Normales Thema Zweiten Server-Alias-Namen vergeben, damit GPO's nicht geändert werden müssen? (Gelesen: 840 mal)
departure
WSUS Neuling
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 2
Mitglied seit: 11.12.08
Zweiten Server-Alias-Namen vergeben, damit GPO's nicht geändert werden müssen?
11.12.08 um 15:21:27
Beitrag drucken  
Hallo an alle,

ich möchte unseren WSUS 3.0 SP1 auf eine neue Hardware umziehen. Der alte läuft noch, Hostname ABC, der neue trägt den Hostnamen DEF. Momentan ist der neue Downstreamserver, er synchronisiert sich momentan mit dem alten Server. Der alte Server soll ganz weg. Ich weiß, daß ich die Updatequelle nach erfolgreich abgeschlossener Sync. auf Microsoft umstellen und danach nochmal alle Einstellungen mit dem alten vergleichen muß. Problem: Der neue hat ja einen anderen Hostnamen. Ich kann und will nicht alle GPO's ändern, da viele per gpedit.msc lokal konfiguriert werden mußten, da keine Domänenmitgliedschaft bestand/besteht. Stattdessen möchte ich dem neuen HOST "DEF" als zweiten Aliasnamen den Hostnamen des alten Servers "ABC" verpassen. Spricht absolut etwas dagegen bzw. was ist dann noch zu beachten??? Wäre toll, wenn jemand etwas dazu wüßte. Danke und viele Grüße
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13149
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Zweiten Server-Alias-Namen vergeben, damit GPO's nicht geändert werden müssen?
Antwort #1 - 11.12.08 um 16:06:22
Beitrag drucken  
Nein, gegen diese Vorgehensweise spricht nichts. Du mußt nur drauf achten, dass auch wirklich alle Clients den richtigen DNS eingetragen haben.
  
Zum Seitenanfang
 
departure
WSUS Neuling
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 2
Mitglied seit: 11.12.08
Re: Zweiten Server-Alias-Namen vergeben, damit GPO's nicht geändert werden
Antwort #2 - 11.12.08 um 16:36:19
Beitrag drucken  
Der DNS-Eintrag sollte überall korrekt sein, wird per DHCP mit rausgegeben. Habe jetzt allerdings noch ein anderes Problem, das zwar nichts direkt mit WSUS zu tun hat, sich aber dennoch auf den WSUS-Dienst auswirken wird: Die Zweit-Alias-Methode funktioniert nicht, wenn der Server auch dazu dient, per WSUS die Updates für Microsoft Forefront Client Security zu verteilen. Die zugreifenden Clients würden bemerken, daß es ich um eine andere Datenbank (nämlich die des Hosts "DEF") handelt, auch wenn auf den Zweit-Alias "ABC" (also auf http://ABC) zugegriffen wird (hat mir soeben der Consultant der Firma, von der wir Forefront erworben haben, am Telefon erzählt) . Das ist aber jetzt eher mein Problem und geht für WSUS.DE wohl zu weit. Trotzdem Dankeschön für Deine Antwort. Viele Grüße
  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden