Normales Thema Windows 10 (1809) - Druckertreiber - WSUS (Gelesen: 367 mal)
TJ Hooker
WSUS Junior Member
*
Offline



Beiträge: 14
Standort: Hannover
Mitglied seit: 22.03.10
Geschlecht: männlich
Windows 10 (1809) - Druckertreiber - WSUS
07.03.19 um 13:10:15
Beitrag drucken  
Hallo Forengemeinde!

Windows 10 (1809) hat ja ab Werk keine Druckertreiber mehr an Board. Diese sollen nun, so denkt MS sich das, bei bedarf über Windows Update geladen werden.

Wie verhält es sich aber nun, wenn ein WSUS hinter dem Client steht?

In meinem Fall habe ich "Treiber" bei den Klassifizierungen gar nicht aktiviert. Und ich denke mir: Selbst wenn: Was lädt der WSUS denn dann von MS herunter? Pauschal alles? Das kann ja (hoffentlich) nicht sein? Oder "nur" das, was der Client anfordert? Dann stünden Treiber aber ja erst mit einer (erheblichen) Verzögerung zur Verfügung (Anforderung am Client wird an den WSUS weitergereicht, der lädt dann bei MS herunter und bis dann beim Client angezeigt wird...)

Hat damit schon jemand Erfahrungen gesammelt?

VG & Danke im Voraus!

TJ
  
Zum Seitenanfang
 
UMeadow
WSUS Spezialist
*****
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 1377
Standort: Berlin
Mitglied seit: 22.01.08
Geschlecht: männlich
Re: Windows 10 (1809) - Druckertreiber - WSUS
Antwort #1 - 07.03.19 um 15:44:00
Beitrag drucken  
Im Prinzip brauchst Du keine Druckertreiber, MS stellt ja vereinheitlichte Standardtreiber zur Verfügung.
Die allermeisten aktuellen Druckern werden durch den Mopria-Standard unterstützt.
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 14329
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Windows 10 (1809) - Druckertreiber - WSUS
Antwort #2 - 08.03.19 um 22:04:08
Beitrag drucken  
TJ Hooker schrieb on 07.03.19 um 13:10:15:
Windows 10 (1809) hat ja ab Werk keine Druckertreiber mehr an Board. Diese sollen nun, so denkt MS sich das, bei bedarf über Windows Update geladen werden.

Wie verhält es sich aber nun, wenn ein WSUS hinter dem Client steht?


Da holt man sich die Treiber vom Hersteller und installiert sie auf dem Printserver. Zwinkernd

TJ Hooker schrieb on 07.03.19 um 13:10:15:
In meinem Fall habe ich "Treiber" bei den Klassifizierungen gar nicht aktiviert. Und ich denke mir: Selbst wenn: Was lädt der WSUS denn dann von MS herunter? Pauschal alles?


Woher kommt diese Meinung? Wie ist es denn bisher? Lädt der WSUS ungefragt und ohne Genehmigung Dateien herunter? Falls nein, weshalb denn nicht?

TJ Hooker schrieb on 07.03.19 um 13:10:15:
Das kann ja (hoffentlich) nicht sein? Oder "nur" das, was der Client anfordert? Dann stünden Treiber aber ja erst mit einer (erheblichen) Verzögerung zur Verfügung (Anforderung am Client wird an den WSUS weitergereicht, der lädt dann bei MS herunter und bis dann beim Client angezeigt wird...)
TJ


Treiber sind nur eine andere Klassifizierung als Sicherheitsupdates. Was passiert bei dir mit Sicherheitsupdates?
  
Zum Seitenanfang
 
TJ Hooker
WSUS Junior Member
*
Offline



Beiträge: 14
Standort: Hannover
Mitglied seit: 22.03.10
Geschlecht: männlich
Re: Windows 10 (1809) - Druckertreiber - WSUS
Antwort #3 - 09.03.19 um 20:35:06
Beitrag drucken  
OK, dann werden vermtl. wirklich nur die Treiber heruntergeladen, die von dem oder den Clients angefordert werden, richtig?

Aber dann entsteht doch die von mir beschriebene Verzögerung bei der Installation. Mindestens, weil die Treiber vom WSUS erst geladen werden müssen (OK, müssten sie lokal auch) und weil ich die Treiberanforderung und damit den Download ja erst genehmigen muss (wenn ich Treiber automatisch genehmige habe ich ja doch alle Treiber im Download und (viel) später auf dem WSUS).

Oder liege ich da falsch?
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 14329
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Windows 10 (1809) - Druckertreiber - WSUS
Antwort #4 - 10.03.19 um 10:33:03
Beitrag drucken  
TJ Hooker schrieb on 09.03.19 um 20:35:06:
OK, dann werden vermtl. wirklich nur die Treiber heruntergeladen, die von dem oder den Clients angefordert werden, richtig?


Aber erst, wenn Du sie freigegeben hast.

TJ Hooker schrieb on 09.03.19 um 20:35:06:
Aber dann entsteht doch die von mir beschriebene Verzögerung bei der Installation. Mindestens, weil die Treiber vom WSUS erst geladen werden müssen (OK, müssten sie lokal auch) und weil ich die Treiberanforderung und damit den Download ja erst genehmigen muss (wenn ich Treiber automatisch genehmige habe ich ja doch alle Treiber im Download und (viel) später auf dem WSUS).

Oder liege ich da falsch?


Lt. (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). wird der User trotzdem drucken können. Es soll mit dem Mopria Dienst funktionieren. (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). IN einem Unternehmen kann mich/dich das nicht interessieren, da die User die Drucker incl. Treiber bekommen, die der Admin über den Printserver bereit stellt.

Man kann natürlich die Treiber als Klassifizierung mit aktivieren, muss dann aber angeforderte Treiber erst herunterladen. Die Genehmigung sollte sich per Powershell automatisiert erledigen lassen.

Und ja, eine Verzögerung kann u.U. eintreten, aber nur wenn der benötigte Treiber ein sehr spezieller ist.

EDIT: Falls die Clients Windows Update Adressen aufrufen dürfen, holen sie sich bestimmt gleich die benötigten Treiber.
  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden