Normales Thema Ports intern (Gelesen: 4357 mal)
Crni
WSUS Neuling
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 2
Mitglied seit: 07.03.08
Ports intern
12.03.08 um 15:33:18
Beitrag drucken  
Netzwerk ist nicht gerade mein Ding...
Habe den Auftrag einen WSUS-Server in unserer Firma zu installieren
Nun verlangt mein Chefe von mir einen Firewall Antrag (Firewall=Chekpoint)
in dem festgehalten ist, welche Ports der WSUS braucht...
Die Ports zu Microsoft Updates sind mir bekannt, doch welche Ports
braucht der Server zu den einzelnen Clients? unentschlossen hä?
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13157
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Ports intern
Antwort #1 - 12.03.08 um 15:41:35
Beitrag drucken  
WSUS > MS 80 + 443. Vom Client zum WSUS kann entweder 80 oder 8530 benutzt werden. Kommt auf die Installation an. Oder bei SSL ist es dann 443 oder 8531.

Ach ja, hier noch gleich was zum lesen: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen).
  
Zum Seitenanfang
 
Crni
WSUS Neuling
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 2
Mitglied seit: 07.03.08
Re: Ports intern
Antwort #2 - 12.03.08 um 15:57:18
Beitrag drucken  
Wow Danke für die rasche Antwort..
Also MS----WSUS ist mir klar...80 oder 443 (kommt drauf an ob SSL oder nicht)

Client ---- WSUS ist mir nicht klar...>> ebenfalls Port 80 bzw. 8530?
unter dieser Adresse sieht man wohl die Konfiguration von MS-WSUS
aber WSUS-internen Hosts hab ich nichts gefunden... unentschlossen

Edit:
Habs gefunden! Danke trotzdem Cool
hier noch die Ergänzung falls andere das Problem ebenfalls hätten:

Internen Pfad für den Microsoft Updatedienst angeben:
Hier muss der WSUS-Server im Format http://servername:port eingetragen werden.
Die Portangabe ist nötig, wenn anstelle des Standardports 80 der von uns
empfohlene Port 8350 verwendet wird.

das hab ich gesucht. super Smiley
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13157
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Ports intern
Antwort #3 - 12.03.08 um 16:02:09
Beitrag drucken  
WSUS > MS = 80 und 443. Immer.

Wenn Du den WSUS auf Port 8530 installierst, kontakten die Clients den WSUS auf 8530. Nimmst Du Port 80 und machst SSL dann kontakten sie den WSUS auf 443. Bei installiertem Port 8530 und SSL ist es 8531.

Was meinst Du mit WSUS internen Hosts? Die Clients? Wenn ja, dann gilt das was ich weiter oben geschrieben habe.
  
Zum Seitenanfang
 
buratino
WSUS Neuling
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 8
Mitglied seit: 02.08.07
Re: Ports intern
Antwort #4 - 13.03.08 um 14:23:56
Beitrag drucken  
Nur mal so nebenher gefragt: warum steht zwischen WSUS und Clients bei euch eine Firewall?
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13157
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Ports intern
Antwort #5 - 13.03.08 um 15:20:09
Beitrag drucken  
Evtl. steht der WSUS ja in einer DMZ.
  
Zum Seitenanfang
 
buratino
WSUS Neuling
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 8
Mitglied seit: 02.08.07
Re: Ports intern
Antwort #6 - 13.03.08 um 15:35:20
Beitrag drucken  
Daran dachte ich auch schon. Aber was sollte den das für Vorteile bringen? Replikation mit anderen WSUS? Klär mich mal auf bitte...
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 13157
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Ports intern
Antwort #7 - 13.03.08 um 16:08:23
Beitrag drucken  
Die Gründe können vielschichtig sein, möglicherweise werden die Angaben auch nur für eine Dokumentation benötigt. Das kann uns nur der OP selbst sagen. Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden