Normales Thema Wie groß ist denn standardmäßig die SQL Datenbank vom WSUS? (Gelesen: 438 mal)
iTob
WSUS Neuling
Offline


I love WSUS!

Beiträge: 5
Mitglied seit: 20.07.18
Geschlecht: männlich
Wie groß ist denn standardmäßig die SQL Datenbank vom WSUS?
27.11.18 um 15:45:59
Beitrag drucken  
Hi,
ich habe einen WSUS mit SQL Express am Laufen. Die Tage ist mir die Express-Datenbank übergelaufen. Dh. > 10GB.
Selbst das SQL Wartungsscript lief dann nicht mehr.
Mit Tabelle auslagern und wieder zurückschieben konnte ich 180MB gewinnen und dann lief das Wartungsscript und hat die Datenbank auf 8,5 GB verkleinert.
Ist das aber so normal?
Ich werde jetzt mal beobachten, wenn die DB wieder voll läuft. Momentan bin ich bei 8,9 GB.
Die größte Tabelle ist xbXml mit 5,6 GB. Das sind irgendwelche XML zu vielen Sprachen. Kann ich da etwas löschen? Ich habe Bedenken, dass ich da etwas kaputt mache...
VG, Tobias
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 14308
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Wie groß ist denn standardmäßig die SQL Datenbank vom WSUS?
Antwort #1 - 27.11.18 um 20:14:03
Beitrag drucken  
Wenn eine SUSDB so groß wird, hast Du vermutlich alle Sprachen, Kategorien und Produkte ausgwählt. Und natürlich nie ein Update abgelehnt. Oder? Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
UMeadow
WSUS Spezialist
*****
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 1377
Standort: Berlin
Mitglied seit: 22.01.08
Geschlecht: männlich
Re: Wie groß ist denn standardmäßig die SQL Datenbank vom WSUS?
Antwort #2 - 28.11.18 um 15:55:41
Beitrag drucken  
Also meine Datenbank hat gut 2,5 GB.
  
Zum Seitenanfang
 
iTob
WSUS Neuling
Offline


I love WSUS!

Beiträge: 5
Mitglied seit: 20.07.18
Geschlecht: männlich
Re: Wie groß ist denn standardmäßig die SQL Datenbank vom WSUS?
Antwort #3 - 03.12.18 um 10:26:02
Beitrag drucken  
Hi, Danke.
Also ist 8,5 GB immer noch zu groß...  Zwinkernd
Bei den Sprachen habe ich nur Deutsch und Englisch aktiviert.
Produkte sind auf Betriebssysteme, SQL Server und Office eingeschränkt.
Klassifizierung st alles an ausser Tools und Treibersätze.

Trotzdem zeigt er mir an: 10589 Sicherheitsupdates und 1853 wichtige Updates warten darauf genehmigt zu werden.
Muss ich denn wirklich nicht erforderliche Updates ablehnen? Und wenn dann später einmal ein Rechner ins Netz kommt, welcher genau diese Updates braucht?

Wenn ich mir nun die Updates anzeigen lassen will, welche Nicht genehmigt und nicht zutreffend sind erhalte ich in der Konsole:
Fehler: Verbindungsfehler
Fehler beim Versuch, eine Verbindung mit dem WSUS Server herzustellen. Dann muss ich den Serverknoten zurücksetzen.
WSUS prinzipiell läuft aber durch.
Wird dann einfach die anzuzeigende Datenmenge zu groß?
Aber wie kann ich das Problem beheben?

Viele Grüße
Tobias 







  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 14308
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Wie groß ist denn standardmäßig die SQL Datenbank vom WSUS?
Antwort #4 - 04.12.18 um 08:03:20
Beitrag drucken  
Welche Betriebssystem, SQL Server und Office Versionen hast Du aktiviert? Vermutlich zu viele. Zusätzlich hast Du auch Servicepacks aktiviert, das sind auch sehr viele Updates. Und jedes Update gibt es für 32- und 64 Bit Versionen.

Bei Windows 10 kommt noch dazu, Du kriegst, und lehnst nichts ab, alle CUs für alle Versionen die es gibt. Und natürlich auch 32- und 64 Bit.

Um die Updates abzulehnen, die man nicht braucht, insbesonders die CUs für W10 oder W2016, gibt es Powershell Scripte. Dieses Scripte hier soll als Idee für Erweiterungen dienen: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).

Für das Problem mit der Konsole gibt es auch einen Artikel: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).

Woher sollen denn Rechner kommen, die nicht, oder sehr schlecht gepatcht/gewartet sind? Und falls das so ist, dann holt man sich aus dem Update Catalog das letzte CU für die betroffene Windows Version und installiert es manuell.

EDIT: Wichtig ist auch das tägliche Aufräumen/Bereinigen des WSUS. Auch dafür gibt es Scripte: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
  
Zum Seitenanfang
 
iTob
WSUS Neuling
Offline


I love WSUS!

Beiträge: 5
Mitglied seit: 20.07.18
Geschlecht: männlich
Re: Wie groß ist denn standardmäßig die SQL Datenbank vom WSUS?
Antwort #5 - 04.12.18 um 15:25:45
Beitrag drucken  
Hi,
die tägliche Bereinigung habe ich bereits am Laufen.
Die Ablehnen Scripte werde ich mir einmal ansehen.

Das Private Memory Limit hatte ich schon einmal auf 8GB hochgesetzt. Aktuell ist es auf 0 gestellt - das heißt ja unbegrenzt. Es stürzt auch nicht der IIS komplett ab und es bleibt auch der Pool nicht stehen. Nur in der Konsole bekomme ich immer Verbindungsfehler, wenn die Abfrage länger dauert.

Ich habe schon alle aktuell verfügbaren Betriebssysteme drin Win 7,8,10, 2008, 2012 plus R2.2016
Office 2010 2013 2016
Aber wir haben auch alles irgendwo am Laufen.
Sollte denn WSUS damit nicht klar kommen? Es geht mir ja auch nur um die Datenbank und nicht um die eigendlichen Updates.
Kann ich irgendwo in der WSUS DB auslesen, welche Produkte für welche Rechner notwendig sind?

VG, Tobias
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 14308
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Wie groß ist denn standardmäßig die SQL Datenbank vom WSUS?
Antwort #6 - 04.12.18 um 17:28:30
Beitrag drucken  
In (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). findest Du eine Anleitung wie Du auf der SUSDB ein Script ausführen kannst. Anstatt des alten Management Studio bitte die aktuellste Version downloaden und installieren. (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).

Dann das Script hier einfügen und ausführen: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). Das SQL Server Script solltest Du mindestens einmal pro Woche ausführen. Startest Du die Konsole auf dem WSUS direkt oder auf einem Client? Immer auf dem WSUS direkt starten.

Liegt die SUSDB auf dem WSUS direkt oder remote auf einem SQL Server?


Du solltest wissen welche Produkte Du benötigst.

Produkt=Windows10/7 oder Office 2010/2013/2016 oder andere.
Kategorien=Sicherheitsupdates/Servicepacks/Updates oder andere.

Nein, der WSUS weiß nichts, der ist dumm und bietet das an was er hat.
  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden