Normales Thema Konfiguration über Registry (Gelesen: 1335 mal)
Karotte84
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 43
Mitglied seit: 26.05.08
Konfiguration über Registry
03.06.08 um 09:09:57
Beitrag drucken  
Hallo,
inzwischen hab ich meine Testrechner und WSUS3 ist installiert. In dem Betrieb wird kein ActiveDirectory verwendet, sondern das eDirectory von Novell. So oder so, sollen die Clients nicht über GPO sondern über Registryskript konfiguriert werden. Folgende Fragen dazu:

1. Habe mit der Beispielregistry aus den Tipps und Tricks von wsus.de meinen Testrechner konfiguriert. Wenn ich es richtig verstanden habe, könnte ich genauso gut die lokale Gruppenrichtlinie konfigurieren - richtig? Zumindest bin ich etwas verwundert, warum nach einspielen des Skriptes, dennoch bei den zugehörigen Einträgen in der GroupPolicyMSC immer nur "nicht konfiguriert" steht. (Das Einspielen in die Registry hat aber funktioniert). Woran könnte das liegen?

2. Ich würde das RegistrySkript gern an die Bedürfnisse des Betriebs anpassen. Dazu fehlt mir aber ein bisschen Wissen. Genauer: Wissen über die Werte der einzelnen Optionen. Gibt es eine Übersicht, was welcher Wert zur jeweiligen Opition bedeutet?

Anderer Punkt:
Ich habe gestern dann auch kurz vor Dienstschluss ein paar Updates genehmigt (zB ServicePack3 für XP). Ich war verunsichert, ob der Download dessen wirklich gestartet wird. Wie bzw. wo kann ich (am besten direkt in WSUS) sehen, dass mein WSUS-Server die Updates beginnt runterzuladen?

Vielen Dank für eure (auch schon geleistete) Hilfe. Ohne die Webseite und dieses Forum wäre der Start in WSUS3 niemals so einfach von der Hand gegangen!
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13354
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Konfiguration über Registry
Antwort #1 - 03.06.08 um 09:44:56
Beitrag drucken  
Karotte84 schrieb on 03.06.08 um 09:09:57:
inzwischen hab ich meine Testrechner und WSUS3 ist installiert. In dem Betrieb wird kein ActiveDirectory verwendet, sondern das eDirectory von Novell. So oder so, sollen die Clients nicht über GPO sondern über Registryskript konfiguriert werden.


Gibts das bei Novell nicht oder warum willst Du es umständlich machen? Per zentraler GPO ist doch viel einfacher.


Karotte84 schrieb on 03.06.08 um 09:09:57:
1. Habe mit der Beispielregistry aus den Tipps und Tricks von wsus.de meinen Testrechner konfiguriert. Wenn ich es richtig verstanden habe, könnte ich genauso gut die lokale Gruppenrichtlinie konfigurieren - richtig?


Korrekt.

Karotte84 schrieb on 03.06.08 um 09:09:57:
Zumindest bin ich etwas verwundert, warum nach einspielen des Skriptes, dennoch bei den zugehörigen Einträgen in der GroupPolicyMSC immer nur "nicht konfiguriert" steht. (Das Einspielen in die Registry hat aber funktioniert). Woran könnte das liegen?


Weil Du die Werte nicht via GPEDIT.MSC eingetragen/verändert hast. Der GPO-Editor (GPEDIT.MSC) zeigt nur die Änderungen an, die Du auch über ihn vorgenommen hast. Zusätzlich werden IMHO noch werte ins Filesystem geschrieben. Das weiß ich aber nicht sicher. Prüf das doch mal mit dem Processmonitor von MS.

Karotte84 schrieb on 03.06.08 um 09:09:57:
2. Ich würde das RegistrySkript gern an die Bedürfnisse des Betriebs anpassen. Dazu fehlt mir aber ein bisschen Wissen. Genauer: Wissen über die Werte der einzelnen Optionen. Gibt es eine Übersicht, was welcher Wert zur jeweiligen Opition bedeutet?


Machs dir doch einfach, nimm einen Rechner, der noch nicht davon mitbekommen hat, öffne GPEDIT.MSC, ändere Werte und schau in die Registry unter: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\WindowsUpdate
Dort werden die veränderten Werte SOFORT eingetragen und wirken auch SOFORT. Siehe auch: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).



Karotte84 schrieb on 03.06.08 um 09:09:57:
Ich habe gestern dann auch kurz vor Dienstschluss ein paar Updates genehmigt (zB ServicePack3 für XP). Ich war verunsichert, ob der Download dessen wirklich gestartet wird. Wie bzw. wo kann ich (am besten direkt in WSUS) sehen, dass mein WSUS-Server die Updates beginnt runterzuladen?


Beim WSUS 3.0 auch auf der Startseite: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
Downloadstatus suchst Du. Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
Karotte84
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 43
Mitglied seit: 26.05.08
Re: Konfiguration über Registry
Antwort #2 - 03.06.08 um 10:31:06
Beitrag drucken  
Thema Downloadstatus:  Augenrollen Aber danke, beruhigt ungemein Smiley

Joa, der umgekehrte Weg (Einstellung in der Gruppenrichtlinie - Auslesen der Registry) funktioniert natürlich. Scheint heut nicht mein Tag zu sein. Zwinkernd
Wir machen es im übrigen nun doch über Gruppenrichtlinien. Zumindest nach der weiteren Testphase. Vorgesetzter A meinte halt was anderes als Vorgesetzer B. Alternativ habe ich beide falsch verstanden gehabt.

Ach ja, vermutlich noch ne einfache Frage: Wie aktualisiere ich eigentlich den Server selbst über WSUS. Muss ich ihn dazu auch als Client hinzufügen, oder bekommt der das auch anderweitig mit? (Also, dass er die Updates auch selbst gebrauchen kann...)
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13354
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Konfiguration über Registry
Antwort #3 - 03.06.08 um 10:36:48
Beitrag drucken  
Karotte84 schrieb on 03.06.08 um 10:31:06:
Ach ja, vermutlich noch ne einfache Frage: Wie aktualisiere ich eigentlich den Server selbst über WSUS. Muss ich ihn dazu auch als Client hinzufügen, oder bekommt der das auch anderweitig mit? (Also, dass er die Updates auch selbst gebrauchen kann...)


Genauso wie die Clients, über GPO oder per GPEDIT.MSC.
  
Zum Seitenanfang
 
Karotte84
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 43
Mitglied seit: 26.05.08
Re: Konfiguration über Registry
Antwort #4 - 03.06.08 um 13:13:55
Beitrag drucken  
Ich hab die selben Einstellungen über gpedit.msc vorgenommen, wie ich sie am Client habe. Sollte der Computer (welcher als WSUS-Windows-Server- 2K3 fungiert) jetzt nicht in der Liste der Computer als Client auftauchen?
reportnow bringt mir nichts außer folgenden Fehler :

Misc      WARNING: Send failed with hr = 80072efd.
2008-06-03      13:04:56:625       816      e28      Misc      WARNING: SendRequest failed with hr = 80072efd. Proxy List used: <(null)> Bypass List used : <(null)> Auth Schemes used : <>
2008-06-03      13:04:56:625       816      e28      PT        + Last proxy send request failed with hr = 0x80072EFD, HTTP status code = 0
2008-06-03      13:04:56:625       816      e28      PT        + Caller provided credentials = No
2008-06-03      13:04:56:625       816      e28      PT        + Impersonate flags = 0
2008-06-03      13:04:56:625       816      e28      PT        + Possible authorization schemes used =
2008-06-03      13:04:56:625       816      e28      PT      WARNING: GetConfig failure, error = 0x80072EFD, soap client error = 5, soap error code = 0, HTTP status code = 200
2008-06-03      13:04:56:625       816      e28      PT      WARNING: PTError: 0x80072efd
2008-06-03      13:04:56:625       816      e28      PT      WARNING: GetConfig_WithRecovery failed: 0x80072efd
2008-06-03      13:04:56:625       816      e28      PT      WARNING: RefreshConfig failed: 0x80072efd
2008-06-03      13:04:56:625       816      e28      PT      WARNING: RefreshPTState failed: 0x80072efd
2008-06-03      13:04:56:625       816      e28      PT      WARNING: PTError: 0x80072efd
2008-06-03      13:04:56:625       816      e28      Report      WARNING: Reporter failed to upload events with hr = 80072efd.
2008-06-03      13:04:56:625       816      e28      Report      REPORT EVENT: {DA2FE142-EF50-4C65-B747-750AF1840F8D}      2008-06-03 13:04:16:000+0200      1      202      102      {00000000-0000-0000-0000-000000000000}      0      0      AutomaticUpdates      Success      Content Install      Reboot completed.


Den 80072efd hab ich bei den Fehlercodes gefunden und mit mit Methode1 behandelt - ohne Resultat. Methode2 erscheint mir nicht sinnvoll, weil der Server hinter einem Proxy sitzt aber die Updates von Microsoft ja durchaus erhält und verteilt.

Mein Ziel ist es, den Server wie alle anderen Clients mitzuverwalten. Updaten über die WindowsUpdateSite funktioniert im übrigen, aber das wäre ja nicht ganz im Sinne der Sache.
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13354
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Konfiguration über Registry
Antwort #5 - 03.06.08 um 15:28:08
Beitrag drucken  
Ist der Proxy beim WSUS selbst eingetragen? Ist der Proxy ein ISA? Wenn ja, ist HTTP innerhalb des Netzes freigegeben? Probiers mal mit der IP-Adresse vom WSUS, anstatt dem Namen oder gibt den FQDN an.
  
Zum Seitenanfang
 
Karotte84
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 43
Mitglied seit: 26.05.08
Re: Konfiguration über Registry
Antwort #6 - 04.06.08 um 08:43:16
Beitrag drucken  
Mit der IP-Adresse hab ich es schon probiert. (gibt man mit http://IP: Port an, richtig?)

Der Proxy ist kein ISA. Und ja, der Proxy ist beim WSUS eingetragen. Verständnisfrage: Ich verstehe nicht, warum der Proxy überhaupt interessant ist. Schließlich soll der PC sich ja nur selbst erkennen. Dafür muss er doch keinen Umweg übers Netzwerk gehen...?
  
Zum Seitenanfang
 
Karotte84
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 43
Mitglied seit: 26.05.08
Re: Konfiguration über Registry
Antwort #7 - 04.06.08 um 08:59:08
Beitrag drucken  
Ok, hat sich erledigt. Wollte es mal mit dem Namen vom WSUS-Server probieren. Dabei fiel mir auf, dass ich bei der IP eine Zahl falsch hatte *kopfschüttel*. Eine Sekunde später hat der Server sich als Client gefunden. Schön wenn der Fehler vorm Computer sitzt...  Zunge
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13354
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Konfiguration über Registry
Antwort #8 - 04.06.08 um 09:05:21
Beitrag drucken  
Karotte84 schrieb on 04.06.08 um 08:43:16:
Mit der IP-Adresse hab ich es schon probiert. (gibt man mit http://IP: Port an, richtig?)


Richtig, aber nur wenn der Port ungleich 80 ist. Denn HTTP==Port 80.

Karotte84 schrieb on 04.06.08 um 08:43:16:
Der Proxy ist kein ISA. Und ja, der Proxy ist beim WSUS eingetragen. Verständnisfrage: Ich verstehe nicht, warum der Proxy überhaupt interessant ist. Schließlich soll der PC sich ja nur selbst erkennen. Dafür muss er doch keinen Umweg übers Netzwerk gehen...?


Wenn der Proxy ein ISA ist, gibt es AFAIK eine Regel für das interne Netzwerk, damit die Clients auch untereinander über HTTP miteinander sprechen dürfen. und deshalb frag ich immer nach. Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13354
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Konfiguration über Registry
Antwort #9 - 04.06.08 um 09:06:24
Beitrag drucken  
Karotte84 schrieb on 04.06.08 um 08:59:08:
Ok, hat sich erledigt. Wollte es mal mit dem Namen vom WSUS-Server probieren. Dabei fiel mir auf, dass ich bei der IP eine Zahl falsch hatte *kopfschüttel*. Eine Sekunde später hat der Server sich als Client gefunden. Schön wenn der Fehler vorm Computer sitzt...  Zunge


Na super, PICNIC. Durchgedreht Hautpsache es funktioniert wieder. Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden