Normales Thema alle superseded updates nötig ? (Gelesen: 2062 mal)
ped3
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 13
Standort: Hamburg
Mitglied seit: 09.08.10
Geschlecht: männlich
alle superseded updates nötig ?
11.06.18 um 14:26:37
Beitrag drucken  
Hi *,

ich habe da mal eine Frage.

Wir haben hier einige Rechner in einer eigenen WSUS Gruppe, die ein paar Monate nicht gepatcht wurden.

Wenn wir sie jetzt über den WSUS patchen lassen, könnte man doch nur die aktuellen Patche, die die älteren Patche beinhalten ( superseding ) installieren, oder müssen auch die älteren installiert werden ?

Vielen Dank vorab, ped3 
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 15141
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: alle superseded updates nötig ?
Antwort #1 - 11.06.18 um 14:43:34
Beitrag drucken  
Welches OS meinst Du? Falls W10, ja, da reicht es IMO aus die letzten Updates bzw. das letzte CU der jeweiligen Version vorrätig zu haben.
  
Zum Seitenanfang
 
ped3
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 13
Standort: Hamburg
Mitglied seit: 09.08.10
Geschlecht: männlich
Re: alle superseded updates nötig ?
Antwort #2 - 11.06.18 um 14:52:30
Beitrag drucken  
Hallo Sunny,

es geht um alle Windows OS ( client und server ).

Es gibt dort ja jeden Monat z.B. die Monthly Security Updates.
Müßte dort dann auch rückwirkend die Updates für März, April, Mai installiert werden, oder reicht es, wenn das morgen erscheinende Juni Update installiert werden würde, weil es auch die alten Updates enthält ?

In diesem Fall würde ich dann die "alten" im WSUS ablehnen, wenn der WSUS das nicht automatisch macht.

Viele Grüße, ped3
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 15141
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: alle superseded updates nötig ?
Antwort #3 - 12.06.18 um 09:21:58
Beitrag drucken  
Am besten nimmst Du dir einen frisch installierten Client und gehst damit auf WU Online, schreib auf welche Updates der Client haben möchte. Die ISO bzw. das WIM-File mit DISM oder der DIMS GUI.EXE patchen, dann kannst Du natürlich alte überholte Updates ablehnen.

Alternativ einfach mit den alten Updates anfangen, wenn ein Hinweis auf ein ersetzendes Update zu finden ist, manuell ablehnen.

Die Updates für W7/8 sind IMO nicht kumulativ, sollte sich aber in der Beschreibung zu den Updates bei MSFT finden.
  
Zum Seitenanfang
 
Sennator
WSUS Neuling
Offline



Beiträge: 4
Mitglied seit: 19.06.18
Re: alle superseded updates nötig ?
Antwort #4 - 19.06.18 um 22:25:07
Beitrag drucken  
Bei Windows 10 und Server 2016 gibt es nur kumulative Updates.
Bei Windows 7+8 / Server 2008/12 gibt es beides, inkrementelle und kumulative.
Kurz gesagt, alles was die Wörter kumulativ oder ...rollup im Namen hat, ist kumulativ.
Wenn man diese Variante nutzt, kann man die ersetzten Updates vom Vormonat jeweils ablehnen.
Es gab aber in der Vergangenheit auch schon öfter Fehler in der Supersedance-Kette, in jüngster Zeit aber nicht mehr. Ich lehne die ersetzten auch immer ab - schon aus Platzgründen.

Hier ist das Konzept von MS ganz gut erklärt (ich finds allerdings trotzdem noch viel zu umständlich)
(Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden