Normales Thema Frage zum EOL Office2010 Win7 Bereinigung (Gelesen: 1174 mal)
HansB
WSUS Neuling
Offline


I love WSUS!

Beiträge: 7
Mitglied seit: 12.02.20
Frage zum EOL Office2010 Win7 Bereinigung
12.02.20 um 08:27:24
Beitrag drucken  
Hallo zusammen, ich habe hier einen WSUS auf Windows 2012 R2 installiert. Mittlerweile haben wir alle Win7 Geräte mit Office 2010 durch Win10 1809 bzw. Win10 1909 und Office 2016 ersetzt.

Nun möchte ich den Wsus Server bereinigen. Im ersten Schritt habe ich 100 GB an Festplattenspeicherplatz freigegeben indem ich Alle Updates abgelehnt habe welche durch andere Updates ersetzt wurden. Schon mal ein erster Schritt.

in den Optionen habe ich unter Produkte u. Klassifizierungen die Punkte Win7 und Office 2010 abgewählt. Wie bekomme ich nun die ganzen Win7 updates und office 2010 updates am besten aus dem WSUS gelöscht? Wie geht ihr vor? Gruppieren nach Titel und dann alles von Hand auswählen und ablehnen oder gibt es eine bessere Möglichkeit?

eine weitere Frage, heute habe ich gesehen, dass unter nicht genehmigt Selektion "kein Status" jede menge updates gelistet sind. Was hat es mit kein Status auf sich? bisher habe ich immer mit der auswahl "nicht genehmigt" plus fehlerhaft oder Erforderlich" selektiert u. updates dann freigegeben.

vielen dank!
Gruß Hans
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 15040
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Frage zum EOL Office2010 Win7 Bereinigung
Antwort #1 - 12.02.20 um 17:31:24
Beitrag drucken  
Du musst alle Updates entweder manuell ablehnen, oder mit Hilfe eines Scriptes automatisiert ablehnen.

Mit diesem Script (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). lässt sich viel automatisieren. Schau es dir an und probiere aus Änderungen vorzunehmen.
  
Zum Seitenanfang
 
HansB
WSUS Neuling
Offline


I love WSUS!

Beiträge: 7
Mitglied seit: 12.02.20
Re: Frage zum EOL Office2010 Win7 Bereinigung
Antwort #2 - 13.02.20 um 08:37:27
Beitrag drucken  
Hi Sunny, ich habe mich nun dazu entschlossen gleich Win2016 zu installieren mit neuer Wsus installation und danach dann alle Clients auf den neuen Wsus zu leiten.

Da ich nun ganz frisch starte mit den genehmigungen, hierzu eine Frage. Wir haben nur Win10 1809 und 1909 im Einsatz. Spricht etwas dagegen bei den updates nach 1709 zu suchen und alles abzulehnen? Ebenso z.B. suche ARM64 und ablehnen? Macht ihr das auch so?

Danke!
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 15040
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: Frage zum EOL Office2010 Win7 Bereinigung
Antwort #3 - 13.02.20 um 16:41:06
Beitrag drucken  
Nur das manuell genehmigen, das von den Clients angefordert wird, fertig. Dann musst du sicherlich 10 Minuten pro Monat in den WSUS investieren, aber das kann man sicherlich verschmerzen. Es wird nichts unnützes gedownloadet das man später unnötigerweise auch noch ablehnen muss.

Schau dir das Script einfach genau an und teste es, genau dafür ist der Testlauf in dem Script da. Du kannst natürlich auch viele weitere updates ablehnen, einfach weitere Punkte hinzufügen.
  
Zum Seitenanfang
 
HansB
WSUS Neuling
Offline


I love WSUS!

Beiträge: 7
Mitglied seit: 12.02.20
Re: Frage zum EOL Office2010 Win7 Bereinigung
Antwort #4 - 14.02.20 um 06:28:43
Beitrag drucken  
ok hört sich gut an, danke und ein schönes Wochenende.
  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden