Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) WSUS SQL Express Datenbank vollgelaufen (Gelesen: 3694 mal)
mathschut
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 43
Mitglied seit: 15.09.14
WSUS SQL Express Datenbank vollgelaufen
19.04.17 um 08:41:56
Beitrag drucken  
Hi,

ich habe einen Server 2012R2 Server mit WSUS und SQL Express 2012 Datenbank. Diese Datenbank ist jetzt leider über Nacht vollgelaufen. Kann mir jemand sagen, was ich jetzt machen kann, dass die Datenbank wieder kleiner wird und mein WSUS läuft?
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 14955
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: WSUS SQL Express Datenbank vollgelaufen
Antwort #1 - 19.04.17 um 12:32:33
Beitrag drucken  
Die SQL Express Datenbank kann 10 GB Daten aufnehmen, wie kann die vollaufen? Oder meinst Du evtl. das Laufwerk, auf dem die Updates gespeichert sind? Wenn ja, Lehne die Updates ab die du nicht brauchst, anschließend löscht das komplette Content und startest ein wsusutil /reset ENTER in einer administrativen Commandline. Jetzt holt der WSUS die Updates, für die er eine Genehmigung hat.
  
Zum Seitenanfang
 
mathschut
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 43
Mitglied seit: 15.09.14
Re: WSUS SQL Express Datenbank vollgelaufen
Antwort #2 - 19.04.17 um 13:27:52
Beitrag drucken  
Hi,

die SQL Express Datenbank ist vollgelaufen. Keine Ahnung wie das passieren kann. Hat jemand eine Lösung für mich?
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 14955
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: WSUS SQL Express Datenbank vollgelaufen
Antwort #3 - 19.04.17 um 15:44:29
Beitrag drucken  
Wenn ich jetzt frech wäre, würde ich schreiben: Datensicherung rausholen. Aber hast Du sicher nicht. Du kannst das Management Studio starten und versuchen einzelne Datensätze zu löschen. Ich glaub aber immer noch nicht, dass die SUSDB voll ist.
  
Zum Seitenanfang
 
mathschut
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 43
Mitglied seit: 15.09.14
Re: WSUS SQL Express Datenbank vollgelaufen
Antwort #4 - 19.04.17 um 19:53:22
Beitrag drucken  
Hi,

es gibt eine Datensicherung, wollte aber vorher noch andere Schritte versuchen. Die SUSDB Datei ist über 10 GB groß. Muss ich diese immer manuell bereinigen oder wie kann die so groß werden? Wie groß ist denn die SUSDB sonst?
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 14955
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: WSUS SQL Express Datenbank vollgelaufen
Antwort #5 - 19.04.17 um 22:40:06
Beitrag drucken  
Da in der SUSDB ja nur META-Daten sind, wird die IMO die nicht größer als 3 od. 4 GB. Wenn die SUSDB über Nacht so groß wird, ist etwas gewaltig aus dem Ruder gelaufen. Versuch doch mal über das Log noch etwas rauszubekommen.
  
Zum Seitenanfang
 
mathschut
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 43
Mitglied seit: 15.09.14
Re: WSUS SQL Express Datenbank vollgelaufen
Antwort #6 - 20.04.17 um 12:47:17
Beitrag drucken  
Hi, in welchen Log meinst du genau? Im Windows Log steht nicht viel
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 14955
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: WSUS SQL Express Datenbank vollgelaufen
Antwort #7 - 20.04.17 um 15:09:41
Beitrag drucken  
SQL Server Log und/oder Log vom WSUS. Das findest Du in %programfiles%\Update Services\Logfiles. SoftwareDistribution.log wäre eine Anlaufstelle.

Ich glaube immer noch nicht dass die SUSDB voll ist, vermutlich ist die HDD vom Server voll, weil das Transaktionsprotokoll der SUSDB voll ist. Melde dich mit dem Management Studio an der Instanz an und prüf es nach.
  
Zum Seitenanfang
 
mathschut
WSUS Junior Member
*
Offline


I Love WSUS!

Beiträge: 43
Mitglied seit: 15.09.14
Re: WSUS SQL Express Datenbank vollgelaufen
Antwort #8 - 20.04.17 um 15:38:10
Beitrag drucken  
Hi, doch die Datenbank läuft voll. Leider sehe ich keinen Fehler im WSUS Log. Die SUSDB ist laut MSSQL MM 9142MB groß. Wo kann ich noch herraus finden was das Problem vom WSUS ist oder kann ich die DB irgendwie zurücksetzten und neu aufbauen lassen?
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 14955
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: WSUS SQL Express Datenbank vollgelaufen
Antwort #9 - 21.04.17 um 11:13:07
Beitrag drucken  
9142 MB sind keine 10 GB. IMO ist die SUSDB auch noch nicht vollgelaufen. Lass doch auch eine Datenbankprotokoll Sicherung laufen.

Zurücksetzen heißt es bitte. Du kannst versuchen eine neue Instanz zu erstellen, aber dabei geht vermutlich alles verloren. Warum willst Du nicht die Datensicherung verwenden? Restore ist doch wichtig. Und was sagt das SQL Server Log?
  
Zum Seitenanfang
 
Hajo
WSUS Neuling
Offline


I love WSUS!

Beiträge: 1
Mitglied seit: 13.09.21
Re: WSUS SQL Express Datenbank vollgelaufen
Antwort #10 - 13.09.21 um 08:18:03
Beitrag drucken  
Ich konnte das bei mir nachstellen.
Wenn ich "Alle Produkte" auswähle und "Alle Klassifikationen" wähle (also alles was geht), dann läuft meine SQL Express auch voll (10GB). Danach geht Sync auch nicht mehr. Cleanup hat auch nix gebracht.

Meine Lösung war:
- DB löschen und
- WSUS neu initialisieren (DB wird neu erstellt):
Code
"C:\Program Files\Update Services\Tools\wsusutil.exe" postinstall CONTENT_DIR=C:\WSUS 



Danach weniger auswählen und alles läuft wieder.
Ich habe jetzt Tools, Treiber und Treibersätze nicht ausgewählt.
Bei Produkten hab ich mich auf Windows 10, Exchange 2019 und SQL (alle) beschränkt. Damit bin ich bei knapp 6 GB.
  
Zum Seitenanfang
 
Sunny
Microsoft MVP
*****
Offline



Beiträge: 14955
Mitglied seit: 11.02.07
Geschlecht: männlich
Re: WSUS SQL Express Datenbank vollgelaufen
Antwort #11 - 13.09.21 um 10:05:48
Beitrag drucken  
Wenn man alle Kategorien auswählen möchte/muss, dann sollte man bei der WID (Windows Internal Database) bleiden, das ist ja auch der Standard.

Hajo schrieb on 13.09.21 um 08:18:03:
Cleanup hat auch nix gebracht.


Natürlich bringt ein Cleanup nichts, da in der SUSDB ja nichts gelöscht wird. Man muss in so einem Fall auch die SUSDB bereinigen, das geht mit SQL Befehlen.

Code
EXEC [SUSDB].[dbo].[spDeclineUpdate] @UpdateID1;
EXEC [SUSDB].[dbo].[spDeleteUpdateByUpdateID] @UpdateID1;
 



Wenn Du dich mit der Materie näher beschäftigen willst, dann empfehle ich die Lektüre dieses Scriptes: (Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). In dem Script werden alle Edge Updates, bis auf das aktuellste, abgelehnt und die META-Daten auch aus der SUSDB gelöscht. Die verwendete Stored Procedure gibt es in jeder SUSDB.
  
Zum Seitenanfang
 
Bookmarks: Facebook Google Google+ Linked in Twitter Yahoo
 



Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Kontakt | RSS | Feedback | Impressum
Facebook | News einsenden