Normales Thema Manuelle Userinstallation funktioniert nicht mehr (Gelesen: 526 mal)
Diesel
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 21
Mitglied seit: 25.08.09
Manuelle Userinstallation funktioniert nicht mehr
25.08.09 um 17:16:42
Beitrag drucken  
Hallo,

wir haben uns einen WSUS Server aufgesetzt, welcher auch ganz gut funktioniert.
Leider funktioniert seid kurzem die manuelle Patchinstallation über das Taskleistensymbol nicht mehr. Das Symbol erscheint gar nicht. Ist zwar nicht so schlimm, da die User dann "Updates installieren und herunter fahren" anklicken ABER mich würde mal interessieren, warum dies so ist.
Ein PolicyResult auf einem PC ergab, dass die Sperrung der Updateoberfläsche für User deaktiviert ist --> so wie wir uns das auch vorstellen und wie es auch schon funktioniert hat.

Wenn man ca. einen Zeitpunkt fixieren kann, ab dem dieses Icon nicht mehr erschien, dann, dass wir uns ComputerGruppen einrichten mussten, um bestimmte PC´s gesondert zu behandeln, was auch funktioniert.
...Muss aber auch gar nichts damit zu tun haben.


Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir weiter helfen könntet  Smiley !

Grüße
Diesel
  
Zum Seitenanfang
 
AraldoL
WSUS Experte
*****
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 534
Standort: Bayern
Mitglied seit: 11.06.07
Geschlecht: männlich
Re: Manuelle Userinstallation funktioniert nicht mehr
Antwort #1 - 25.08.09 um 18:49:49
Beitrag drucken  
Haben die User Adminrechte? Wenn nein dann muß in der Update-Richtlinie eine gesonderte Option aktiviert sein damit Nicht-Admins das gelbe Schild angezeigt bekommen. Das ist eine andere Einstellung als die komplette Sperrung der Updatefunktionen für User.
  
Zum Seitenanfang
 
Diesel
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 21
Mitglied seit: 25.08.09
Re: Manuelle Userinstallation funktioniert nicht mehr
Antwort #2 - 26.08.09 um 17:51:03
Beitrag drucken  
Lösung gefunden!

Leider ergab der Richtlinienergebnissatz aus dem Group Policy Management (über einen DC), dass die richtige WSUS Policy gezogen wird.

Heute Morgen kam ich dann auf die Idee, den Richtlinienergebnissatz mal lokal laufen zu lassen.
--> dabei kam raus, dass in einer Uralt-Policy, die nicht für diesen Zweck gedacht war, der Punkt "Zugriff auf alle Windows Update-Funktionen entfernen" aktiv war.

Nachdem ich die Uralt-Policy angepasst hatte, war wieder alles im grünen Bereich.

Zur erklären, warum es schonmal funktioniert hatte --> in genau diesen OU´s war die richtige Policy priorisiert.

Das kommt dann also von so einer riesigen historisch gewachsenen, von vielen verschiedenen Leuten angelegten Policy-Struktur......

Trotzdem danke für die Hilfe! Smiley

Grüße
Diesel
  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden