Normales Thema AU-Client Registry Key (Gelesen: 1797 mal)
memnon
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 27
Mitglied seit: 14.01.10
AU-Client Registry Key
19.06.18 um 09:19:25
Beitrag drucken  
Ihr habt in eurem Registry Key folgenden Eintrag drinnen:

"DoNotConnectToWindowsUpdateInternetLocations"=dword:00000001

ist das nicht problematisch ? Wird da nicht gleichzeitig auch der Windows Store mehr oder minder deaktiviert, weil keine Kommunikation mehr möglich ist - oder seh ich das falsch ?
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 15138
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: AU-Client Registry Key
Antwort #1 - 19.06.18 um 10:50:47
Beitrag drucken  
Wen meinst mit ihr?

Du kannst das doch selbst recht schnell ausprobieren, ob der Wert die Nutzung des Store verhindert oder nicht.
  
Zum Seitenanfang
 
memnon
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 27
Mitglied seit: 14.01.10
Re: AU-Client Registry Key
Antwort #2 - 19.06.18 um 11:11:30
Beitrag drucken  
ich meinte die vorgeschlagenen werte auf der wsus.de seite
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 15138
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: AU-Client Registry Key
Antwort #3 - 19.06.18 um 13:11:08
Beitrag drucken  
Die Werte sind die, die von MSFT zur Verfügung gestellt werden. Die sind nicht 'vorgeschlagen', sondern nur dokumentiert.
  
Zum Seitenanfang
 
Sennator
WSUS Neuling
Offline



Beiträge: 4
Mitglied seit: 19.06.18
Re: AU-Client Registry Key
Antwort #4 - 19.06.18 um 21:49:26
Beitrag drucken  
Der Key verhindert auf jeden Fall den Zugriff auf den Store, steht auch so in der Beschreibung der entsprechenden Richtlinie. Aber das muss ja kein Nachteil sein, im Gegenteil.

Problematisch finde ich aber: damit sind auch keine On-Demand Treiberupdates über den Gerätemanager mehr möglich. Ob man darauf verzichten will (seit Win10 funktioniert das ja richtig gut)? Ich bestimmt nicht, aber ich will auch nicht meinen WSUS für Treiber missbrauchen.
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 15138
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: AU-Client Registry Key
Antwort #5 - 20.06.18 um 00:03:19
Beitrag drucken  
Treiber und WSUS geht schon, nur nicht automatisch genehmigen lassen. Und ein paar weitere Kleinigkeiten beachten. Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
Sennator
WSUS Neuling
Offline



Beiträge: 4
Mitglied seit: 19.06.18
Re: AU-Client Registry Key
Antwort #6 - 20.06.18 um 18:39:20
Beitrag drucken  
Hast du positive Erfahrungen damit? Würde mich interessieren.
Ich sehe da viel Aufwand bei vergleichsweise wenig Nutzen. Man findet auch wenig Material dazu im Netz, das scheinen also nur die wenigsten Admins einzusetzen.
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 15138
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: AU-Client Registry Key
Antwort #7 - 20.06.18 um 23:32:28
Beitrag drucken  
Anfang 2017 hab ich einen WSUS auf W2016 neu aufgesetzt, nur Treiber dazu genommen. Es wurden nur die Treiber freigegeben, die auch von den Clients angefordert waren. Bei der Firma sind sehr viele Surface (>40) im Einsatz, deshalb war das an der Stelle recht praktisch.

Es wurde sehr viele Metadaten synchronisiert und die WSUS-Konsole stürzte öfter ab. Die in diesem Artikel beschriebene Einstellung (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). setzen, den IIS einmal neu starten, fertig. Schon ist die Konsole zu 99% weniger abgestürzt. Gesamt wurden ca. 75.000 Updates angezeigt, zumindest die META-Daten war dafür vorhanden.

Ganz wichtig ist das Aufräumen der DB täglich und man sollte das Reindexierungsscript auch täglich laufen lassen. Ordentlich Arbeitsspeicher darf auch vorhanden sein.
  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden