Normales Thema Konfiguration auf dem Server2019 (Gelesen: 283 mal)
PrePar
WSUS Neuling
Offline


I love WSUS!

Beiträge: 1
Mitglied seit: 17.09.20
Konfiguration auf dem Server2019
17.09.20 um 09:56:55
Beitrag drucken  
Hallo,

Zwei Fragen:

1. Produkte
In den Optionen des WSUS wähle ich ja die Produkte aus. Da unsere Umgebung (110 Clients, Installierte Versionen: 1709,1803,1809 usw.) alle Windows 10 installiert haben bin ich verunsichert was ich auswählen soll. Es gibt ja viele Windows 10 Einträge. Auch einen der nur "Windows 10" heißt den ich ausgewählt habe. Die weiteren wie z. B. "Windows 10, Version 1809 and later, Servicing Drivers". Ich möchte allerdings keine Treiber über den WSUS installieren. Welche sollen denn ausgewählt werden? Was ist eigentlich die Version "Windows 10, Vibranium and later, Servicing Drivers"? Itanium?

2.  Updateversionen:
Kann ich alle X86 und Arm Updates ausschließen?

Ich habe aus den Eindruck das die Clients nach dem Wechsel zum Server 2019 nur noch die Defender Updates bekommen. Die Wichtigen -bzw Sicherheitsupdates sind alle freigegeben. Der WSUS 2019 ist auf SSL umgestellt.


Gruss

Micha

Habe hier noch weiter gelesen und das Updateproblem gelöst. Ich habe alle Win 10 Varianten ausgewählt....

Nun möchte ich aber noch die X86 und Arm Updates ausschließen. Geht das?


  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 14721
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Konfiguration auf dem Server2019
Antwort #1 - 18.09.20 um 09:50:18
Beitrag drucken  
PrePar schrieb on 17.09.20 um 09:56:55:
1. Produkte
In den Optionen des WSUS wähle ich ja die Produkte aus. Da unsere Umgebung (110 Clients, Installierte Versionen: 1709,1803,1809 usw.) alle Windows 10 installiert haben bin ich verunsichert was ich auswählen soll. Es gibt ja viele Windows 10 Einträge. Auch einen der nur "Windows 10" heißt den ich ausgewählt habe. Die weiteren wie z. B. "Windows 10, Version 1809 and later, Servicing Drivers". Ich möchte allerdings keine Treiber über den WSUS installieren. Welche sollen denn ausgewählt werden? Was ist eigentlich die Version "Windows 10, Vibranium and later, Servicing Drivers"? Itanium?


Itanium gibt es doch nur bei Servern. Evtl. hilft dir das hier weiter: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). Am besten das aktivieren, das du auch im Einsatz hast. Auch W10 alleine. Die Klassifizierungen nicht vergessen. Treiber werden nur über die Klassifizierungen freigegeben. Wenn Du keinerlei Treiber möchtest, dann Treiber nicht aktivieren.

PrePar schrieb on 17.09.20 um 09:56:55:
2.  Updateversionen:
Kann ich alle X86 und Arm Updates ausschließen?


Nein, Du kannst die Updates für x86 und ARMs nur EINZELN nicht genehmigen, oder, falls genehmigt, anschließend nur ablehnen. Falls Du natürlich per Regel alles freigibst, was auf dem WSUS ankommt, musst Du manuell tätig werden.

Schau dir dieses Script an: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). Das kannst Du auf x86 Windows 10 und Windows 10 ARM erweitern. Dafür gibt es den Testmodus in dem Script.

PrePar schrieb on 17.09.20 um 09:56:55:
Nun möchte ich aber noch die X86 und Arm Updates ausschließen. Geht das?
[/b]



Nur per Script.
  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden