Normales Thema WSUS - Produkte Windows 10 (Gelesen: 636 mal)
beaviz
WSUS Neuling
Offline


I love WSUS!

Beiträge: 7
Mitglied seit: 29.10.16
WSUS - Produkte Windows 10
11.01.22 um 13:41:40
Beitrag drucken  
Hallo Zusammen!

Ich versuche nun schon seit längerer Zeit herauszufinden was für eine Konfig zum Verteilen von Patches & Upgrades sinnvoll ist.

Nun habe ich einen Kunden vor mir der einfach mal alle Win10-Produkte angehakt hat.

Bisher hatte es immer meiner Meinung nach gereicht "Windows 10 and later Drivers" freizugeben?
Ich bin hier jedoch nicht mehr Up-to-date.

Wenn ich mir nun die Liste an Produkten anschaue, haut es mich förmlich um.

Gibt es hier jemanden der mir die einzelnen Produkte erklären kann bzw. wann diese sinnvoll sind?

Ich habe nun schon längere Zeit probiert hierzu weitere Informationen zu erhalten, diese sind jedoch recht rar bzw kaum vorhanden...

Hier mal die Übersicht der derzeitigen Produkte.....

(Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
(Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
(Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).

Könnte ggf. jemanden was zu den einzelnen Produkten/Produktgruppen sagen bzw. erklären wann und wo es sinnvoll ist diese über WSUS bereit zu stellen?

Wie schon erwähnt finde ich nur sehr wenig Informationen dazu...
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 14982
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: WSUS - Produkte Windows 10
Antwort #1 - 12.01.22 um 10:24:38
Beitrag drucken  
Im Normalfall aktiviert man die Produkte/Versionen die man im Einsatz hat. Wenn man kein 1809 mehr im Einsatz hat, kann man das Produkt deaktivieren. Nach der Deaktivierung ist es mehr als sinnvoll zu prüfen, ob es genehmigte Updates zu dem Produkt gibt, falls ja, ablehnen.

Windows 10 S: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
(Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
Hat man das NICHT im Einsatz, nicht aktivieren. Das gleiche gilt für LTSB und die Language Interface Packs.

Für die restlichen Produkte einfach mal eine Suchmaschine benutzen. Generell ist weniger manchmal einfach mehr. Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
beaviz
WSUS Neuling
Offline


I love WSUS!

Beiträge: 7
Mitglied seit: 29.10.16
Re: WSUS - Produkte Windows 10
Antwort #2 - 17.01.22 um 14:54:11
Beitrag drucken  
Sunny schrieb on 12.01.22 um 10:24:38:
Im Normalfall aktiviert man die Produkte/Versionen die man im Einsatz hat. Wenn man kein 1809 mehr im Einsatz hat, kann man das Produkt deaktivieren. Nach der Deaktivierung ist es mehr als sinnvoll zu prüfen, ob es genehmigte Updates zu dem Produkt gibt, falls ja, ablehnen.

Windows 10 S: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
(Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
Hat man das NICHT im Einsatz, nicht aktivieren. Das gleiche gilt für LTSB und die Language Interface Packs.

Für die restlichen Produkte einfach mal eine Suchmaschine benutzen. Generell ist weniger manchmal einfach mehr. Zwinkernd


Danke für die Infos!

Ich habe somit erstmal alle Produkte die "Upgrade" enthalten sowie dies in der Klassifizierung deaktiviert.
-> Upgrades sollen nicht per WSUS verteilt werden...

Ja generell gebe ich Dir da Recht, weniger ist mehr und im Nachgang kann man immer noch hier und da etwas aktivieren.

Ich war nun nur durch du ganzen Windows 10-"Produkte" irritiert und war mir nun unsicher ob ich extra noch gezielt für bspw. Win10-1809 aktivieren muss....
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 14982
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: WSUS - Produkte Windows 10
Antwort #3 - 17.01.22 um 17:26:00
Beitrag drucken  
beaviz schrieb on 17.01.22 um 14:54:11:
Ich war nun nur durch du ganzen Windows 10-"Produkte" irritiert und war mir nun unsicher ob ich extra noch gezielt für bspw. Win10-1809 aktivieren muss....
                   


1809 bekommt keine Updates mehr, außer es handelt sich um die LTSC Versionen. Enterprise und Education ist ja auch schon aus dem Support, da läuft 1909 schon bald aus.

Du kannst ja ein 1809 ohne WSUS Updates holen lassen und dann mit deinem WSUS vergleichen, dann siehst Du recht schnell wo der Unterschied ist. Vermutlich tendiert das gegen NULL. Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden