Normales Thema Frage zu den Windows 10 Upgrades (z.B. 1803). (Gelesen: 1742 mal)
nimhotep
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 26
Standort: Frankfurt
Mitglied seit: 10.07.07
Geschlecht: männlich
Frage zu den Windows 10 Upgrades (z.B. 1803).
04.06.18 um 10:38:29
Beitrag drucken  
Hallo,
ich hätte mal eine Frage zu den Windows 10 Upgrades (z.B. 1803).
Wir haben hier keine Windows-Domäne sondern eDirectory-OES-Linux-Server und Windows 10 nur als Clients. Jetzt gibt es doch bei Windows 10 Enterprise die Möglichkeit die Upgrades zurückzustellen und dann später per WSUS zu verteilen.
Frage: Ist hierfür zwingend eine Windows-Domäne notwendig oder kann man das über den WSUS regeln?
Vielen Dank für eure Hilfe.
  
Zum Seitenanfang
 
UMeadow
WSUS Spezialist
*****
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 1379
Standort: Berlin
Mitglied seit: 22.01.08
Geschlecht: männlich
Re: Frage zu den Windows 10 Upgrades (z.B. 1803).
Antwort #1 - 04.06.18 um 12:21:45
Beitrag drucken  
Ein AD ist für WSUS nicht notwendig.
Das musst Du dann über Registry -Einträge entsprechend regeln.
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 14482
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Frage zu den Windows 10 Upgrades (z.B. 1803).
Antwort #2 - 04.06.18 um 14:42:52
Beitrag drucken  
Um das nochmal deutlich zu schreiben, dem WSUS ist das alles ziemlich egal. Wenn Du ein Update nicht *zur Verfügung* stellen möchtest, dann lehne es im WSUS ab. Mehr kannst Du auf Seiten des WSUS nicht tun.

Wie UMeadow richtig geschrieben hat, musst Du es über Registry Einträge auf dem Client regeln oder auf dem WSUS nicht genehmigen.
  
Zum Seitenanfang
 
nimhotep
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 26
Standort: Frankfurt
Mitglied seit: 10.07.07
Geschlecht: männlich
Re: Frage zu den Windows 10 Upgrades (z.B. 1803).
Antwort #3 - 06.06.18 um 18:16:49
Beitrag drucken  
Vielen Dank erstmal für die Hilfe. Smiley

Jetzt noch mal eine Frage: Kann man auf dem WSUS eigentlich unterscheiden (und damit steuern) zwischen "normalen" Updates und den Anniversary Updates?

Wenn ja könnte man die "normalen" automatisch erlauben und die Anniversary Updates manuell (nach Test) zur Verfügung stellen.

Vielen Dank für eine freundliche Antwort Augenrollen
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 14482
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Frage zu den Windows 10 Upgrades (z.B. 1803).
Antwort #4 - 07.06.18 um 08:53:07
Beitrag drucken  
Ja, Du kannst es steuern sobald die 'Updates' über eine andere Kategorie reinkommen. Wenn nicht, dann musst Du wohl oder übel manuell genehmigen, oder auch nicht.
  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden