUS 2.0

Checking AU Settings
        AU Option is 3 : Notify Prior to Install. . . . . . . . PASS
                Option is from Policy settings

Checking Proxy Configuration
        Checking for winhttp local machine Proxy settings . . . PASS
                Winhttp local machine access type
                        <Direct Connection>
                Winhttp local machine Proxy. . . . . . . . . .  NONE
                Winhttp local machine ProxyBypass. . . . . . .  NONE
        Checking User IE Proxy settings . . . . . . . . . . . . PASS
                User IE Proxy. . . . . . . . . . . . . . . . .  NONE
                User IE ProxyByPass. . . . . . . . . . . . . .  NONE
                User IE AutoConfig URL Proxy . . . . . . . . .  NONE
                User IE AutoDetect
                AutoDetect not in use

Checking Connection to WSUS/SUS Server
                WUServer = https:\\wsusserver1
                WUStatusServer = https:\\wsusserver1
        UseWuServer is enabled. . . . . . . . . . . . . . . . . PASS

VerifyWUServerURL() failed with hr=0x80072ee5

The URL is invalid 



Im GPO ist als interner Updatepfad http://wsusserver1:8530 definiert, das RSOP gibt den korrekten Pfad wieder. Warum in der Reg. so ein kranker URL steht, weiß ich nicht. Ersetze ich in der Reg. den Wert durch den korrekten URL + Port, ist nach der nächsten autom. GPO-Aktualisierung bzw. nach gpupdate /force wieder https:\\wsusserver1 eingetragen.
Hat irgend jemand eine Idee dazu? Danke vorab.
  

Gruß

ibicis
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13354
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: WSUS 3.0 - URL für internen Updatepfad ist verbogen
Antwort #1 - 07.08.09 um 16:13:36
Beitrag drucken  
Erstell eine neue GPO. Möglich das die alte "defekt" ist.

BTW: Eine Client-GPO auf die Domain zu verlinken, ist IMHO nicht besonders gut. Lieber auf eine OU verlinken, in der sich die Computerkonten befinden.
  
Zum Seitenanfang
 
ibicis
WSUS Junior Member
*
Offline



Beiträge: 19
Mitglied seit: 11.06.09
Re: WSUS 3.0 - URL für internen Updatepfad ist verbogen
Antwort #2 - 20.08.09 um 09:04:06
Beitrag drucken  
Sunny schrieb on 07.08.09 um 16:13:36:
Erstell eine neue GPO. Möglich das die alte "defekt" ist.
Das hatte ich bereits getan. Das Symptom bleibt bestehen.
Werden GPO-Settings clientseitig irgendwo gecached (z.B. für das Anmelden mit zwischengespeicherten Anmeldeinfos usw.), sodass trotz Neuerstellung des GPOs unter anderem Namen(!) die alten Werte wieder in die Client-Reg. zurückgeschrieben werden? Komischerweise steht 24h, nachdem ich das GPO deaktivierte, wieder der korrupte Updatepfad in der Client-Reg. (betrifft nur die Server), nach nochmaliger manueller Korrektur bleibt der Pfad dann "sauber". Derzeit sind die GPOs deaktiviert, da ich für das komische Verhalten keine Erklärung habe.

Sunny schrieb on 07.08.09 um 16:13:36:
BTW: Eine Client-GPO auf die Domain zu verlinken, ist IMHO nicht besonders gut. Lieber auf eine OU verlinken, in der sich die Computerkonten befinden.
Das sehe ich ebenso, aber diese Entscheidung liegt nicht bei mir.
  

Gruß

ibicis
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13354
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: WSUS 3.0 - URL für internen Updatepfad ist verbogen
Antwort #3 - 20.08.09 um 11:17:08
Beitrag drucken  
ibicis schrieb on 20.08.09 um 09:04:06:
Sunny schrieb on 07.08.09 um 16:13:36:
Erstell eine neue GPO. Möglich das die alte "defekt" ist.
Das hatte ich bereits getan. Das Symptom bleibt bestehen.
Werden GPO-Settings clientseitig irgendwo gecached (z.B. für das Anmelden mit zwischengespeicherten Anmeldeinfos usw.), sodass trotz Neuerstellung des GPOs unter anderem Namen(!) die alten Werte wieder in die Client-Reg. zurückgeschrieben werden?


Wenn das der Fall ist, hast Du ein grösseres Problem. Dazu sollten sich dann aber Fehlermeldungen im Eventlog auf dem Client finden. Auch kannst Du mit gpupdate /force das übernehmen der GPOs erzwingen. Kontrolliere doch mal mit RSOP.MSC welche GPOs mit welchen Einstellungen ankommen.

ibicis schrieb on 20.08.09 um 09:04:06:
Komischerweise steht 24h, nachdem ich das GPO deaktivierte, wieder der korrupte Updatepfad in der Client-Reg. (betrifft nur die Server), nach nochmaliger manueller Korrektur bleibt der Pfad dann "sauber". Derzeit sind die GPOs deaktiviert, da ich für das komische Verhalten keine Erklärung habe.


Gibts weitere DCs, die evtl. nicht ganz synchron mit anderen laufen?

ibicis schrieb on 20.08.09 um 09:04:06:
Sunny schrieb on 07.08.09 um 16:13:36:
BTW: Eine Client-GPO auf die Domain zu verlinken, ist IMHO nicht besonders gut. Lieber auf eine OU verlinken, in der sich die Computerkonten befinden.
Das sehe ich ebenso, aber diese Entscheidung liegt nicht bei mir.


Naja, man kann sich auch weigern bei Regen einen Regenschirm zu benutzen. Aber gut, vielleicht wäre es ja jetzt an der Zeit das Du versuchst die Entscheider zum umdenken zu bewegen.
  
Zum Seitenanfang
 
ibicis
WSUS Junior Member
*
Offline



Beiträge: 19
Mitglied seit: 11.06.09
Re: WSUS 3.0 - URL für internen Updatepfad ist verbogen
Antwort #4 - 24.08.09 um 10:10:49
Beitrag drucken  
Sunny schrieb on 20.08.09 um 11:17:08:
ibicis schrieb on 20.08.09 um 09:04:06:
Sunny schrieb on 07.08.09 um 16:13:36:
Erstell eine neue GPO. Möglich das die alte "defekt" ist.
Das hatte ich bereits getan. Das Symptom bleibt bestehen.
Werden GPO-Settings clientseitig irgendwo gecached (z.B. für das Anmelden mit zwischengespeicherten Anmeldeinfos usw.), sodass trotz Neuerstellung des GPOs unter anderem Namen(!) die alten Werte wieder in die Client-Reg. zurückgeschrieben werden?


Wenn das der Fall ist, hast Du ein grösseres Problem. Dazu sollten sich dann aber Fehlermeldungen im Eventlog auf dem Client finden. Auch kannst Du mit gpupdate /force das übernehmen der GPOs erzwingen. Kontrolliere doch mal mit RSOP.MSC welche GPOs mit welchen Einstellungen ankommen.
So ist es!
Wie bereits geschrieben, bringt gpupdate /force eine sofortige Übernahme der GPOs, aber mit korrupten Pfaden.
Die GPO-Einstellungen, rechts im MMC-Fenster, zeigen die Einstellungen korrekt an, die GruRiLi-Modellierung und -ergebnisse bringen an den Servern die korrupten Pfade hervor. Die Modellierung und Ergebnisse, testweise mit den Workstations durchgeführt, liefern fehlerfreie Ergebnisse.
Es laufen 2 DCs, auf einem ist WSUS 3.0 SP1 installiert. Beide Server sind betroffen, alle anderen Arbeitsstationen wenden ihr GPO korrekt an.
  

Gruß

ibicis
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13354
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: WSUS 3.0 - URL für internen Updatepfad ist verbogen
Antwort #5 - 24.08.09 um 13:07:12
Beitrag drucken  
Ich bin kein GPO-Spezialist, der sitzt in den MS-Newsgroups. Aber mir fällt noch etwas ein. Wenn Du in der GPMC im linken Teil des Fensters eine GPO anklickst, im rechten Teil dann auf die Details klickst, siehst Du u.a. auch die Eindeutige Kennung der GPO. Diese Nummer muß es im Sysvol auf jedem DC geben. Es sollten natürlich keine alten verwaisten Objekte mehr im Sysvol liegen. So könntest Du das evtl. rausbekommen.
  
Zum Seitenanfang
 
ibicis
WSUS Junior Member
*
Offline



Beiträge: 19
Mitglied seit: 11.06.09
Re: WSUS 3.0 - URL für internen Updatepfad ist verbogen
Antwort #6 - 01.09.09 um 14:03:45
Beitrag drucken  
Vielen Dank für den Tipp.
Die ID des GPO existiert im Verzeichnis, indem die Domainobjekte abgelegt sind (sysvol).
  

Gruß

ibicis
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13354
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: WSUS 3.0 - URL für internen Updatepfad ist verbogen
Antwort #7 - 02.09.09 um 13:11:26
Beitrag drucken  
ibicis schrieb on 01.09.09 um 14:03:45:
Vielen Dank für den Tipp.
Die ID des GPO existiert im Verzeichnis, indem die Domainobjekte abgelegt sind (sysvol).


Schön, jetzt mußt Du nur noch kontrollieren, ob es im Sysvol GPOs gibt, die Du in der GPMC NICHT hast. Dazu gibts möglicherweise auch Scripte, aber genaues kann ich dir dazu leider nicht sagen.
  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden